Newsflash (Rage Against The Machine, Dead Cross, Arctic Monkeys u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Rage Against The Machine, Dead Cross, Arctic Monkeys, Protomartyr , Lucifer, Florence And The Machine, Clutch, Slow Mass, Talinda Bennington & Avicii, Limp Bizkit, einem neuen Instagram-Feature und einem Tipp zum Erfolg bei Frauen von Slayer-Gitarrist Kerry King.

+++ Rage Against The Machine-Schlagzeuger Brad Wilk hat sich in einem Podcast aufgeschlossen für eine Reunion der Band gezeigt. "Ich weiß zumindest, dass wir Vier freundschaftlich miteinander umgehen und miteinander reden können. Wir hängen sogar gelegentlich miteinander ab", verriet er. Eine Wiedervereinigung sei bisher nicht passiert, weil alle Bandmitglieder anderweitig beschäftigt gewesen seien. Angeblich würde den Schlagzeuger nichts glücklicher machen, als wieder mit Rage Against The Machine zu spielen. Wilk, RATM-Gitarrist Tom Morello und Bassist Tim Commerford waren zuletzt gemeinsam bei den Prophets Of Rage aktiv gewesen. Sänger Zack de la Rocha arbeitet parallel schon seit Jahren an einem Soloalbum, zuletzt gab es 2016 die Single "Digging For Windows" zu hören. Das bislang letzte Album von Rage Against The Machine, "Renegades", war 2000 erschienen. Von 2007 bis 2011 spielte die Band ab und an gemeinsam Konzerte oder kleine Touren. In dem Podcast sprach Wilk außerdem über seine Vergangenheit mit Pearl Jam.

+++ Dead Cross haben einen Videosnippet zu ihrem neuen Song "Skin Of A Redneck" veröffentlicht. Zu Beginn des Clips ist ein Tacco zu sehen, in welchem zwei Finger stecken. Daraufhin erscheinen abwechselnd Porträts der Bandmitglied. Mike Pattons Gesicht wird hierbei als einziges von einer Skeletthand abgerissen. Die gesamten Aufnahmen bestehen aus schwarz-weißen Zeichnungen. Hierdurch sowie durch Sänger Mike Crains kreischende Stimme wird die dunkle Atmosphäre des Liedes vermittelt. Der Song ist Teil der nach der Band benannten Dead-Cross-EP, welche überraschend am 2. Mai erschienen war. Ihr ebenfalls nach der Band benanntes Debütalbum hatte die Band im August vergangenen Jahres veröffentlicht. Im Juni sowie Juli ist sie auf Festival-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Dazwischen spielt die Band zudem eine Handvoll Clubkonzerte in Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Dead Cross - "Skin Of A Redneck"

Live: Dead Cross

07.06. Interlaken - Greenfield Festival
12.06. Esch/Alzette - Rockhal
13.06. München - Backstage
14.06. Nickelsdorf - Nova Rock
16.06. Köln - Gloria
19.06. Lausanne - Les Docks
23.06. Clisson - Hellfest
24.06. Dessel - Graspop Metal Meeting
27.06. Hamburg - Markthalle
03.07. Berlin - SO36
04.07. Gdynia - Open'er Festival

+++ Die Arctic Monekys haben während eines Konzerts erstmalig Material aus ihrem kommenden Album "Tranquility Base Hotel & Casino" vorgestellt. Bei einer Show in San Diego, der ersten der Indierocker seit vier Jahren, präsentierten sie die Songs "Four Out of Five", "American Sports", "She Looks Like Fun" und "One Point Perspective". "She Looks Like Fun" und "One Point Perspective" werden von verspielten Klavier-Melodien getragen, im Allgemeinen fallen die neuen Songs überraschend Keyboard-lastig aus und werden von jazzig-schleppender Schlagzeugarbeit begleitet. "Four Out Of Five" präsentiert sich mit zackigen Gitarren und schrägen Melodien als der eingängigste der neuen Tracks. Unterstützt wurden sie dabei von Tame Impala Live-Mitglied Cameron Avery, der an dem Album mitgewirkt hat. Die Live-Premiere ist auch deswegen bemerkenswert, weil die Band zuvor angekündigt hatte, im Vorfeld keine Singles veröffentlichen zu wollen. "Tranquility Base Hotel + Casino" erscheint in einer Woche. Die vier Briten kommen für drei Termine nach Deutschland, die allesamt ausverkauft sind.

Video: Die Arctic Monkeys präsentieren neue Songs

Live: Arctic Monkeys

22.05. Berlin - Columbiahalle | ausverkauft
23.05. Berlin - Columbiahalle | ausverkauft
26.06. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle | ausverkauft

+++ Protomartyr haben ihren neuen Song "Wheel Of Fortune" veröffentlicht. Unterstützt werden sie hierbei von The Breeders-Sängerin Kelley Deal. Der Midtempo-Song versprüht mit seinen düsteren Gitarren sowie über die Komposition verstreuten, verzerrten Signaltönen ein gespenstisches Feeling. Dieses wird auch im dazugehörigen Video sichtbar, das mit seinen Aufnahmen einem Horrorfilm gleicht: Ein Mann steht seelenruhig mit brennender Hand da, ein Weiterer versucht wiederum mit verbundenen Augen mit einem Beil zu hantieren. Den Höhepunkt bildet ein Mann, welcher mit seinen Füßen in eine Mistgabel springt - kurz vorher stoppt das Bild jedoch glücklicherweise. Die gruselige Ader des Songs wird auch durch die von Farbe zu Schwarz-Weiß wechselnden Filmaufnahmen sichtbar. "Wheel Of Fortune" ist Teil der neuen Protomartyr-EP "Consolation", welche schon am 15. Mai erscheint. Auf dieser befindet sich noch ein weiterer Song mit Deal. Im Oktober kommt die Band für drei Clubkonzerte nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Protomartyr - "Wheel Of Fortune" (feat. Kelley Deal)

Cover & Setlist: Protomartyr - "Consolation"

proto

01. "Wait"
02. "Same Face In A Different Mirror"
03. "Wheel Of Fortune" (feat. Kelley Deal)
04. "You Always Win" (feat. Kelley Deal)

+++ Lucifer haben einen neuen Song mit Video veröffentlicht. "California Son" wird getragen von trockenen Riffs und einem eingängigen Schlagzeug-Beat. Sängerin Johanna Sadonis tritt auf diesem Song zugunsten wild-solierender Gitarren etwas mehr in den Hintergrund. Das Video ist mit staubig-bleichen Bildern, Highway-Aufnahmen und Vintage-Credits eine Verneigung vor dem stereotypen US-Bikertum. Der Track entstammt dem Album "Lucifer II", welches am 6. Juli erscheint. Zuvor hatten Lucifer bereits die Single "Faux Pharaoh" vorgestellt. Es ist die erste Platte der Band in ihrer neuen Besetzung. Die Band kommt für drei Termine nach Deutschland. Tickets für das Crossroads Festival gibt es bei Eventim.

Video: Lucifer - "California Son"

Live: Lucifer

05.05. Berlin - Desertfest
02.06. Netphen-Deuz - Freak Valley Festival
10.10. Bonn - Rockpalast Crossroads Festival

+++ Florence + The Machine haben ein neues Album angekündigt und eine weitere Single samt Video vorgestellt. "High As Hope" erscheint am 29. Juni über Republic. Eine Reihe hochkarätiger Musiker haben an dem Album mitgearbeitet: Mit dabei sind unter anderem Saxofonist Kamasi Washington, The xx-Soundtüftler Jamie xx und Sampha. Die zuletzt veröffentlichte Single "Sky Full Of Song" ist ebenfalls auf dem Album vertreten. Die Single "Hunger" bietet mehr vom typischen Sound der Band: Von Klavier und pulsierenden Drums getragen, trägt Bandkopf Florence Welch mit viel Herzblut hymnische Texte über Selbstfindung und Verlangen vor. Das Video wandelt sich nach einem Beginn in Schwarz-Weiß zu satten Pastell-Farben und zeigt Welch beim Singen des Songs. Das Blumenmotiv, das sich durch das Album-Cover und das Video zu "Sky Full Of Song" zieht, setzt sich auch im neuen Clip fort.

Cover & Tracklist: Florence + The Machine - "High As Hope"

high As Hope

01. "June"
02. "Hunger"
03. "South London Forever"
04. "Big God"
05. "Sky Full of Song"
06. "Grace"
07. "Patricia"
08. "100 Years"
09. "The End of Love"
10. "No Choir"

Video: Florence + the Machine - "Hunger"

+++ Clutch haben in einem Video über ihr neues Album gesprochen. Neben den im Studio musizierenden Bandmitgliedern ist auch Producer Vance Powell zu sehen. Diesem habe die Band im Voraus Demos geschickt, an denen er kaum etwas ändern wollte. Nachdem die Band einige der Lieder bereits öfter live gespielt hatte, war auch sie im Studio von Anfang an überzeugt von ihren Kompositionen. "Ich würde sagen, die Aufnahmen haben mehr eine Art 90er-Vibe - zumindest aus Sicht der Gitarren", verrät zudem Gitarrist Tim Sult. Am Ende des Videos wird außerdem eine weitere Episode angekündigt. Bereits Ende April veröffentlichten Clutch ein Video, in dem sie über ihre neue Platte sprachen. "Book Of Bad Decisions" soll im September erscheinen. Im Dezember kommt die Band dann für einige Konzerte nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Clutch und Producer sprechen über neues Album

Live: Clutch

02.12. Berlin - Astra Kulturhaus
04.12. Köln - Live Music Hall
05.12. Frankfurt/Main - Batschkapp
06.12. Hamburg - Docks
13.12. München - Backstage
14.12. Stuttgart - LKA Longhorn

+++ Slow Mass haben eine neue Single veröffentlicht. "Subrban Yellow" zeichnet sich durch eine reduzierte Instrumentierung aus; im Vordergrund steht eine melodische Gitarrenlinie, der Rhyhthmus präsentiert sich groovig-spärlich, bevor im Refrain Bass und fuzzige Gitarre dem Song mehr Fülle verleihen. Insgesamt entsteht ein ruhiges Post-Rock-Stück. Der Song ist ein weiterer Vorgeschmack auf das am 11. Mai erscheinende Album "On Watch", dem Debütalbum der Band. Ihre EP "Treasure Pains" hatte mit verquerem Mathrock zu überzeugen gewusst.

Stream: Slow Mass - "Suburban Yellow"

+++ Talinda Bennington hat erneut die Berichterstattung der News-Seite TMZ kritisiert. Die Ex-Frau des verstorbenen Linkin Park-Sängers Chester Bennington hielt ihre Twitter-Follower dazu an, die Seite nicht durch das Anklicken eines Artikels über den verstorbenen Musiker Avicii zu unterstützen. Im Folgenden forderte sie eine empathischere Berichterstattung beim Thema Suizid. TMZ war im Zusammenhang mit dem Tod ihres Ehemannes in die Kritik geraten: In einem Bericht über die Todesumstände des Sängers hatte die Publikation behauptet, in dessen Blut sei die Droge MDMA gefunden worden, was sich im Nachhinein als Falschmeldung herausgestellt hatte. Die Ex-Frau des Sängers, der sich am 20. Juli das Leben genommen hatte, engagiert sich stark für Kampagnen zur De-Stigmatisierung von Depression und psychischen Erkrankungen. So hatte sie nach seinem Tod in einer Rede eine veränderte Sichtweise auf Depression gefordert und die Benefizaktion "320 Changes Direction" ins Leben gerufen.

Tweets: Talinda Bennington ruft zum Boycott von TMZ auf

+++ Limp Bizkit haben offensichtlich einen Vertrag mit Napalm Records abgeschlossen. Seit Kurzen bietet das Plattenlabel das Merch der Band an. Sollte sich die Vermutung bestätigen, so erscheint das neue Limp-Bizkit-Album "Stampede Of The Disco Elephants" also auf dem Label. Ein Release-Termin ist weiterhin nicht bekannt. Das zuletzt veröffentlichte Album "Gold Cobra" war 2011 auf Interscope erschienen. Im darauffolgenden Jahr unterschrieb die Gruppe einen Vertrag mit Cash Money. Kommenden Monat kommt sie für einige Shows nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Live: Limp Bizkit

10.06. München - Rockavaria
12.06. Berlin - Max-Schmeling-Halle
13.06. Hamburg - Alsterdorfer Sporthalle
15.06. Dresden - Junge Garde
19.06. Mannheim - Maimarktgelände
20.06. Dortmund - Westfalenhallen
27.06. Kassel - Kongress Palais

+++ Spotify und Instagram haben gemeinsam eine neue Funktion zum Teilen von Songs enthüllt. Auf Spotify kann man ab sofort mit einem Klick einen beliebigen Song beziehungsweise dessen Cover auf seiner Instagram-Story posten. Außerdem ist es möglich, personalisierte Sticker und Schriftzüge zu dem Post hinzuzufügen. Der Song kann von Followern per Click direkt auf Spotify angehört werden. Instagram erklärte den Schritt in einem Statement mit der wachsenden Bedeutung der Plattform für Künstler: "Musik-Fans kommen zu Instagram, um sich auszudrücken und neue Inhalte ihrer Lieblingskünstler zu finden, und mit der Möglichkeit, direkt Songs von Spotify zu teilen, erleichtern wir das".

+++ Lesen hier einige jener "Incels" mit, welche einfach mal den Frauen die Schuld an ihrem Misserfolg in Sachen körperlicher Liebe geben? Wie man selbst bei eher grobschlächtigem Äußeren Erfolg beim anderen Geschlecht verbuchen kann, enthüllte nun Slayer-Gitarrist Kerry King in der Show des Comedians Jim Jefferies: Lern Gitarre spielen! Eine Empfehlung, die man unabhängig von jedem Balzverhalten generell so stehen lassen kann.

Video: Kerry King verrät, wie man Erfolg bei Frauen hat

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.