Newsflash (Madsen, NOFX, Mantar u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Madsen, NOFX, Mantar, Ghost, dem Hurricane und Southside Festival, Gorillaz, Damien Rice, dem Müssen Alle Mit Festival, Yob, dem Punk For Help, Filter und einer vermeindlichen Wiedervereinigung der Smashing Pumpkins.

+++ Madsen haben ihren neuen Song "Kapitän" veröffentlicht. In den Strophen reiben sich die Gitarren düster und dissonant aneinander, im Refrain bäumen sie sich hymnisch auf. Im dazugehörigen Video sieht man einen jungen Mann mit Hut und verschmutzer Kleidung, welcher vom Hafen ans Meer wandert und auf dem Weg einer Frau und schließlich einer anderen Version seiner selbst begegnet. Für den Schauspieler Franz Dinda ist "Kapitän" "ein Song, der die komplette Bandbreite der Madsen-Palette erfüllt: Einerseits kernig, kraftvoll und energiegeladen, dann aber eben gleichzeitig auch sehnsuchtsvoll und anspruchsvoll im Text". Vergangene Woche hatte die Band eine erste Vorschau des Songs in Form eines kurzen Videoausschnittes veröffentlicht. Er ist Teil des neuen Albums "Lichtjahre", welches am 15. Juni erscheint. Darauf enthalten sind zudem die bereits veröffentlichten Titel "Rückenwind" und "Mein erstes Lied". Um ihre neue Platte zu präsentieren, kommt die Band im Herbst auf von VISIONS präsentierte Tour. Der allgemeine Vorverkauf beginnt am 7. Juni um 10 Uhr. Bereits jetzt kann man bei einem exklusiven Vor-Vorverkauf Tickets auf Eventim und im Shop von Madsen erwerben.

Video: Madsen - "Kapitän"

VISIONS empfiehlt:
Madsen

16.11. Hannover - Capitol
17.11. Köln - Live Music Hall
23.11. München - Tonhalle
24.11. Stuttgart - Theaterhaus
30.11. Leipzig - Werk 2
01.12. Wiesbaden - Schlachthof
07.12. Saarbrücken - Garage
08.12. Bremen - Pier 2
14.12. Berlin - Columbiahalle
15.12. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
21.12. Lingen - Emslandarena

Live: Madsen

14.06. Trier - Porta Hoch Drei Open Air
23.06. Scheeßel - Hurricane Festival
24.06. Neuhausen ob Eck - Southside Festival
18.08. Georgsmarienhütte - Hütte Rockt Festival
19.08. Großpösna - Highfield Festival
24.08. Wolfhagen - Rock am Beckenrand
08.09. Jever - Jever Brauereihoffest

+++ NOFX haben sich für ihre Kommentare über das Massaker von Las Vegas entschuldigt. Bei einem Konzert auf dem Punk Rock Bowling & Music Festival in der Stadt hatte die Band sich über den Vorfall lustig gemacht. Gitarrist Eric Melvin sagte unter anderem: "Ich schätze, du fängst in Las Vegas nur eine Kugel wenn du in einer Country-Band bist". Frontmann Fat Mike erwiderte: "Wenigstens waren es Country- und keine Punkrock-Fans". Die Aussagen hatten bei Fans für Empörung gesorgt. Die Band zeigte sich nun reumütig und selbstkritisch. In einem langen Statement sagte sie: "Wir können nicht Songs darüber schreiben, wie Menschen gut zueinander sein sollen ohne selbst gut zu sein." Sie entschuldigte sich im weiteren bei allen Opfern des Massakers und sprach ihr Beileid aus. "Wir werden das nicht auf Drogen oder Ambien schieben. Das wäre zu einfach. NOFX hat es gesagt, NOFX ist dafür verantwortlich. [...] Um das klar zu stellen, NOFX befürwortet keine Gewalt gegen niemanden, Basta!". Diverse mit NOFX assoziierte Projekte hatten umgehend auf die Aussagen reagiert: Das Punk Rock Bowling & Music Festival entschuldigte sich via Twitter umgehend und nannte die Kommentare der Band "unentschuldbar". Stone Brewing Co. lösten ihre Zusammenarbeit mit der Punkband ebenfalls umgehend auf, das Band-eigene Bier werde nun nicht mehr produziert. Umsätze von bisherigen Chargen werden an die Las Vegas Police Department Foundation gespendet. Das Punk In Drublic Festival, das von Fat Mike mit ausgerichtet wird, hat NOFX und das Nebenprojekt Me First And The Gimmie Gimmies aus seinem Line-up gestrichen und will ebenfalls eine Spende für die Opfer des Massakers entrichten. Die neuen Ableger der Festivalreihe in Europa sind allerdings nicht von Absagen betroffen, wie der Veranstalter VISIONS gegenüber mitteilte.

Facebook-Post: NOFX entschuldigen sich für ihre Aussagen

Video: NOFX scherzen über das Massaker von Las Vegas

Tweet: Statement von Punk Rock & Bowling Festivals

+++ Mantar haben einen Teaser für ihr neues Album veröffentlicht. Er zeigt kurz aufeinanderfolgende, schwarz-weiße Filmschnipsel von Konzerten ihrer vergangenen Tour mit Kadavar. Dazu ist ein Ausschnitt eines Songs zu hören, doch weitere Informationen zur neuen Platte gibt es noch nicht. Der Trailer verrät nur, dass sie "bald" erscheinen werde. Für ihre sogenannte Cold Summer Tour, die vergangenes Wochenende mit Auftritten bei Rock am Ring und Rock im Park begann, spielt das Duo sowohl Clubkonzerte als auch auf Festivals. Tickets hierfür gibt es auf Eventim.

Video: Mantar teasern kommendes Album

Live: Mantar

05.06. Freiburg - Walfisch
06.06. Konstanz - Kulturladen
08.06. Hauptmannsgrün - Chronical Moshers Open Air
09.06. Dresden - Scheune
17.06. Lingen - Alter Schlachthof
23.06. Oldenburg - Umbaubar
01.07. Lärz - Fusion-Festival
13.07. Braunschweig - Eulenglück
14.07. Neukirchen - Dong Open Air
03.08. Wacken - Wacken Open Air
25.08. Sulingen - Reload Festival

+++ Ghost haben eine exklusive Deutschlandshow in einem Pop-up-Shop angekündigt. Am 7. Juni wird die Okkult-Metal-Band im Prinz Charles in Berlin eine intime Show mit einem akustischen Set spielen, im Anschluss soll es eine Autogrammstunde mit Cardinal Copia geben. Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 19 Uhr, die Veranstalter rechnen mit einem vollen Haus. Unabhängig davon hatte die Band jüngst eine Show in Milwaukee abgebrochen, nachdem ein Fan ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Er verstarb später an einem Herzanfall, wie bekannt wurde. Ghost sprachen in einer Nachricht ihr tiefes Beleid aus. Ihr neues Album "Prequelle" war am 1. Juni erschienen. Die Band, die aus fiktiven Figuren unter der Leitung von Tobias Forge besteht, hatte im Vorfeld ein bizarres Video zu ihrem aktuellen Line-up veröffentlicht. Sie spielen dieses Jahr auf dem Wacken Open Air.

Foto: Ghost kündigen Show in Berlin an

Ghost Pop-up

Facebook-Post: Statement zum verstorbenen Ghost-Fan

Live: Ghost

03.08. Wacken - Wacken Open Air

+++ Das Hurricane und das Southside Festival haben ihre diesjährigen Spielzeiten veröffentlicht. Auf dem Hurricane hat man sich genretechnisch abgestimmt: So befindet sich die Greenstage des Hurricanes am Freitag mit aufeinanderfolgenden Auftritten der Donots, Broilers, Billy Talent, Feine Sahne Fischfilet und The Offspring fest in der Hand von Punk- und Hardcore-Größen. Madsen, The Kooks und Justice füllen den Samstag mit tanzbarer Musik, am Sonnstag beschließen mit den Arctic Monkeys und Arcade Fire zwei namhafte Indie-Acts das Festival. Das Southside Festival wartet mit fast identischem Line-up, aber anderer Tagesaufteilung auf. Eine Übersicht der Spielzeiten gibt es auf der Webseite des Hurricane Festivals und der Webseite des Southside Festivals. Um den Planungsstress zu reduzieren feiert dieses Jahr auch eine App für die Festivals Premiere. Diese stellt die Timetables übersichtlich dar und bietet die Möglichkeit, sich einen Alarm für die Lieblingsbands zu stellen. Das Hurricane Festival findet vom 22. bis 24. Juni in Scheesel statt, das Southside Festival zur gleichen Zeit in Neuhausen. Tickets gibt es bei Eventim. Für das Southside gibt es inzwischen nur noch weniger als 2500 Karten.

+++ Gorillaz haben ihr neues Album offiziell angekündigt und einen ersten Song mit Video vorgestellt. "The Now Now" erscheint am 29. Juni. Bei den Aufnahmen zu der Platte soll die Band fast vollständig auf Gastmusiker verzichtet haben. Auf dem elf Tracks langen Album ist auch der zuvor live vorgestellte Song "Hollywood" vertreten. Zusätzlich haben sie ein Video zur ersten Single "Humility" veröffentlicht. Der Song ist ein klassisches Gorillaz-Stück, in dem sich über einen verspielten Beat skurille Synthesizer und lockere Gitarrenklänge des Jazzgitarristen George Benson legen. Das Video zeigt den animierten Frontmann 2-D bei der Rollschuhfahrt durch Kalifornien, Jack Black hat einen Gastauftritt, bei dem er Bensons Gitarrenspiel mimt. Die Band hatte das Album bereits mit einer Webseite angeteasert, auf dem Instagram-Account von Grafiker Jamie Hewletts Frau waren Infos zu dem Album geleakt. Das noch aktuelle Album der animierten Band um Blur-Frontmann Damon Albarn namens "Humanz" war vergangenes Jahr erschienen.

Video: Gorillaz - "Humility"

Cover & Tracklist: Gorillaz - "The Now Now"

The Now Now

01. "Humility" - feat George Benson
02. "Tranz"
03. "Hollywood" - feat Snoop Dogg + Jamie Principle
04. "Kansas"
05. "Sorcererz"
06. "Idaho"
07. "Lake Zurich"
08. "Magic City"
09. "Fire Flies"
10. "One Percent"
11. "Souk Eye"

+++ Damien Rice hat einen neuen Song namens "100 Miles Across The Room" in zwei Versionen veröffentlicht. Neben einer regulären Version nahm der Singer/Songwriter auch eine Akutik-Version auf. Beide Lieder sind durchzogen vom ruhigen Sound einer Akustikgitarre sowie sanften Klaviertönen. Die reguläre Variante hebt sich ab durch ihre in der letzten Minute einsetzende Trompete und einem warm klingenden Bass. Die Komposition sei während seines Projekts "10 Days To Barcelona" entstanden, bei dem Rice vor zehn Jahren in seinem Mini von Dublin nach Barcelona gereist war. Auf der Fahrt seien zahlreiche Lieder sowie Reiseaufnahmen entstanden, in welche der Ire nun auf Twitter erste Einblicke gewährt. Das bislang letzte Album des Musikers, "My Favourite Faded Fantasy", war 2014 erschienen.

Stream: Damien Rice - "100 Miles Across The Room"

Stream: Damien Rice - "100 Miles Across The Room" (Akustik)

Video: Aufnahmen vom Projekt "10 Days To Barcelona"

Cover: Damien Rice - "100 Miles Across The Room"

dam

++ Das Müssen Alle Mit Festival hat sein finales Line-up bekannt gegeben. Die letzten Neuzugänge sind die Punkrocker Turbostaat und Rocko Schamoni. Neben ihnen spielen unter anderem Die Nerven und The Notwist. Tickets für das Festival gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: Müssen Alle Mit Festival gibt finales Line-up bekannt

Live: Müssen Alle Mit Festival

01.09. Stade - Bürgerpark

+++ Yob streamen ihr kommendes Album "Our Raw Heart" vorab in voller Länger. Offiziell erscheint ihre bislang achte Platte erst am Freitag über Relapse. Im Voraus hatten die Doom-Rocker den gleichnamigen, 14-minütigen Titeltrack und die sich langsam vorwärts schleppende Doom-Walze "The Screen" veröffentlicht. Den vollen Stream gibt es bei NPR Music. Nach einer großen Nordamerika-Tour spielt das US-Trio im Oktober zwei Konzerte in Belgien und den Niederlanden, Shows im deutschsprachigen Raum sind bisher keine angekündigt.

+++ Im Oktober findet zum dritten Mal das Benefiz-Festival Punk For Help im saarländischen Neunkirchen statt. Mit dabei sind unter anderem die Punkrocker Kmpfsprt und The Turbo AC's sowie die Indie-Band Not Scientists. Die Einnahmen der Veranstaltung gehen an die Stefan Morsch Stiftung, welche die erste deutsche Datei für Knochenmark- und Stammzellspender betreibt. Tickets gibt es im Tante-Guerilla-Shop.

Live: Punk For Help

06.10. Neunkirchen - Stummsche Reithalle

+++ Filter-Frontmann Richard Patrick hat eine neue Version des Songs "Hey Man, Nice Shot" vorgestellt. Diese präsentiert sich rauer und reduzierter als das Original, behält aber denselben schleppenden Groove und die düstere Atmosphäre bei. Die Version nahm der Kopf der Industrial-Rock-Band alleine auf, gemischt wurde sie von Brian Virtue. Filter arbeiten momentan an neuer Musik, zum ersten Mal seit über 20 zusammen mit Gründungsmitglied Brian Liesegang. Ihr aktuelles Album "Crazy Eyes" war 2016 erschienen.

Video: Richard Patrick - "Hey Man, Nice Shot" (Alternative Version)

+++ Aus seiner Abneigung gegenüber den Smashing Pumpkins macht Stephen Malkmus kein großes Geheimnis: Schon 1994 verpasste der Pavement-Frontmann der Band einige Seitenhiebe im Song "Range Life". In einem Interview mussten sie nun erneut dran glauben. Als es um den Ausstieg von Fleetwood Mac-Gitarrist Lindsey Buckingham und die dadurch möglicherweise schlechteren Konzertkartenverkäufe ging, zog Malkmus das Fehlen von Bassistin D'arcy Wretzky als Vergleich heran. "Und hier beschweren sich die Leute auch, denn die Band hat bereits drei Fake-Reunions, Fast-Reunions und diese hier hinter sich - und ich glaube sie spielen nur ihre alten Hits, sie werden uns nicht mit einem neuen Album langweilen oder sowas." Das erklärt vielleicht, warum es immer noch zu keiner Fake-, Fast- oder Echt-Reunion von Pavement gekommen ist.

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.