Newsflash (Korn, Clowns, Anti-Flag u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Korn, Clowns, Anti-Flag, Madball, Smashing Pumpkins, Rammstein, Metallica, Kim Gordon, Metal Allegiance, Long Distance Calling, Beastie Boys und einem wetterfesten Slayer-Fan.

+++ Korn haben den ungefähren Release ihres kommenden Albums näher benannt. Im Rahmen ihrer Tour zum 20. Jubiläum der Platte "Follow The Leader" verkündete Schlagzeuger Ray Luzier, dass ihr neues Werk voraussichtlich im März erscheinen soll. Die Nu-Metal-Band hatte bereits vergangenen Monat Aufnahmen aus dem Studio geteilt. Im Mai hatte sich Frontmann Jonathan Davis erstmalig zu den Arbeiten an neuem Material geäußert. Die noch aktuelle Platte "The Serenity Of Suffering" war 2016 erschienen.

+++ Clowns haben ein Video zu ihrem Song "I Shaved My Legs For You" veröffentlicht. Das rot ausgeleuchtete Musikvideo zeigt die Hardcore-Punk-Band in schnell wechselnden Bildsequenzen, so wild und ungestüm wie der Sound. Der Track wurde zuvor zusammen mit dem Song "Freezing In The Sun" als Single herausgebracht, zu dem es ebenfalls einen Clip gibt. Pagan-Sängerin Nikki Brumen spielt darin eine Frau, die die politische Korruption in ihrer Heimat nicht mehr aushält und sich gewaltsam wehrt. Die beiden Songs sollen ein wenig die Zeit zum nächsten Album der Australier überbrücken, das sich zur Zeit in Arbeit befindet. Ihre aktuelle Platte "Lucid Again" war 2017 erschienen.

Video: Clowns – "I Shaved My Legs For You"

Video: Clowns – "Freezing In The Sun"

+++ Anti-Flag haben Buffalo Springfields Song "For What It's Worth" gecovert. In einem neuen Video zur punkigen Version des Protestsongs von 1966 macht die Band auf die Waffengewalt in den USA aufmerksam. Der Schwarz-Weiß-Clip zeigt unter anderem Demonstrationen der "March For Our Lives"-Bewegung, bei der im März dieses Jahres bis zu 800.000 Menschen in allen US-Bundesstaaten auf die Straße gegangen waren, um für schärfere Waffengesetze zu demonstrieren. Die Bewegung war im Anschluss an ein Schulmassaker in Parkland, Florida entstanden, bei dem ein 19-Jähriger 14 Schüler und drei Erwachsene erschossen hatte. Anti-Flag unterlegen ihr Video mit harten Statistiken über die Waffengewalt in den USA. Die politisch aktive Band macht am Ende zudem auf die Aktion "Everytown" aufmerksam, die sich für mehr Sicherheit in US-amerikanischen Gemeinden einsetzt. Das Cover "For What It's Worth" ist Teil des kommenden Akustik-Albums "American Reckoning", auf dem Anti-Flag neben unverstärkten Versionen aktueller Songs auch drei Klassiker neuinterpretieren. Die Platte erscheint am 28. September über Spinefarm.

Video: Anti-Flag - "For What It's Worth"

+++ Madball haben ein Video zu "Freight Train" veröffentlicht. Es zeigt die New-York-Hardcore-Veteranen unterwegs auf Tour und bei energiegeladenen Club- und Festivalshows. Der Song entstammt dem am 15. Juni erschienenen Album "For The Cause". Regie führte Daniel Prieß, der auch schon Videos für Comeback Kid, Deez Nuts und Terror gedreht hatte.

Video: Madball - "Freight Train"

+++ Die Smashing Pumpkins haben womöglich hunderte neue Songs zur Veröffentlichung bereit. Bei der jüngsten Ausgabe der Show Beats 1 auf Apple Music erzählte Billy Corgan Moderator Zane Lowe, dass seine Band "unvorstellbar" viel neues Material angesammelt hätte. Laut Corgan seien die Smashing Pumpkins für die nächsten Jahre gut vorbereitet: "Ich bin beigeistert vom Wiedererstarken von Plattenläden und der Tatsache, dass es nun diese schöne Balance zwischen Vinyl-Veröffentlichungen und Streaming-Anbietern gibt. Wir werden jetzt damit beginnen, die Archive zu öffnen, und wir haben genug Archivmaterial für Jahrzehnte." Corgan war zusammen mit James Iha und Jimmy Chamberlin bei Lowe zu Gast. Dort sprach die Band, die bis auf Bassistin D'Arcy Wretzky wieder in Originalbesetzung besteht, auch über mangelnde Anerkennung von Musikjournalisten und polarisierende Konzerte in der Vergangenheit. Corgan äußerte sich außerdem zur Fehde mit D'arcy Wretzky, die seiner Meinung nach nicht mehr die nötigen Voraussetzungen für die Bühne besäße. "Sie litt unter unglaublichem Lampenfieber. [...] Das war immer ein Teil des Problems. Wenn man sie auf der Bühne gesehen hat, machte sie innerlich immer mehr durch, als man ihr ansehen konnte, da ihre Bühnenpräsenz immer sehr unterkühlt war. Man hat sie auch die 'Ice Queen' genannt."

Video: Smashing Pumpkins bei Beats 1

+++ Rammstein haben Orchester- und Choraufnahmen für ihr neues Album fast abgeschlossen. Das verkündeten die deutschen Industrial-Metal-Veteranen in einem Tweet mit einigen Fotoaufnahmen aus Minsk, wo die Aufnahmen stattgefunden haben sollen. "Geigen brennen mit Gekreisch, Harfen schneiden sich ins Fleisch", schrieben sie dazu. Damit bestätigen Rammstein zumindest Gerüchte um ein neues Album, die vor ein paar Monaten durch einen anschließend wieder gelöschten Pressetext entstanden waren. Demnach solle es noch vor Jahresende erscheinen, dazu sagte die Band aber noch nichts. Das kommende Album würde ihr insgesamt siebtes und folgt auf das 2009 erschienene "Liebe ist für alle da".

Tweet: Rammstein teilen Update zu Albumarbeiten

+++ Metallica haben eine alte Liveaufnahme ihres Tracks "Harvester Of Sorrow" veröffentlicht. Das Videomaterial ergänzt die im Rahmen der kommenden Reissue ihrer Platte "...And Justice For All" geplante Reihe von alten Liveaufnahmen. Der Clip zu "Harvester Of Sorrow" zeigt einen Auftritt von 1991 bei dem britischen Monsters-Of-Rock-Festival. Zuvor hatten Metallica bereits alte Aufnahmen ihres Songs "Eye Of The Beholder" geteilt. Die Deluxe-Reissue erscheint am 2. November.

Video: Metallica – "Harvester Of Sorrow" (live auf dem Monsters Of Rock Festival in England, 1991)

+++ Kim Gordon, Paul McCartney, Stevie Nicks und viele weitere Musiker haben einen offenen Brief an den US-Satellitenradio-Anbieter SiriusXM unterzeichnet. In dem Schreiben drohen die Künstler mit einem Boykott des Medienanbieters, der sich gegen den "Music Modernization Act" (MMA) stellt. Das Gesetz soll den Schutz des Urheberrechts im Musikbereich für das Streaming-Zeitalter modernisieren und den Interpreten wie Produzenten zugutekommen. SiriusXM, eine Tochterfirma des Medienkonzerns Liberty Media, hatte sich gegen Auszüge des Gesetzes gestellt und ist somit die letzte verbleibende Opposition gegen die Verabschiedung. Der Gesetzesentwurf braucht jedoch die Zustimmung des gesamten US-Senats, bevor es in Kraft treten kann. Insgesamt 150 Musiker beteiligten sich an der Aktion.

+++ Die Supergroup Metal Allegiance will das Debütalbum von Black Sabbath in ganzer Länge live spielen. Das Musikerkollektiv will auf seinem Konzert am 27. Oktober im Brooklyn Bowl den 1970 erschienenen Heavy-Metal-Klassiker darbieten. Zu dem wechselnden Line-up von Metal Allegiance gehören aktuell Megadeth-Bassist David Ellefson, der ehemalige Dream Theater-Schlagzeuger Mike Portnoy und Testament-Gitarrist Alex Skolnick. Als besonderen Gast kündigten sie den Overkill-Sänger Bobby Blitz an. Das gleichnamige Debüt der Supergroup war 2015 erschienen, aktuell würden sie außerdem an einem Nachfolger arbeiten.

Tweet: Ankündigung des Metal-Allegiance-Konzerts

Bild: Metal-Allegiance-Tourplakat für spezielles Black-Sabbath-Konzert

Metal Allegiance - Black Sabbath

+++ Long Distance Calling haben Motorowl als Support für ihre kommende Tour bestätigt. Die Progrocker Motorowl begleiten die Post-Rock-Band bei der Fortsetzung ihrer "Boundless"-Tour zum im Februar erschienenen Album. Motorowl selbst hatten auch erst kürzlich eine neue Platte veröffentlicht: "Atlas" und war im Juli erschienen. Tickets für die von VISIONS präsentierten Shows gibt es bei Eventim.

VISIONS empfiehlt:
Long Distance Calling + Motorowl

22.11. Leipzig - Täubchenthal
25.11. Potsdam - Waschhaus
29.11. Karlsruhe - Die Stadtmitte
30.11. Pratteln - Z7 Konzertfabrik
01.12. Dornbirn - Conrad Sohm 02.12. Augsburg - Kantine
06.12. Trier - Ex-Haus
13.12. Bochum - Rotunde
14.12. Rostock - Mau Club
15.12. Braunschweig - Eulenglück
16.12. Frankfurt/Main - Zoom
20.12. Bielefeld - Forum
21.12. Schweinfurt - Alter Stattbahnhof

+++ Eminem hat die Beastie Boys nicht über die frappierende Ähnlichkeit seines "Kamikaze"-Albumcovers mit deren Debütalbum "Licensed To Ill" informiert. In der Talkshow "The Strombo Show" erzählten Ad-Rock und Mike D Gastgeber George Stroumboulopoulos, sie hätten via Twitter von der offensichtlichen Kopie erfahren: "Ich habe vielleicht 10 bis 20 Textnachrichten bekommen. Und ich habe mich gefragt: 'Warum habe ich auf einmal 50 Textnachrichten. Ich schaue lieber mal nach, was da abgeht. Jeder hat mir das Albumcover von einem Twitter-Feed oder so geschickt. So habe ich es herausgefunden", so Mike D. Eminem hatte seine neue Platte Ende August ohne große Ankündigung veröffentlicht.

Video: Die Beastie Boys bei der "Strombo Show"

+++ Wo ein Sturm, da ist auch Lane Pittman: Der knochenharte Slayer-Fan hat erneut einem Hurrikan körperlichen Widerstand geleistet, diesmal dem aktuell an der US-Ostküste wütenden Hurrikan Florence. Er braucht für diese Leistung nur drei Sachen: seine blaue Unterhose, eine USA-Flagge und den Song "Raining Blood". Warum er das macht? Nach seinem Kampf gegen Hurrikan Matthew im Jahr 2016 wurde Pittman nicht nur von Wasser getroffen, auch nicht mit Blut berieselt - sondern es regnete heftig Geld. Umgerechnet fast 1.000 Euro konnte er jetzt auf seiner GoFundMe-Seite einnehmen, um Sprit und Kaffee zu bezahlen, die er für seine Reise zum betroffenen Gebiet benötigte. Das ursprüngliche Ziel von 150 US-Dollar wurde somit weit übertroffen - damit hat er ordentlich Profit geschlagen. Ziemlich viel Wind um noch viel mehr Wind.

Video: Hurrikan-Mann wehrt sich Slayer gegen Sturm

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.