Newsflash (Soundgarden, Arctic Monkeys, Rock And Roll Hall Of Fame u. a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Soundgarden, Arctic Monkeys, Rock And Roll Hall Of Fame, Camera, Amy Winehouse, Adult Swim, Machine Head, Kings X, Pictures, Moby, Deftones und Metallica im Reggae-Gewand.

+++ Die noch lebenden Soundgarden-Mitglieder Kim Thayil, Ben Shepherd und Matt Cameron wollen weiter zusammen Musik machen. Cameron sagte dem US-amerikanischen Rolling Stone: "Wir brauchen alle noch etwas Zeit und geben uns gegenseitig Raum, um alles zu verarbeiten. Wir möchten aber sehr gerne versuchen, weiterhin gemeinsam etwas zu machen. Wir müssen nur den richtigen Weg finden." Gitarrist Shepherd fügte hinzu: "Wir drei hatten noch gar nicht die Chance, mal wieder als Freunde zusammen abzuhängen. Wir folgen einem natürlich Weg der Heilung. Danach denken wir über den nächsten logischen Schritt nach." Soundgarden-Frontmann Chris Cornell war im Mai 2017 überraschend verstorben. In Seattle war gestern im Beisein seiner Kinder und ehemaligen Bandmitglieder eine Statue von ihm enthüllt worden. Außerdem erscheint am 16. November ein umfangreiches Boxset mit bislang unveröffentlichten Aufnahmen von Cornell.

+++ Der Arctic Monkeys-Schlagzeuger Matt Helders hat Pläne für ein Soloalbum offenbart. In dem Podcast "The Trap Set", der sich thematisch mit dem Leben von Schlagzeugern auseinandersetzt, sprach er über seine Ambitionen und die zu bewältigenden Hürden vor der Veröffentlichung einer Soloplatte. Demnach habe Helders große Ansprüche an seine Aufnahmen und müsse noch etwas daran arbeiten, bevor er sie in Form einer Platte herausbringen könne. "Ich will es nicht zu früh machen und es dann im Nachhinein bereuen, nach dem Motto 'Oh, ich hätte nicht diese Art von Aufnahmen machen sollen.' Ich möchte jede Menge Musik machen und dann sagen können: 'Oh, das ist, was mir daran gefällt.'", erklärte der Arctic-Monkeys-Schlagzeuger. Allerdings erläuterte er auch, dass er langsam an einen Punkt komme, an dem sich sein Stil herausgebildet habe und das, was er machen wollen würde, ihm klarer erscheine als je zuvor. Mit seiner Band Arctic Monkeys hatte Helders erst im Mai das neue Album "Tranquility Base Hotel & Casino" veröffentlicht.

Stream: Matt Helders über ein mögliches Solo-Album

+++ Die Rock And Roll Hall Of Fame hat die Nominierungen für die Aufnahme im nächsten Jahr bekanntgegeben. Insgesamt wandern 15 Künstler in den Topf, darunter auch Radiohead und Rage Against The Machine. Die beiden Bands waren bei der vergangenen Aufnahmerunde im Frühjahr übergangen worden, was für Unmut bei den Fans gesorgt hatte. Nun haben sie erneut die Chance, aufgenommen zu werden. Unter den erstmaligen Nominierungen befinden sich Devo, Roxy Music, Def Leppard und Stevie Nicks. Zur Wahl stehen außerdem die Gothic-Pioniere The Cure, die Detroit-Proto-Punks MC5 und Kraftwerk als deutsche Vertretung. Ab jetzt haben Fans auf der Webseite der Hall of Fame die Möglichkeit, online für ihren Favoriten abzustimmen. Das Ergebnis der Umfrage wird im Dezember bekanntgegeben. Die Aufnahmezeremonie findet am 29. März im Barclays Center in Brooklyn statt. Bei der vergangenen Veranstaltung waren unter anderem Bon Jovi und Dire Straits aufgenommen worden.

Liste der Nominierungen:

Def Leppard
Devo
Janet Jackson
John Prine
Kraftwerk
LL Cool J
MC5
Radiohead
Rage Against the Machine
Roxy Music
Stevie Nicks
The Cure
Todd Rundgren
Rufus & Chaka Khan
The Zombies

+++ Die Berliner Krautrocker Camera haben den neuen Song "Patrouille" veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein elf Minuten langes Instrumental mit variierenden Synthie-Elementen, das deutlich an Kraftwerk zu "Autobahn"-Zeiten erinnert. "Patrouille" ist der erste Vorbote ihres neuen Albums "Emotional Detox", das am 16. November erscheint. Ihr bislang letztes Album "Phantom Of Liberty" war bereits 2016 erschienen.

Stream: Camera - "Patrouille"

Cover & Tracklist: Camera - "Emotional Detox"

Camera - Emotional Detox

01. "Gizmo"
02. "Patrouille"
03. "Ciao Cacao"
04. "Himmelhilf"
05. "Pacific One"
06. "Cosm"
07. "Nicenstein"
08. "Super 8"
09. "Feuerwerk"

+++ Eine neue Dokumentation beleuchtet die Hintergründe des letzten Amy Winehouse-Albums "Back To Black". "Back To Black - The Real Story Behind The Modern Classic" wird am 2. November auf Blu-ray, DVD und digital erscheinen. Unter anderem kommen darin die Produzenten Mark Ronson und Salaam Remi sowie diverse Gastmusiker vor der Kamera zu Wort. Auch Aufnahmen von Winehouse selbst sind zu sehen. So erklärt sie im Film: "Ich habe ein Album geschrieben, auf das ich echt stolz bin. Es handelt von Problemen, die ich inzwischen überwunden habe. Und damit ist eigentlich schon alles gesagt." Zusätzlich sind noch ein bislang unveröffentlichter Konzertmitschnitt vom Februar 2008 sowie eine private Show in den Riverside Studios in West-London enthalten.

Cover: "Back To Black - The Real Story Behind The Modern Classic"

Back To Black - The Real Story Behind The Modern Classic

Video: "Back To Black - The Real Story Behind The Modern Classic"-Trailer

+++ Der US-amerikanische Fernsehsender Adult Swim hat neue Künstler für seine Single-Reihe "Adult Swim Singles" angekündigt. Das Programm veröffentlicht regelmäßig Singles von Punk-, Metal- und HipHop-Musikern. Demnächst sollen im Rahmen dessen Songs der Hardcore-Punks Integrity, der Grindcore-Band Pig Destroyer und der Post-Rocker Inter Arma erscheinen. Zuletzt war über dieses Format der Track "Spewn From The Earth" der Stoner-Metal-Band High On Fire veröffentlicht worden.

+++ Bei der Machine Head-Show in Sacramento, Kalifornien hat Frontmann Robb Flynn über die Bedeutung der aktuellen Tour gesprochen. "Das hier ist der erste Abend unserer Tour. Ihr habt uns an einem besonderen Punkt in der Geschichte erwischt. Heute geht es um Neuanfänge. Ich bin sicher, ihr habt gehört, dass Phil [Demmel] und Dave [McClain] die Band nach der Tour verlassen werden. Meine Damen und Herren, bitte schreit für die beiden, so laut ihr könnt." Machine Head hatten Anfang Oktober überraschend den Ausstieg der beiden langjährigen Mitglieder bekannt gegeben. Daraufhin war die aktuelle US-Tour als "Farewell"-Tour für das Line-up deklariert worden. Gitarrist Phil Demmel hatte sich kurz danach zu seinen Beweggründen geäußert. Das letzte gemeinsame Album der Musiker, "Catharsis", war im Januar erschienen.

Video: Robb Flynn über die Bedeutung der "Farewell"-Tour

+++ King's X haben einen Plattenvertrag bei Golden Robot unterschrieben und wollen dort 2019 ein neues Studioalbum veröffentlichen. Bassist und Sänger Doug Pinnick sagte: "Ich freue mich darüber, das nächste King's-X-Album mit Mark [Alexander-Erber], Derek [Shulman] und ihrer Crew bei Golden Robot zu veröffentlichen. Möge der Groove mit uns allen sein." Schlagzeuger Jerry Gaskill fügte hinzu: "Wir haben schon länger kein Album mehr gemacht. Über die Zeit habe ich viel darüber nachgedacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass unser neues Album das bislang beste werden muss." Die noch aktuelle King's-X-Platte "XV" war 2008 erschienen. Die Karriere der Band geriet seitdem durch häufige gesundheitliche Probleme von Pinnick und Gaskill ins Stocken.

+++ Die Indierock-Band Pictures hat ein Video zum neuen Song "Roll Up" veröffentlicht. Der Clip zeigt die Band bei der Performance ihres verträumten Tracks in einem mit Lichterketten behangenen Proberaum. Ihr bislang letztes Album "Promise" war bereits Anfang des vergangenen Jahres erschienen.

Video: Pictures - "Roll Up"

+++ Moby will fast 200 seiner Drum Machines für einen guten Zweck verkaufen. Die Erlöse der Aktion sollen dem Physicians Comittee for Responsible Medicine zugute. Der US-amerikanische Ärzteverband setzt sich unter anderem für die Abschaffung von Tierversuchen in der Medizinforschung ein. Unter den zu verkaufenden Synthesizern befinden sich beispielsweise ein Roland TR-909, den Moby in den 90ern im New Yorker Laden Rogue Music gekauft hatte, und zwei seltene Chamberlin Rhythmate. Ab Donnerstag, den 11. Oktober, können die Maschinen bei Reverb erstanden werden.

+++ Wem die Musik der Deftones noch zu heiter klingt, der sollte mal bei dem Youtube-Kanal Andrew Baena vorbeschauen. Der Gitarrist stellte sich die Frage, wie die Songs der Alternative-Metaller wohl in einem noch stärkeren Drop-Tuning klingen würden und liefert in einem Clip die Antwort dazu. Auf bis zu zwölf Saiten erschafft Baena hier Coverversionen, die tief bis in die Magengrube vordringen.

Video: What If Deftones Tuned Down? (6, 7, & 9 String Guitar Riff Compilation)

+++ Zurückgelehnter geht Metallica kaum noch: Der Reggae-Künstler Alborosie hat ein Video zu seinem Cover von "The Unforgiven" veröffentlicht und verpasst dem Stück einen lässigen 4/4-Takt und kreolische Verse, die das schwermütige Original gleich ganz entspannt erscheinen lassen. Statt sich bei Unmengen an Bier im Moshpit gegenseitig zu versohlen, kann man hier lieber entspannt zusammen grooven. Ein unverzeihlicher Stilbruch? Für manche Fans zumindest bleibt dieses Cover sicher "unforgiven"...

Video: Alborosie - "The Unforgiven" (Metallica-Cover)

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.