Newsflash (Foals, Muse, These Grey Men u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Foals, Muse, These Grey Men, Cancer Bats, The Picturebooks, dem Full Force Festival, Half Japanese, Hand Habits, Vio-lence, Satelles, Kate Bush und Pedro The Lion.

+++ Foals haben zwei Alben unter dem Namen "Everything Not Saved Will Be Lost" angekündigt. 2019 sollen "Part 1" und "Part 2" erscheinen, wie die Band mit einem kurzen Teaser auf Instagram enthüllte. In diesem rennt eine Frau zu kühlen Synthie-Klängen durch eine Winterlandschaft. Anschließend ist eine Person zu sehen, die in Flammen steht. Informationen zu einer ersten Single oder einem genaueren Veröffentlichungsdatum gibt es bisher nicht. In den Kommentaren auf Instagram bestätigten Foals, dass es sich bei den beiden Teilen von "Everything Will Not Be Saved" explizit nicht um ein zweigeteiltes Album, sondern um unterschiedliche, vollwertige Platten handele. Bereits im vergangenen Jahr hatten Foals ein Album für 2019 in Aussicht gestellt. Es wird das erste Werk ohne Bassist Walter Gervers werden, der vor rund einem Jahr aus der Band ausgestiegen war. Foals treten auf neuen Promofotos als Quartett auf, womöglich gibt es also keinen direkten Nachfolger. Ihr aktuelles Album "What Went Down" war im August 2015 erschienen.

Instagram-Post: Foals enthüllen Doppelalbum "Everything Not Saved Will Be Lost"

+++ Muse haben ihr Duran-Duran-Cover "Hungry Like A Wolf" als Studioversion veröffentlicht. Die gestaltet sich deutlich Gitarren-lastiger als das Original, bleibt aber ansonsten sehr nah an der ursprünglichen Version. Vergangenen Dezember hatten das Trio bereits eine Live-Aufnahme des Covers veröffentlicht. Die aktuelle Muse-Platte "Simulation Theory" war im November erschienen. Im Sommer kommt die Band für drei Arena-Konzerte in den deutschsprachigen Raum. Tickets gibt es bei Eventim

Stream: Muse - "Hungry Like A Wolf" (Duran-Duran-Cover)

Live: Muse

29.05. Graz - Stadthalle Graz
29.06. Köln - Rhein Energie Stadion
03.07. Zürich - Hallenstadion

+++ Serj Tankian und M. Shadows von Avenged Sevenfold werden auf dem Debütalbum von These Grey Men als Gastsänger zu hören sein. Das gab Schlagzeuger John Dolmayan (System Of A Down) in einem neuen Interview bekannt, in dem er über den aktuellen Stand seines Nebenprojekts sprach. Nach Dolmayans Aussage soll das Album noch in den nächsten vier Monaten erscheinen. 2014 hatte der Schlagzeuger eine Kickstarter-Kampagne gestartet, bei der er 55.000 US-Dollar für die Produktion und eine anschließende Tour sammelte. Hören ließ er aber noch nichts.

Video: John Dolmayan im Interview bei SOAD Mexico

+++ Cancer Bats haben den neuen Song "Inside Out" präsentiert. Der brachiale Hardcore-Track stammt aus den Sessions zu ihrem aktuellen Album "The Spark That Moves", das im April 2018 erschienen war. Hier setzen die Kanadier auf kompromisslose Härte, die im letzten Drittel einen groovigen Breakdown inklusive Gitarrensolo zulässt. Cancer Bats veröffentlichen den Song auf einer Seven-Inch-Split-Single zusammen mit der britischen Deathcore-Band Bleed From Within, die heute via New Damage erschienen ist. Ab März sind Cancer Bats dann live auch im deutschsprachigen Raum zu sehen. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Cancer Bats - "Inside Out"

Live: Cancer Bats

09.03. Dortmund - Junkyard
13.03. Bern - ISC
14.03. Wien - Arena Wien
15.03. München - Feierwerk
16.03. Leipzig - Naumann's
20.03. Berlin - Magnet Club
21.03. Hamburg - Headcrash

+++ The Picturebooks haben eine ausgedehnte Europatournee angekündigt. Sie führt die Bluesrock-Band aus Gütersloh im April auch durch den deutschsprachigen Raum. Der Vorverkauf startet am Freitag, den 11. Januar. Für einen Eindruck vomTourleben des Duos hatten The Picturebooks 2017 ein exklusives Tourtagebuch für VISIONS verfasst. Ihr bisher letztes Album "Home Is A Heartache" stammt aus dem selben Jahr.

Live: The Picturebooks

10.04. Köln - Club Volta
11.04. Zürich - Dynamo 21
12.04. München - Hansa 39
14.04. Wien - Chelsea
18.04. Berlin - BiNuu
20.04. Osnabrück - Bastard Club
21.04. Hamburg - Uebel & Gefährlich
28.04. Stuttgart - Club Cann
29.04. Frankfurt/Main - Das Bett

+++ Das Full Force Festival hat Lamb Of God als weiteren Headliner bestätigt. Die Thrash-Metaller werden auf dem Event im Juni eine exklusive Show in Deutschland spielen. Als weitere Acts kündigte das Festival außerdem die Doompunks Mantar, die schwedischen Death-Metaller At The Gates und die Blackgaze-Band Harakiri For The Sky aus Österreich an. Sludge-Fans dürfen sich über Black Peaks aus England freuen. Zuvor hatte das Full Force Festival unter anderem Cannibal Corpse, Arch Enemy und Kadavar angekündigt. Das Event findet vom 28. bis 30. Juni auf dem Industriegelände Ferropolis in der Nähe von Leipzig statt. Alle Infos gibt es auf der offiziellen Seite oder auf Facebook.

Live: Full Force Festival

28.-30.06. - Industriegelände Ferropolis

+++ Half Japanese haben mit dem Video zu "The Puppet People" ein neues Album angekündigt. Mit dem Song zeigen sich die Noiserocker von ihrer psychedelischen Seite. Der schräge Gesang erinnert wiederum an frühen Post-Punk. Das dazugehörige Video zeichnet sich durch schrille Animationen und starke Farbkontraste aus. Die neue Platte "Invincible" erscheint am 22. Februar. 2017 hatten Half Japanese ihre bislang letzte Platte "Hear The Lions Roar" veröffentlicht.

Video: Half Japanese - "The Puppet People"

Cover & Tracklist: Half Japanese - "Invincible"

Invincible

01. "Swept Away"
02. "Love Explosion"
03. "The Puppet People"
04. "Return Of The Vampire"
05. "Or Ever Will"
06. "No More"
07. "All At Once"
08. "The Walking Dead"
09. "Forever In My Heart"
10. "What Are You Gonna Do?"
11. "It's Here"
12. "Invincible"
13. "No Wonder"
14. "It Has Me"
15. "Indestructable"

+++ Meg Duffy alias Hand Habits hat ein Video zum Titelsong des neuen Albums "Placeholder" veröffentlicht. Es ist ein melancholischer Indiepop-Song, in dem Duffys Gesang über einer vorsichtigen Akustikgitarre schwebt. Der Clip unterstützt die Atmosphäre durch ruhige Bilder in Retro-Optik. Die Songs auf Duffys neuem Album seien von ihrem Leben inspiriert: "Ein wichtiger Aspekt meines Songwritings und der Art, wie ich mich durch die Welt bewege, hängt von meinen Beziehungen mit Menschen ab. Die Songs auf 'Placeholder' handeln von Verantwortung und Vergebung. Es sind alles echte Geschichten. Ich fiktionalisiere nicht viel." "Placeholder" erscheint am 1. März.

Video: Hand Habits - "Placeholder"

Cover & Tracklist: Hand Habits - "Placeholder"

Placeholder

01. "Placeholder"
02. "Can't Calm Down"
03. "Pacify"
04. "Jessica"
05. "Yr Heart (Reprise)"
06. "Heat"
07. "Are You Serious?"
08. "Wildfire"
09. "What's The Use"
10. "Guardrail/Pwrline"
11. "What Lovers Do"
12. "The Book On How To Change Part II"

+++ Ex-Machine Head-Gitarrist Phil Demmel hat eine einmalige Vio-lence-Reunion-Show angekündigt. Am 13. April werden die Thrash-Metaller im Oakland Metro in Oakland, Kalifornien ihr Debütalbum "Eternal Nightmare" in voller Länge spielen. Die Besetzung der Show besteht aus Sänger Sean Killian, Demmel und Ray Vegas an der Gitarre sowie Bassist Deen Dell und Schlagzeuger Perry Strickland. Demmel war 1985 Mitbegründer von Vio-lence gewesen. "Eternal Nightmare" war 1988 erschienen. Demmel hatte die Band zu diesem Zeitpunkt bereits verlassen, vorher allerdings noch Gitarrenspuren für das Album eingespielt. Neben Demmel hatte auch der heutige Machine-Head-Frontmann Robb Flynn auf "Eternal Nightmare" gespielt. Nach zwei weiteren Platten hatten Vio-lence sich 1994 aufgrund ausbleibenden Erfolges aufgelöst. Zwischen 2001 und 2003 war es bereits zu einer ersten Reunion gekommen, bei der sich die Band auf Live-Auftritte beschränkt hatte.

Instagram-Post: Phil Demmel kündigt "Eternal Nightmare"-Show an

+++ Satelles haben ein Video zu "Abandoned Kingdom" veröffentlicht. Es zeigt bedrückende Szenen von der Unterdrückung der ungarischen Bevölkerung. Mit diesen Bildern möchte die Hardcore-Band auf die aktuellen gesellschaftlichen und politischen Probleme in ihrer Heimat aufmerksam machen, die ihrer Auffassung nach von den lokalen Medien weitestgehend totgeschwiegen werden. "Abandoned Kingdom" stammt aus der aktuellen Platte "Some Got Saved", die im April 2018 erschienen war.

Video: Satelles - "Abandoned Kingdom"

+++ Kate Bush hat ihrer angeblichen Unterstützung der britischen Conservative Party eine Absage erteilt. Nach einem Interview mit Maclean's von 2016 war ihr mehrfach unterstellt worden, sie unterstütze die Partei der britischen Premierministerin Theresa May. Bush hatte dort sehr positiv über May gesprochen hatte: "Hier in Großbritannien haben wir eine Premierministerin. Ich mag sie wirklich und denke, dass sie wunderbar ist. Ich denke, sie ist das beste, was uns seit langer Zeit passiert ist. Sie ist eine sehr intelligente Frau, aber ich sehe nicht viel, vor dem man Angst haben sollte. Ich sage, es ist toll, eine Frau an der Spitze unseres Landes zu haben. Sie ist sehr sensibel und ich denke, das ist aktuell etwas Gutes." Dass dieses Zitat regelmäßig als politische Aussage verstanden worden war, sei laut The Guardian der Grund für ein aktuelles Statement auf Bushs Website. In diesem stellte sie ihre Sicht der Dinge klar: "Über die Jahre habe ich politische Äußerungen in Interviews weitestgehend vermieden. Meine Antwort an den Interviewer war nicht politisch gemeint, sondern sollte Frauen in Machtpositionen verteidigen. Ich hatte das Gefühl, dass er wirklich komische Vorstellung von machtvollen Frauen hatte, als er sich auf eine Hexenjagd bezüglich Hillary Clinton bezog. Als Antwort sagte ich, dass wir in unserem Land eine Frau an der Spitze haben, und dass ich das Gefühl hatte, dass es gut ist, Frauen in Machtpositionen zu haben." Weiterhin räumte Bush ein, dass sie sich im ursprünglichen Interview mit Maclean's nicht klar genug geäußert habe.

+++ Pedro The Lion haben die neue Single "Quietest Friend" samt Video veröffentlicht. Die Indierocker aus Seattle lassen den Clip in einem Hotel spielen, in dem Sänger David Bazan auf der Flucht vor sich selbst ist. Für surreale Stimmung sorgt auch ein Junge auf einem Fahrrad, der in Anlehnung an den Horror-Klassiker "The Shining" durch die Gänge des Hotels fährt. Die Band präsentiert klassischen Indierock, den sie mit Melancholie und schrägen Experimenten auf der Gitarre anreichern. "Quietest Friend" stammt aus dem kommenden Album "Phoenix", das am 18. Januar erscheint. Daraus hatten Pedro The Lion außerdem Videos zu "Yellow Bike" und "Model Homes" veröffentlicht.

Video: Pedro The Lion - "Quietest Friend"

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.