Newsflash (Radiohead, Vainstream Rockfest, Tusky u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Radiohead, dem Vainstream Rockfest, Tusky, Animal Collective, Phoenix, A Pale Horse Named Death, Luke Sital-Singh, Angel Du$t, Bob Dylan, Why? und Lala Lala, The Drowns und einer E-Gitarre aus Buntstiften.

+++ Radiohead haben die B-Seite "Ill Wind" wieder veröffentlicht. Die Band hatte den experimentellen Song bereits im September 2016 auf Vinyl und als Stream veröffentlicht. Auf allen digitalen Plattformen war er kurz darauf allerdings wieder verschwunden. Radiohead hatten "Ill Wind" in den Sessions zu ihrem aktuellen Studioalbum "A Moon Shaped Pool" aus dem Jahr 2016 aufgenommen. Am 29. März wird die Band in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen, genau wie The Cure und Def Leppard. Frontmann Thom Yorke wird an der Aufnahmezeremonie nicht teilnehmen. Seine Bandkollegen hatten sich bislang nicht zur Aufnahme in die Hall Of Fame geäußert.

Stream: Radiohead - "Ill Wind"

Tweet: Radiohead stellen "Ill Wind" vor

+++ Das Vainstream Rockfest hat Architects für die diesjährige Ausgabe bestätigt. Weitere Neuzugänge sind Beartooth und Bad Omens. Das bisherige Line-up hatte mit den Punkrockern Feine Sahne Fischfilet und den Doompunks Mantar schon mehrere hochkarätige Acts am Start. Das Vainstream Rockfest findet am 29. Juni am Hawerkamp in Münster statt. Tickets gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: Vainstream Rockfest bestätigt neue Bands

Live: Vainstream Rockfest

29.06. Münster - Am Hawerkamp

+++ Tusky haben ein Video zu "Mormor" veröffentlicht. Der knackige Punkrock-Song kommt schnell auf den Punkt und wird von Zusammenschnitten skurriler Backstage-Aufnahmen der vergangenen Tusky-Europatour begleitet. "Mormor" ist der erste Vorbote der neuen EP "Love Love Love", die am 3. Mai erscheint. Der Titel sei eine spontane Idee gewesen: "Wir haben die EP über Weihnachten aufgenommen und dachten: 'Scheiß drauf, die Welt könnte ein bisschen Punkrock-Liebe gebrauchen.' Davon abgesehen steht dieses Jahr Woodstock an und wir wollen einen Sommer der Liebe nicht verpassen." Passend zur EP kommen Tusky im Mai für zwei Konzerte nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim. Die John Coffey-Nachfolger-Band hatte erst im April 2018 ihr Debütalbum "Rated Gnar" veröffentlicht.

Video: Tusky - "Mormor"

Live: Tusky

10.05. Hamburg - Molotow
11.05. Oberhausen - Druckluft

+++ Animal Collective haben eine frühe Version ihres Songs "My Girls" veröffentlicht. Im Vergleich zur fertigen Variante ist die als "House" betitelte Frühfassung deutlich Ambient-lastiger und verzichtet gänzlich auf Gesang. "My Girls" ist auf dem Album "Merriweather Post Pavilion" enthalten, das dieses Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feiert. Auf Instagram kündigten Animal Collective an, dieses Jahr noch mehr bislang unveröffentlichte Aufnahmen aus der Entstehungszeit des Albums präsentieren zu wollen. Ihre aktuelle Platte "Tangerine Reef" war vergangenen August erschienen.

Stream: Animal Collective - "House" (HBDMPP Edit)

Stream: Animal Collective - "My Girls"

Instagram-Post: Animal Collective über "Merriweather Post Pavilion"-Material

+++ Phoenix haben sich für ihre Zusammenarbeit mit Sänger R. Kelly entschuldigt. Am 4. Januar war in den USA die Doku-Serie "Surviving R. Kelly" gestartet, für die mehrere Frauen befragt worden waren, die Kelly manipuliert und sexuell missbraucht haben soll. Mittlerweile läuft eine polizeiliche Ermittlung gegen ihn. 2013 hatten Phoenix mit ihm einen Remix ihres Songs "Trying To Be Cool" von ihrem Album "Bankrupt! aufgenommen und waren gemeinsam beim Coachella Festival aufgetreten. Nach den zahlreichen Vorwürfen gegen Kelly sprachen sie auf Twitter ihre Unterstützung für die Opfer aus: "Wir sind geschockt von den Geschichten des Missbrauchs durch R. Kelly. Wir bereuen, dass wir nicht besser informiert und scharfsinniger waren, als wir mit ihm zusammen arbeiteten. Wir unterstützen alle Opfer von sexuellem Missbrauch und wir hoffen, dass es Gerechtigkeit geben wird."

Tweet: Phoenix entschuldigen sich für Zusammenarbeit mit R. Kelly

+++ A Pale Horse Named Death haben den neuen Song "When The World Comes Undone" veröffentlicht. Der Track beginnt als Piano-Ballade. Die melancholische Stimmung wird immer wieder von harten Metal-Gitarren unterbrochen. Frontmann Sal Abruscato hatte das Konzept des Songs schon lange im Kopf: "'When The World Becomes Undone' war ein Konzept, das ich mir Ende 2014 mit Blick auf das globale Chaos ausgedacht hatte, das damals lief. Fünf Jahre sind seitdem vergangen und es könnte nicht passender sein, denn die Welt ist im Chaos und löst sich auf." Das neue Album trägt ebenfalls den Titel "When The World Becomes Undone" und erscheint am 18. Januar. Daraus hatte die Band bereits "Vultures" und "Love The Ones You Hate" vorgestellt. Ab März ist die Doom-Metal-Band mit Transport League auf Tour. Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: A Pale Horse Named Death - "When The World Becomes Undone

Live: A Pale Horse Named Death + Transport League

27.03. Zürich - Bogen F
28.03. Stuttgart - Universum
29.03. München - Strom
31.03. Berlin - BiNuu
02.04. Hamburg - Logo
04.04. Bochum - Rockpalast
05.04. Düsseldorf - The Tube Club
06.04. Mannheim - MS Connexion

+++ Luke Sital-Singh hat sein neues Album "A Golden State" angekündigt und daraus die Single "Los Angeles" samt Video präsentiert. Der gefühlsbetonte Song schwebt mit Akustikgitarre einem herzerwärmenden Refrain entgegen, in dem Sital-Singh sein Fernweh besingt. "Los Angeles" handelt von dem anstehenden Umzug des Briten in die namensgebende Stadt. Zu seinem neuen Lebensabschnitt erklärte er: "Es gibt viele Gründe für einen Umzug. Es ist Los Angeles, es könnte großartig für mich und meine Musik sein. Und es ist eine Chance, nochmal neu zu beginnen." Das Video zeigt ihn in atmosphärischen Bildern, wie er durch seine neue Wahlheimat streift. Das Album "A Golden State" erscheint am 5. April via Ferryhouse.

Video: Luke Sital-Singh - "Los Angeles"

Cover & Tracklist: Luke Sital-Singh - "A Golden State"

Golden State

01. "Lover"
02. "Raise Well"
03. "Los Angeles"
04. "The Last Day"
05. "I Do"
06. "Silhouette"
07. "Almost Gone"
08. "Souvenir"
09. "Love Is Hard Enough Without The Winter"
10. "Hearts Attach"

+++ Angel Du$t haben ein neues Video zu ihrer Single "Big Ass Love" veröffentlicht. Im Clip zu dem ausgelassen Pop-Punk-Track schrumpft die Band auf Däumling-Größe herunter und spielt die spaßigen Riffs in einem alten Regallautsprecher, der in einer Seitengasse entsorgt wurde. Dort werden sie von einer französischen Bulldogge aufgespürt, von der die Band aus Baltimore, Maryland am Ende eine feuchte Begrüßung erhält. Angel Du$t hatten "Big Ass Love" zusammen mit dem Track "Take Away The Pain" im November als erste Songs auf ihrem neuen Label Roadrunner veröffentlicht. Ihr bisher letztes Album "Rock The Fuck On Forever" war 2017 erschienen.

Video: Angel Du$t - "Big Ass Love"

+++ Martin Scorsese wird Regie bei einer neuen Bob Dylan-Dokumentation führen. Die Netflix-Produktion "Rolling Thunder Revue: A Bob Dylan Story By Martin Scorsese" beleuchtet Dylans Tour von 1975 bis 1976, auf der ihn unter anderem die Folksängerin Joan Baez und der Songwriter T Bone Burnett begleitet hatten. Netflix beschreibt das Projekt als Mischung aus Dokumentation, Konzertfilm und "Fiebertraum". Ein genaues Veröffentlichungsdatum für den Film gibt es bislang noch nicht. 2006 hatte Scorsese bereits Regie zur Dylan-Doku "No Direction Home" geführt.

+++ Why? haben die Single "Siren 042" zusammen mit Lala Lala veröffentlicht. In der federleichten Indiepop-Hymne fügen sich Lillie Wests (Lala Lala) Gesang und die entschleunigten Beats von Why?-Mastermind Yoni Wolf zu einer hypnotischen Traumsequenz zusammen. Langsam setzt sich der Song aus den einzelnen Versatzstücken zusammen und erzeugt so eine entspannte Sogwirkung. Ob die beiden Musiker noch für weitere Stücke zusammenkommen, ist noch nicht bekannt. Das bisher letzte Why?-Album "Moh Lhean" war im März 2017 erschienen.

Video: Lala Lala & Why? - "Siren 042"

+++ The Drowns haben ein neues Video zu "Take Me Back" veröffentlicht. Im Clip zu dem energetischen Mix aus Punkrock und Rock'n'Roll spielt die Supergroup, die sich aus Madcap, The Shell Corporation, Success und Time Again zusammensetzt, in einer Garage und zieht sichtlich gut gelaunt durch die Straßen. "Take Me Back Home" stammt aus ihrem Debütalbum "View From The Bottom", das im August vergangenen Jahres erschienen war. Daraus hatten The Drowns außerdem ein Video zu "Eternal Debate" veröffentlicht."

Video: The Drowns - "Take Me Back"

+++ Wo fängt man an, wenn man eine Gitarre bauen möchte und keinerlei Erfahrungen in dem Bereich hat? Man kauft sich 1.200 Buntstifte und fertigt den Korpus der Klampfe einfach daraus an, so wie der Youtuber Burls Art, der mit den Stiften einen Block zusammenklebte und daraus den Body heraussägte. Alles andere wäre für den Anfang auch viel zu schnarchig - und so kam am Ende des Werkelns eine ziemlich bunte Fender Stratocaster heraus. Und natürlich klingt sie auch noch super. Chapeau vor so viel farbenfrohem Talent!

Video: Eine Stratocaster aus 1.200 Buntstiften

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.