Newsflash (Slipknot, Foals, Karen O & Danger Mouse u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Slipknot, Foals, Karen O & Danger Mouse, dem Tribute-Konzert für Chris Cornell, einer Chris-Cornell-Gitarre, The Pineapple Thief, Ithaca, Spanish Love Songs, dem Vinyl-Markt, Strand Of Oaks, Green Lung und Every Time I Die bei Taylor Swift.

+++ Slipknot haben mit den Aufnahmen ihres neuen Albums begonnen. Frontmann Corey Taylor postete auf Instagram ein Bild aus dem Studio mit der Frage: "Was machen wir gerade wohl...?" Die neue Platte soll bereits im Sommer erscheinen. Wie schon ".5: The Gray Chapter" aus dem Jahr 2014, produziert Greg Fidelman das neue Album der Nu-Metaller. Mit ihm hatten Slipknot vergangenes Jahr auch schon den neuen Song "All Out Life" aufgenommen. Im Juni kommt die Band zudem auf Tour. Tickets für die Arena-Konzerte gibt es bei Eventim.

Instagram-Post: Corey Taylor im Studio

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Guess what we’re doin...?

Ein Beitrag geteilt von Corey Taylor (@coreytaylor) am

Live: Slipknot

07.-09.06. Nürburg - Rock am Ring
07.-09.06. Nürnberg - Rock im Park
13.-15.06. Interlaken - Greenfield
14.-16.06. Nickelsdorf - Nova Rock Festival
17.06. Leipzig - Arena Leipzig
18.06. Hannover - TUI Arena

+++ Foals haben einen Teaser zu ihren neuen "Everything Not Saved Will Be Lost"-Alben veröffentlicht. Sphärische Synthesizer-Klänge untermalen das kryptische Video, in dem eine Frau in einer alten Industrieanlage in einen Abgrund blickt. Ihre Begleiterin verschwindet urplötzlich, bevor verzerrte Gitarren einsetzen. Mit dem Video gaben Foals Details zur Veröffentlichung ihrer neuen Alben an. "Everything Not Saved Will Be Lost Part 1" erscheint demnach am 8. März, "Part 2" soll im Herbst folgen. Bereits vergangenes Jahr hatte die Band ein neues Album in Aussicht gestellt. Anfang Januar hatten Foals die Album-Zwillinge mit einem ersten Teaser angekündigt. Es werden die ersten Alben der Indierock-Band ohne Bassist Walter Gervers sein. Neuen Bandfotos nach zu urteilen machen sie wohl als Quartett weiter. Aktuell teilt die Band via Twitter mysteriöse Fotos von Orten mit Foals-Stickern und einer Angabe von Koordinaten. Auch Hamburg ist unter den Orten. Was es damit auf sich hat, ist noch nicht geklärt. Die noch aktuelle Platte "What Went Down" war 2015 erschienen.

Tweet: Foals teasern "Everything Not Saved Will Be Lost" an

+++ Karen O und Danger Mouse haben ein Video zu "Woman" veröffentlicht. Es ist ein stampfender Indierock-Track, in dem sich O gesanglich richtig austobt. "'Woman' entstand im Grunde aus dem Nichts heraus im Studio", sagt sie, "meine Stimme war nur eine Art Blitzableiter, der diese Idee aus dem Äther empfangen hat. Es ist einer dieser Songs, die von selbst entstehen in einem sehr explosiven politischen Klima." Auch habe "Woman" eine klare Botschaft: "Generell schreibe ich meine Lieder für die Allgemeinheit, doch diesen Song habe ich ganz speziell für das innere Kind in mir komponiert – ich wollte all diese Typen da draußen wissen lassen, dass sie sich lieber nicht mit mir anlegen sollten. Ich bin mittlerweile eine gestandene Frau und werde das kleine Mädchen in mir immer beschützen. Ganz egal, was auch passiert." Die gemeinsame Platte "Lux Prima" erscheint am 15. März. Daraus hatte das Duo bereits den Titelsong veröffentlicht. Die Yeah Yeah Yeahs-Frontfrau hatte vor kurzem zudem ihren neuen Solo-Song "Anti-Lullaby" vorgestellt.

Video: Karen O & Danger Mouse - "Woman"

Tracklist: Karen O & Danger Mouse - "Lux Prima"

Lux Prima

01. "Lux Prima"
02. "Ministry"
03. "Turn the Light"
04. "Woman"
05. "Redeemer"
06. "Drown"
07. "Leopard's Tongue"
08. "Reveries"
09. "Nox Lumina"

+++ Faith No More-Frontmann Mike Patton hat seine Teilnahme am heutigen Tribut-Konzert "I Am The Highway: A Tribute To Chris Cornell" abgesagt. Details zu den Gründen verriet er allerdings nicht: "Leider schaffe ich es nicht zum Chris-Cornell-Tribut-Konzert am Mittwochabend. Ich wünsche meinen Freunden Ben [Shepherd], Kim [Thayil] und Matt [Cameron] nur das Beste." Vergangene Woche hatte er bereits seine Möglichkeit, die US-amerikanische Nationalhymne bei den NFL-Playoffs zu singen, abgesagen müssen: "Es ist eine schlechte Woche, um sich unwohl zu fühlen." Als Trost stießen dafür Fiona Apple und Queens Of The Stone Age-Frontmann Josh Homme zum hochkarätigen Line-up der Show hinzu, die heute Abend in Los Angeles stattfindet. Mit dabei sind unter anderem die Foo Fighters, Metallica und Ryan Adams. Auch Mitglieder von Cornells Bands Temple Of The Dog, Soundgarden und Audioslave werden bei der heutigen Show auftreten. Die Erlöse des Konzerts kommen der Chris And Vicky Cornell Foundation und der Epidermolysis Bullosa Medical Research Foundation zugute.

+++ Bei diesem Gedenkkonzert wird Gibson Guitars außerdem eine Chris Cornell-Tribut-Gitarre vorstellen. Dabei handelt es sich um eine limitierte Version der ES-335 in einem dunklen Grünton. "Es ist eine Gitarre, in die Chris verliebt war und die ein Teil seines kreativen Ausdrucks wurde", erläutert Cesar Gueikian von Gibson. "Chris war ein besonderer Künstler und wir hoffen, dass diese Gitarre Fans dazu inspirieren wird, ihren Sound und Inspiration zu finden, so wie Chris sie fand, und das für viele weitere Jahre." Es werde nur 250 Exemplare der Gitarre geben. Zwei davon sollen der Chris And Vicky Cornell Foundation und der Epidermolysis Bullosa Medical Research Foundation zur Verfügung gestellt werden, um damit weitere Spenden zu sammeln. Die restlichen Exemplare sollen im Frühling in den Verkauf gehen. Damit hört die Ehrung von Cornells Leben aber nicht auf. Aktuell arbeitet Musikjournalist Corbin Reiff an einer ausführlichen Biografie.

Packshot: Chris Cornell Tribute ES-335

Chris Cornell ES-335

+++ The Pineapple Thief haben ein Video zu "Threatening War" veröffentlicht. Der melancholische Clip erzählt in ruhigen Bildern von der langen Reise einer Frau, die einen Todesfall in ihrem persönlichen Umfeld zu verarbeiten versucht. Der Song stammt aus dem aktuellen Album "Dissolution", das vergangenes Jahr erschienen war. Im Februar kommen die Prog-Rocker auf Tour. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: The Pineapple Thief - "Threatening War"

Live: The Pineapple Thief

24.02. Pratteln - Z7 Konzertfabrik
26.02. Stuttgart - LKA Longhorn
27.02. Frankfurt/Main - Batschkapp
02.03. Hamburg - Große Freiheit 36

+++ Die Mathcore-Band Ithaca hat die neue Single "Impulse Crush" veröffentlicht. Auf dem Track spielen die Londoner einen aggressiven Mix aus verschachtelten Riff- und Rhythmusstrukturen, auf den sie noch einen Satz Noise draufpacken. Mit kreischenden Gitarren, kraftvollen Breakdowns und den finsteren Shouts von Frontfrau Djamila Azzouz legt das Quintett eine akustische Raserei hin. Im dazugehörigen Musikvideo spielen Ithaca mit visuellen Kontrasten zu ihrem Sound, indem sie in einem bunten Konfettiregen performen. "Impulse Crush" stammt aus ihrem Debütalbum "The Language Of Injury", das am 2. Februar erscheint. Daraus hatten Ithaca bereits ein Video zur gleichnamigen Single veröffentlicht.

Video: Ithaca - "Impulse Crush"

+++ Spanish Love Songs haben eine Europatour zusammen mit ihren Labelkollegen Pkew Pkew Pkew angekündigt. Ende April starten die Punkrocker zunächst mit zwei Festivalterminen auf dem Groezrock und dem AntAttack Festival, ehe es auf Clubtour durch den deutschsprachigen Raum geht. Außerdem werden beide Bands auf dem von VISIONS präsentierten Uncle M Fest am 30. April zu sehen sein. Tickets für die Clubtour gibt es bei Eventim. Spanish Love Songs hatten im November vergangenen Jahres den Song "Funeral" von Phoebe Bridgers gecovert und sich damit am Sampler "Sea Shepherd Compilation Vol.3" beteiligt. Ihr aktuelles Album "Schmaltz" war im März 2018 erschienen.

Live: Spanish Love Songs + Pkew Pkew Pkew

26.04. Meerhout - Groezrock Festival
27.04. Neunkirchen - AntAttack Festival
28.04. Bremen - Kulturzentrum Lagerhaus
29.04. Düsseldorf - The Tube Club
30.04. Münster - Uncle M Fest
01.05. Darmstadt - Oetinger Villa
02.05. Wels - Sbäm Fest
03.05. München - Backstage
04.05. Zürich - Obenuse Festival

+++ Die Vinyl-Verkäufe in den USA sind im Jahr 2018 wieder gestiegen. Wie das US-Magazin Billboard in Berufung auf das Datenerhebungsunternehmen Nielsen Music vermeldete, stieg die Anzahl der verkauften Vinyl-Alben im vergangenen Jahr um 15 Prozent auf 16,8 Millionen Exemplare an. Damit wächst der Vinyl-Absatz in den USA das 13. Jahr in Folge. Das Album als Format schwächelt jedoch in allen Ausgaben: Auf CD, Kassette, Vinyl und digital sank der Verkauf von Alben um knapp 18 Prozent auf 141 Millionen. Der Anteil der Vinyl-Alben wächst konsequenterweise weiter an. 2018 waren circa 12 Prozent aller verkauften Alben auf Schallplatte gepresst, 2017 waren es nur 6,5 Prozent gewesen. Bei den verkauften physischen Tonträgern hat die Platte die CD in den USA fast eingeholt. Die CD-Verkäufe bleiben auch in den Staaten weiter rückläufig und machten im vergangenen Jahr nur noch knapp 21 Prozent aus, während Vinyl 19 Prozent ausmacht. Zu den Künstlern, die am meisten auf Vinyl gekauft wurden, zählen unter anderem The Beatles, Pink Floyd, David Bowie und Panic! At The Disco.

+++ Strand Of Oaks haben das neue Album "Eraserland" angekündigt und daraus die Single "Weird Ways" vorgestellt. Den emotionsreichen Song leitet der Songwriter Timothy Showalter mit reduziertem Klangbild aus Akustik- und Slide-Gitarre ein, bis er den Song mit Schlagzeug und verstärkter Gitarre zu einer federleichten Rock-Ballade anreichert. Das dazugehörige Video zeigt Showalter, wie er im Studio in warmer Lichtstimmung den Song mit seinen Mitmusikern einspielt. In einem Statement äußerte sich der Songwriter zu den Hintergründen seines neuen Albums: "Es geht darum, zu exisitieren und weiterzumachen, ein Testament an die Hoffnung, dass selbst wenn wir uns so fühlen, als würden wir verschwinden, es immer noch einen Lichtschimmer gibt." "Eraserland" erscheint am 22 März via Dead Oceans.

Video: Strand Of Oaks - "Weird Ways"

Cover & Tracklist: Strand Of Oaks - "Eraserland"

Eraserland

01. "Weird Ways"
02. "Hyperspace Blues"
03. "Keys"
04. "Visions"
05. "Final Fires"
06. "Moon Landing"
07. "Ruby"
08. "Wild And Willing"
09. "Eraserland"
10. "Forever Chords"
11. "Cruel Fisherman"

+++ Die Proto-Metaller Green Lung haben ihr Debütalbum "Woodland Rites" angekündigt. Für ihre erste Platte haben sich die Londoner mit dem Organisten John Wright Verstärkung geholt und versprechen in einem Pressestatement, den Doom-Sound ihrer EP "Free The Witch" von 2018 um weitere Facetten aus dem Heavy-Bereich erweitern zu wollen. Sänger Tom Templar erklärt: "Mit der Resonanz für unsere "EP", dem Zuwachs durch ein neues Bandmitglied und der Chance, ein Album in voller zu schreiben, wurden wir dazu angespornt, unseren Sound auf das nächste Level zu bringen. Also stellt euch auf ein verhextes Party-Album voller diabolischer Riffs, harmonischer Soli, unausweichlichen Hooks und Texten, die von Folk-Horrorfilmen wie 'Blood On Satan's Claw' und 'The Wicker Man' inspiriert wurden." "Woodland Rites" erscheint am 20. März via Kozmik Artifactz.

Cover & Tracklist: Green Lung - "Woodland Rites"

Woodland Rites

01. "Initiation"
02. "Woodland Rites"
03. "Let The Devil In"
04. "The Ritual Tree"
05. "Templar Dawn"
06. "Call Of The Coven"
07. "May Queen"
08. "Into The Wild"

+++ Die Songs von Popstar Taylor Swift und der Metalcore-Band Every Time I Die (ETID) haben so gar nichts gemeinsam. Und doch gibt es Berührungspunkte zwischen diesen zwei musikalischen Paralleluniversen, wie ETID-Frontmann Keith Buckley kürzlich über die sozialen Medien herausfand. Zu den physischen Veröffentlichungen des Swift-Albums "1989" von 2014 gehörten damals 65 Polaroid-Fotos der Sängerin, auf denen Songtexte geschrieben stehen. Ein Bild zeigt Swift vor einer Tür sitzend, auf der die Songzeile "If you leave me, I'm coming with you" aus dem ETID-Song "Buffalo 666" geschrieben steht. Ob die Platzierung Absicht war oder sich das Zitat nur per Zufall in den Pop-Mainstream geschlichen hat, kann auch Buckley nicht nachvollziehen. Vielleicht wäre ja mal eine Zusammenarbeit möglich - für den härtesten Trennungssong, den Swift je herausbringen könnte.

Tweet: Keith Buckley entdeckt eigene Songzeile bei Taylor Swift

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.