Newsflash (Foals, Red Hot Chili Peppers, Rick Rubin u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Foals, Red Hot Chili Peppers, Rick Rubin, The Germs, Lygo, Amenra, Brainiac, Devin Townsend, The Damned Things, Razzia, Fünf Sterne Deluxe und Breunion Boys.

+++ Foals haben ihre Schnitzeljagd mit Informationen zum neuen Album und der möglichen ersten Single aufgelöst. Nachdem die Indierocker in dieser Woche einen Teaser zu ihrem Album-Zweiteiler "Everything Not Saved Will Be Lost" präsentiert hatten, streuten sie weitere Brotkrumen in Form von Briefumschlägen, die sie an mehreren Orten in Europa platzierten. Auf Twitter veröffentlichten Foals Bilder der Umschläge mit den Koordinaten des Standorts. Ein Umschlag befand sich an einem Ticketautomaten der Peckham Rye Railway Station im Süden Londons, ein weiterer an einem Aufzug in Amsterdam und zwei weitere in Hamburg. Auf Reddit wurde später der Inhalt der Briefe enthüllt: Es handelt sich um den Text zum neuen Song "Exits", der auch die erste Single aus dem kommenden Album werden könnte. Foals bestätigten das später mit einem Foto des Briefinhalts auf ihrem eigenen Twitter-Account. Wann es eine erste Single zu hören gibt, ließ die Band noch offen. "Everything Not Saved Will Be Lost Part 1" soll am 8. März erscheinen, der zweite Teil werde im Herbst folgen. Foals hatten bereits im vergangenen Jahr ein neues Album für 2019 angedeutet. Es werden die ersten Platten ohne Bassist Walter Gervers sein, der die Band Anfang 2018 verlassen hatte. Neue Fotos lassen darauf schließen, dass Foals ohne Ersatz für ihn zu viert weitermachen. Ihre bisher letzte Platte "What Went Down" war 2015 erschienen.

Tweet: Foals enthüllen Titel und Text von "Exits"

+++ Die Red Hot Chili Peppers haben ein Konzert bei den Pyramiden von Gizeh angekündigt. Am 15. März werden die Funkrocker vor dem Weltwunder in Ägypten spielen, wo bereits Künstler wie Pink Floyd und Grateful Dead Konzerte gegeben hatten. Zuletzt hatten die Red Hot Chili Peppers den afrikanischen Kontinent 2013 besucht, als sie zwei Konzerte in Johannesburg und Kapstadt gaben. Zur Ankündigung veröffentlichte das Quartett einen Trailer für die anstehende Show, der Live-Ausschnitte stimmungsvoll zusammenfügt. Der Vorverkauf für das Konzert startet am Freitag, den 18. Januar um 8 Uhr. Neue Musik darf man bis dahin jedoch vermutlich noch nicht erwarten: Schlagzeuger Chad Smith sprach in einem Interview in der Radiosendung "Volume West" des Senders Sirius XM über den Zwischenstand der Produktion. Zum Zeitpunkt des verheerenden Woolsey-Feuers im vergangenen Herbst hatte die Band in einem Haus in Südkalifornien an einer neuen Platte gearbeitet, "was für uns so aussah, dass wir alle in einen Raum gegangen sind, Krach gemacht und ein paar Noten aneinander gereiht haben. Dann kam das Feuer und unser Haus, in dem wir arbeiteten, brannte zwar nicht nieder. Aber wir konnten nicht wieder dahin zurück, was unseren Fortschritt gebremst hat." Ihr bisher letztes Album "The Getaway" war 2016 erschienen.

Trailer: Red Hot Chili Peppers bei den Pyramiden von Gizeh

Stream: Chad Smith bei "Volume West"

+++ Der US-Kabelsender Showtime hat eine Doku-Serie über den Produzenten Rick Rubin angekündigt. Die Serie mit dem Arbeitstitel "Shangri-La" soll Rubins "kreativen Schaffensprozess" beleuchten und "Zuschauern einen Eindruck davon geben, wie es ist, von dem weltweit größten musikalischen Sprachrohr produziert zu werden." Regie bei der Dokumentationsreihe, die bislang noch kein Veröffentlichungsdatum besitzt, führt der US-Amerikaner Morgan Neville ("Keith Richards: Under The Influence"). Im März soll die Serie zunächst beim South By Southwest in Austin, Texas Premiere feiern.

+++ The Germs-Bassistin Lorna Doom ist tot. Wie der frühere Germs-Schlagzeuger Don Bolles auf Facebook mitteilte, verstarb die Musikerin am Mittwoch, den 16. Januar. Zur Todesursache machte er keine Angaben. Lorna Doom - bürgerlich Teresa Ryan - war 1976 zu The Germs gestoßen, kurz nachdem Sänger Darby Crash und Gitarrist Pat Smear die Band gegründet hatten. Zusammen mit dem Schlagzeuger Bolles gehörte Doom zur Orginalbesetzung einer der einflussreichsten frühen Punk-Bands der US-Westküste. The Germs hatten sich 1980 nach dem Suizid von Sänger Crash aufgelöst. 2004 waren Smear, Doom und Bolles wieder zusammengekommen und hatten seitdem regelmäßig Konzerte gespielt.

Facebook-Post: Don Bolles gibt den Tod von Lorna Doom bekannt

+++ Lygo haben ein Live-Video zu "Keine Leichtigkeit" veröffentlicht und damit Tourdaten für März angekündigt. Die Punkrocker aus Bonn spielen in dem Clip den verzweifelten Trennungssong aus dem aktuellen Album "Schwerkraft" im Artheater in Köln. Dort rotzen sie sie sich vor pogendem Publikum den Herzschmerz von der Seele, was das Video in stimmungsvollen Zeitlupenaufnahmen einfängt. Die anstehende Tour des Trios startet Ende März in Osnabrück. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim. "Schwerkraft" war im September vergangenen Jahres erschienen. Lygo hatten daraus die Singles "Nervenbündel", "Festgefahren" und "Schraubzwinge" veröffentlicht.

Video: Lygo - "Keine Leichtigkeit" (live)

Live: Lygo

22.03. Osnabrück - Kleine Freiheit
23.03. Koblenz - Circus Maximus
24.03. Tübingen - Epplehaus
25.03. Zürich - Dynamo 21
26.03. Karlsruhe - Alte Hackerei
27.03. Düsseldorf - The Tube Club
29.03. Greifswald - Klex
30.03. Kiel - Schaubude

+++ Es gibt einen neuen Trailer zurAmenra-Dokumentation "XX". Der kurze Clip zeigt die belgischen Post-Metaller in düsteren, monochromen Aufnahmen auf der Bühne. Außerdem sind bedrückende Landschaftsaufnahmen zu sehen, die vom Tourleben auf der Straße erzählen. Die Dokumentation erscheint anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Band und soll im Sommer online verfügbar gemacht werden. Weitere Informationen zum Film sollen noch folgen. Amenra hatten im Oktober 2017 ihr aktuelles Album "Mass VI" veröffentlicht.

Video: Amenra - "XX"-Trailer

+++ Regisseur Eric Mahoney hat einen Trailer zu seiner Dokumentation "Brainiac: Transmissions After Zero" veröffentlicht. Der Film erzählt die Geschichte der Indierock-Band Brainiac von ihrer Gründung bis zum tragischen Unfalltod von Frontmann Tim Taylor im Jahr 1997. Der Trailer zeigt einen Mix aus aktuellen Interviews und alten Aufnahmen der Band. In dem Film kommen unter anderem Musiker wie Cedric Bixler-Zavala von At The Drive-In, Steve Albini von Shellac und Buzz Osborne von Melvins zur Sprache. Das Geld für die Dokumentation hatte Mahoney via Crowdfunding gesammelt. Die Premiere von "Brainiac: Transmissions After Zero" findet beim diesjährigen South By Southwest Film Festival statt. Die Veranstaltung läuft vom 8. bis 17. März in Austin, Texas.

Video: "Brainiac: Transmissions After Zero"-Trailer

+++ Devin Townsend hat sein neues Album "Empath" angekündigt. Die Platte erscheint am 29. März via Inside Out. Neben der regulären Version wird es auch eine limitierte Digipak-Edition mit Bonus-CD geben. Die Entstehung von "Empath" sei für Townsend etwas besonderes gewesen: "Dieses Album hat mich über einige psychologisch und technisch interessante Wege geführt und der Prozess wurde von Anfang an in einer Reihe von Videos dokumentiert, die ich gemacht habe, und die von der ersten Idee bis zur Verwirklichung alles zeigen, alle existentiellen Hochs und Tiefs, die es gab." Für "Empath" hatte der Prog-Rocker zahlreiche Gastmusiker ins Studio geholt, unter anderem Nickelback-Frontmann Chad Kroeger, Samus Paulicelli von Abigail Williams und Gitarrenvirtuose Steve Vai. Aus dem Studio hatte Townsend vergangenen November bereits einen Teaser gezeigt. Sein noch aktuelles Album "Transcendence" war 2016 erschienen. Im April kommt Townsend auf eine Akustik-Tour. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Devin Townsend kündigt "Empath" an

Cover & Tracklist: Devin Townsend - "Empath"

Empath

01. "Castaway"
02. "Genesis"
03. "Spirits Will Collide"
04. "Evermore"
05. "Sprite"
06. "Hear Me"
07. "Why"
08. "Borderlands"
09. "Requiem"
10. "Singularity Part 1 – Adrift"
11. "Singularity Part 2 – I Am I"
12. "Singularity Part 3 – There Be Monsters"
13. "Singularity Part 4 – Curious Gods"
14. "Singularity Part 5 – Silicon Scientists"
15. "Singularity Part 6 – Here Comes The Sun"

Live: Devin Townsend

04.04. Berlin - Passionskirche
07.04. München - Freiheiz
09.04. Köln - Kulturkirche
10.04. Hamburg - Grünspan

+++ Scott Ian hat möglicherweise die aktuelle The Damned Things-Besetzung bekanntgegeben. Auf Instagram postete der Anthrax-Gitarrist ein Bild, das ihn mit Every Time I Die-Frontmann Keith Buckley, Alkaline Trio-Bassist Dan Andriano sowie Joe Trohman und Andy Hurley von Fall Out Boy zeigt. Eine Verbindung zu The Damned Things stellte Ian zwar nicht direkt her, doch da sowohl er als auch Buckley, Trohman und Hurley Gründungsmitglieder der Band waren, liegt die Vermutung nahe, dass dies die aktuelle Besetzung sein könnte. Ursprünglich war auch Volbeat-Gitarrist Rob Caggiano Teil von The Damned Things gewesen. Dieser hatte in einem Interview mit Hatebreed-Sänger Jamey Jasta bereits bestätigt, dass er nicht mehr dabei sei. Im Mai wird die Supergroup in den USA ihre ersten Konzerte seit 2011 spielen. Ende 2016 hatte Buckley eine neue EP der Band in Aussicht gestellt, die bislang aber nicht erschienen ist. Das Debütalbum "Ironiclast" war 2010 erschienen.

Instagram-Post: Scott Ian mit möglicher The-Damned-Things-Besetzung

+++ Razzia haben ein Video zu "Am Rande von Berlin" veröffentlicht. Es ist ein schnörkelloser Punkrock-Song, bei dem vor allem der eingängige Refrain hervorsticht. Der Clip zeigt die Band in einem leeren, abgedunkelten Theater, wie sie den Track spielt. Die neue Platte "Am Rande von Berlin" erscheint am 29. März über Major. Es ist das erste Album seit der 2011 erfolgten Reunion und das erste Album mit dem ursprünglichen Sänger Rajas Thiele seit 28 Jahren. Außerdem kommen Razzia ab März auf Tour. Tickets für die Auftakt-Show in Berlin gibt es bei Eventim.

Video: Razzia - "Am Rande von Berlin"

Cover: Razzia - "Am Rande von Berlin"

Am Rande von Berlin

Live: Razzia

22.03. Berlin - SO 36
23.03. Peine - UJZ
05.04. Kassel - Goldgrube
17.05. Stuttgart - Goldmarks
18.05. Bochum - Kulturbahnhof
14.06. Hamburg - Knust
03.08. Berlin - Resist To Exist Festival

+++ Fünf Sterne Deluxe haben ein Video zu "Aale zu samm" veröffentlicht. Der Song zeichnet sich durch einen flotten Beat und seine ausgelassene Partystimmung aus. Im Video spielen Fünf Sterne Deluxe eine U-Boot-Besatzung, die ihren Job nicht allzu ernst nimmt. Kostüme und Sets erinnern dabei an den Wolfgang-Petersen-Film "Das Boot. Ab heute geht die HipHop-Formation auf Tour. Karten gibt es bei Eventim. Im Sommer treten Fünf Sterne Deluxe außerdem bei den Zwillingsfestivals Hurricane und Southside auf.

Video: Fünf Sterne Deluxe - "Aale Zu Samm"

Live: Fünf Sterne Deluxe

17.01. Darmstadt - Central Station
18.01. Osnabrück - Hyde Park
19.01. Wolfsburg - Hallenbad
24.01. Dortmund - FZW
25.01. Würzburg - Posthalle
26.01. Karlsruhe - Substage
31.01. Berlin - Huxley's Neue Welt
01.02. Saarbrücken - Garage
02.02. Köln - Live Music Hall
08.02. Bielefeld - Ringlokschuppen
09.02. Bremen - Schlachthof
16.02. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
21.-23.06. Scheeßel - Hurricane Festival
21.-23.06. Neuhausen ob Eck - Southside Festival

+++ Die Brexit-Boyband Breunion Boys hat wieder zugeschlagen: Nachdem der Schmachtfetzen "Britain Come Back" die britische Premierminister Theresa May nicht zur Absage des EU-Austritts bewegen konnte, sollen es in "Real Deal" funkige Gitarren richten. May habe laut der Band eigentlich keine Alternativen mehr: "Dieser Song drückt unsere Gefühle bezüglich Theresas Vorschlag aus. Sie hat es wirklich versucht, aber es gibt nur einen 'Real Deal' und der ist, Teil der Europäischen Union zu sein!" Und falls die Musik allein nicht ausreicht: Den lasziv dreinblickenden Sängern im Video kann doch wohl niemand mehr widerstehen. Oder, Frau May?

Video: Breunion Boys - "Real Deal"

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.