Newsflash (Life Of Agony, Brian Fallon, Yak u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Life Of Agony, Brian Fallon, Yak, Monster Truck, Queensryche, Fontaines DC, Charly Bliss, Pledgemusic, Royal Trux, Chamberlain, einem neuen Iron Maiden Bier und einem beleidigten Senator.

+++ Life Of Agony kommen im Sommer auf Tour. Neben einigen Clubshows im Juli und August wird die Alternative-Metal-Band auch bei mehreren Festivals auftreten. Unter anderem spielen Life Of Agony beim Wacken Open Air und als Co-Headliner neben Body Count beim Rheinriot. Tickets für die Clubshows und das Rheinriot gibt es bei Eventim. Zurzeit arbeitet die Band am Nachfolger ihrer aktuellen Platte "A Place Where There's No More Pain". Auf dem neuen Album wollen Life Of Agony die Geschichte ihres Debütalbums "River Runs Red" fortführen.

Facebook-Post: Life Of Agony kündigen Tour an

Live: Life Of Agony

24.07. Schweinfurt - Alter Stattbahnhof
27.07. München - Free & Easy-Festival
28.07. Viersen - Eier mit Speck Festival
31.07. Bremen - Schlachthof
02.08. Wacken - Wacken Open Air
03.08. Köln - Rheinriot

VISIONS empfiehlt:
Rheinriot

03.08. Köln - Palladium

+++ Das Konzert von Brian Fallon am 15. Februar in München wurde von der Neuen Theaterfabrik in die Kongresshalle verlegt. Als Grund für den Wechsel der Show des The Gaslight Anthem-Frontmanns gaben die Veranstalter "unvorhersehbare Maßnahmen" in der Konzertstätte an. Außer dem Standort ändert sich für Ticketbesitzer nichts. Alle Karten behalten ihre Gültigkeit und die angegebenen Zeiten bleiben gleich. Fallon spielt im Februar insgesamt vier Konzerte in Deutschland, bei denen ihn der The Hold Steady-Sänger Craig Finn unterstützt. Fallons aktuelles Soloalbum "Sleepwalkers" war im Februar 2018 erschienen.

VISIONS empfiehlt:
Brian Fallon

13.02. Bochum - Christuskirche | ausverkauft
15.02. München - Kongresshalle | ausverkauft
19.02. Hamburg - Markthalle | ausverkauft
20.02. Hannover - Capitol | ausverkauft

+++ Yak haben ein neues Video zu ihrer Single "Fried" veröffentlicht. Die britischen Garagerocker stellen in dem amüsanten Clip ihren Frontmann Oli Burslem als Fernsehkoch vor die Kamera, der die neue Fritteuse "Deep Fryer 2000" vorstellt. Die Funktionen des fettigen Wunderwerks führt Burslem in einer analogen VHS-Optik vor. Vegetarier müssen hier starke Nerven beweisen, wenn er zusammen mit seiner Assistentin Olivia Burslem haufenweise Hähnchenschenkel im Fett versenkt. Die Show entwickelt sich schnell zu einer grotesken Fressorgie, die auch vor frittiertem Kannibalismus nicht Halt macht. Ein Hühnerbein muss da selbst als Mikrofon herhalten. "'Fried' handelt von unserem unstillbaren Verlangen, Dingen zu frönen, die nicht gut für uns sind", erklärte Burslem in einem Statement. "Wenn man aber erstmal auf den Geschmack gekommen ist, fällt es schwer, aufzuhören und es ist besser, sich vollständig dem Drang hinzugeben." "Fried" ist Teil des neuen Albums "Pursuit Of Momentary Happiness", das am morgigen Freitag erscheint. Yak hatten daraus schon den Song "This House Has No Living Room" präsentiert.

Video: Yak - "Fried"

+++ Monster Truck haben die kanadische Hardrock-Band Royal Tusk als Support für ihre kommende Tour bestätigt. Royal Tusk unterstützen die Stonerrocker bei den im Frühling anstehenden Terminen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg. Präsentieren werden Monster Truck ihre im vergangenen Jahr erschienene Platte "True Rockers", zu der sie bereits Videos zu den Songs "Devil Don't Care" und "Evolution" präsentiert hatten. Tickets für die anstehenden Shows gibt es bei Eventim.

VISIONS empfiehlt:
Monster Truck + Royal Tusk

29.04. Esch/Alzette - Rockhal
03.05. Köln - Kantine
04.05. Frankfurt/Main - Gibson
06.05. München - Backstage Werk
07.05. Zürich - Dynamo
16.05. Wien - Chelsea
17.05. Berlin - Huxley's Neue Welt
18.05. Hamburg - Uebel & Gefährlich

+++ Queensrÿche haben eine Tour für diesen Sommer angekündigt. Im Rahmen dieser spielt die Prog-Metal-Band im Juli und August insgesamt sechs Shows in Deutschland. Bei dreien der Termine handelt es sich um Festivalauftritte: dem Free & Easy in München, dem Wacken Open Air und dem Turock Open Air in Essen. Bei einigen der Konzerte wird die Band von Firewind und Mirror Plan begleitet. Vor Ort zu hören gibt es dann das neue Album "The Verdict", das am 1. März erscheint. Mit "Dark Reverie" gab es daraus bereits eine erste Hörprobe. Karten für die kommenden Shows gibt es bei Eventim.

Live: Queensrÿche + Firewind + Mirror Plan

25.07. Berlin - SO 36 *#
30.07. München - Free & Easy-Festival *#
31.07. Aschaffenburg - Colossal *#
02.08. Wacken - Wacken Open Air
15.08. Saarbrücken - Garage #
17.08. Essen - Turock

* mit Firewind
# mit Mirror Plan

+++ Fontaines D.C. haben ihr Debütalbum "Dogrel" angekündigt und daraus die erste Single "Big" vorgestellt. Mit dem neuen Song liefert das irische Quintett trockenen Post-Punk ab, den ein hektischer Beat in unter zwei Minuten ins Ziel treibt. Dazu lässt Frontmann Grian Chatten seine Kindheit in Dublin mit kaltschnäuzigem Sprechgesang Revue passieren: "My childhood was small/ But I'm gonna be big". Im Video zur Single stromert passend dazu ein Junge über den Gemüsemarkt in der Moore Street im Zentrum Dublins. "Dogrel" erscheint am 12. April via Partisan.

Video: Fontaines D.C. - "Big"

Cover & Tracklist: Fontaines D.C. - "Dogrel"

Dogrel

01. "Big"
02. "Sha Sha Sha"
03. "Too Real"
04. "Television Screen"
05. "Hurricane Laughter"
06. "Roy's Tune"
07. "The Lotts"
08. "Chequeless Reckless"
09. "Liberty Belle"
10. "Boys In The Better Land"
11. "Dublin City Sky"

+++ Charly Bliss haben den neuen Song "Capacity" samt Video präsentiert. In dem Clip zum sanften Power-Pop-Song begeht die Band einen Banküberfall und lässt es sich mit dem gestohlenen Geld erstmal so richtig gut gehen - bis sie sich selbst als gesuchte Verbrecher im Fernsehen sehen. Regie führte Michelle Zauner, besser bekannt als Japanese Breakfast. Mit "Capacity" kündigen Charly Bliss ihr neues Album "Young Enough" an, das am 10. Mai erscheint und damit der Nachfolger des 2017 veröffentlichten Debüts "Guppy" sein wird. Im selben Monat gibt es gleich zwei Möglichkeiten, die Band in Deutschland live zu erleben. Karten dafür gibt es bei Eventim.

Video: Charly Bliss - "Capacity"

Facebook-Post: Charly Bliss kündigen Album und Tour an

Cover & Tracklist: Charly Bliss - "Young Enough"

young enough

01. "Blown To Bits"
02. "Capacity"
03. "Under You"
04. "Camera"
05. "Fighting In The Dark"
06. "Young Enough"
07. "Bleach"
08. "Chat Room"
09. "Hurt Me"
10. "Hard To Believe"
11. "The Truth"

Live: Charly Bliss

04.05. Hamburg - Hafenklang
05.05. Berlin - Cassiopeia

+++ Pledgemusic hat alle auf der Website laufenden Crowdfunding-Kampagnen auf Eis gelegt. Billboard berichtete, dass derzeit keine weiteren Spenden auf der Seite möglich seien. Damit reagierte die Crowdfunding-Plattform auf ihre finanziellen Probleme, wegen derer Zahlungen an mehrere Musiker ausgeblieben waren. Insbesondere Nivek Ogre von den Industrial-Rockern Ohgr hatte Pledgemusic deshalb stark kritisiert. Durch das fehlende Geld war es der Band nicht möglich gewesen, physische Exemplare ihres aktuellen Albums "Tricks" passend zur Tour pressen zu lassen. Laut den Betreibern befinde sich Pledgemusic aktuell in Verhandlungen, die die finanziellen Probleme des Unternehmens lösen sollen.

+++ Royal Trux haben den neuen Song "Year Of The Dog" veröffentlicht. Es ist ein wilder Alternative-Rock-Track voller schräger Gitarrenmelodien. Im Mittelteil überraschen Royal Trux mit spacigen Synthesizern. Das Album "White Stuff" erscheint am 1. März und ist die erste Platte mit neuem Material der Band seit 19 Jahren. Daraus hatten Royal Trux bereits die Singles "Every Day Swan" und "Get Used To This" vorgestellt. Die bislang letzte Veröffentlichung der Band ist die Demo-Compilation "Hand Of Glory", die 2002 erschienen war.

Video: Royal Trux - "Year Of The Dog"

Cover & Tracklist: Royal Trux - "White Stuff"

White Stuff

01. "White Stuff"
02. "Year Of The Dog"
03. "Purple Audacity #2"
04. "Suburban Junky Lady"
05. "Shows And Tags"
06. "Get Used To This"
07. "Sic Em Slow"
08. "Every Day Swan"
09. "Whopper Dave"
10. "Purple Audacity #1"
11. "Under Ice"

+++ Chamberlain haben Shows für Juni angekündigt. Diese führen die Indierocker auch für drei Termine und einen Auftritt auf dem Booze Cruise Festival nach Deutschland. Die Band hatte sich 2000 aufgelöst und 2008 wiedervereinigt, allerdings seit "The Moon My Saddle" von 1998 kein reguläres Studioalbum mehr veröffentlicht. Karten für die anstehende Tour gibt es bei Eventim.

Live: Chamberlain

05.06. Stuttgart - Juha West
06.06. Oberhausen - Druckluft
07.06. Berlin - Kantine am Berghain
08.06. Hamburg - Booze Cruise Festival

Facebook-Post: Chamberlain kündigen Tour an

+++ Iron Maiden haben eine neue Variante ihres "Trooper"-Bieres angekündigt. Auf die Geschmacksrichtungen "Trooper 666", "Red 'N' Black" und "Hallowed" folgt nun "Nitro". Weitere Varianten stellte die Heavy-Metal-Band für die Zukunft bereits in Aussicht. Falls sie noch Ideen benötigen, können sich Iron Maiden sicherlich Ratschläge bei Marilyn Manson holen - der hatte sich in der Vergangenheit schließlich als Experte für die richtige Würze geoutet.

Video: "Trooper Nitro"-Trailer

+++ Eyehategod sind dem republikanischen US-Senator Jason Rapert in Arkansas ordentlich auf den roten Schlips getreten. Rapert rief am Dienstag zum Boykott der Konzertstätte Vinos in Little Rock auf, wo Eyehategod am 24. Mai spielen werden. Die Sludge-Band hatte zuvor auf Facebook für ihren Gig mit Raperts Konterfei geworben, das auf der Anzeige ein Baby frisst. Rapert hatte sich in der Vergangenheit stark für ein Verbot von Abtreibungen in Arkansas eingesetzt. Satire steht bei ihm wohl noch niedriger im Kurs als freie Selbstbestimmung, weshalb er jetzt das Vinos dazu aufforderte, die Veranstaltung abzublasen und sich zu entschuldigen. "Es ist respektlos gegenüber allen, die das Leben von Neugeborenen und gläubigen Menschen wertschätzen", schrieb er auf Facebook. Unwahrscheinlich, dass etwas in dieser Richtung passieren wird. Vielleicht sollte Rapert lieber lernen, seinen Glauben nicht über Selbstbestimmungsrechte zu stellen.

Facebook-Post: Eyehategood teilen Jason Raperts Boykott-Aufruf

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.