Newsflash (Foals, Slayer, Ghost u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Foals, Slayer, Ghost, Kim Gordon, The Mountain Goats, dem Knockdown Festival, Young Guv, David Bowie, Just Mustard und Mike Watt.

+++ Foals haben mit "Into The Surf" die dritte Single ihres kommenden Albums "Everything Not Saved Will Be Lost Part 2" veröffentlicht. Das Schwester-Album des bereits im März erschienenen "Everything Not Saved Will Be Lost Part 1" widmet sich ebenso umweltpolitischen Themen und behandelt die potenziellen Folgen des Klimawandels für die Welt. Frontmann Yannis Philippakis zufolge handele es sich dabei um ein Thema, dass ihn und die anderen Bandmitglieder persönlich sehr beschäftigt. Philippakis kritisiert die aktuelle weltweite Klimapolitik und solidarisiert sich mit Klima-Aktivisten auf der ganzen Welt, vor allem mit Greta Thunberg: "Ich denke, dass Greta Thunbergs Rede vor der Klimagruppe bei den Vereinten Nationen nur ein perfektes Maß zwischen Artikulation und Vitriol war. [...] Ich denke, wenn wir nur so tun, als würden sich die Dinge zur richtigen Zeit von selbst regeln, dann wissen wir, dass dies nicht der Fall ist. Und Führungspersonen wie Trump oder Boris Johnson oder Bolsonaro in Brasilien, die derzeit weltweit führenden Köpfe, werden es einfach nicht für uns tun." Nach "Black Bull" und "The Runner" ist "Into The Surf" der dritte Vorgeschmack auf "Everything Not Saved Will Be Lost Part 2", das am 18. Oktober über Warner erscheint. Vor wenigen Wochen hatten Foals ein Album voller Remixe der Songs auf "Part 1" geteilt.

Stream: Foals - "Into The Surf"

Facebook-Post: Foals solidarisieren sich mit Klima-Aktivisten

+++ Slayer haben ein Livevideo zu "Repentless" aus ihrem kommenden Konzertfilm "The Repentless Killogy (Live At The Forum In Inglewood, CA)" veröffentlicht. Im Audiostream gab es den Mitschnitt schon seit ein paar Wochen. In dem Video inszenieren Slayer ihren Song "Repentless" live, nachdem das Intro-Stück ihres finalen Studioalbums "Delusions Of Saviour" zu hören ist. Die Kameraperspektive wechselt dabei zwischen den Musikern und Publikum. Anfangs erscheinen rotierende Kreuze und Pentagramme auf einem großen Vorhang, der dann weicht, und die Band enthüllt. Dem bereits veröffentlichten Trailer zufolge wird sich Live-Video in den Konzert- und Kurzfilm-Mix "The Repentless Killogy" eingliedern, der am 8. November über Nuclear Blast erscheinen wird. Regie führte BJ McDonnell, der für die blutigen Musikvideos zu "You Against You", "Repentless" und "Pride In Prejudice" mitverantwortlich ist.

Video: Slayer - "Repentless (Live At The Forum In Inglewood, CA)"

+++ Ghost werden 2020 keine Konzerte bis auf eine Show in Südamerika spielen. Das sagte Frontmann Tobias Forge im Interview mit dem Herald-Whig. Im kommendem Jahr möchte er sich auf die Arbeiten an einem neuen Album konzentrieren, für die er bereits nach eigener Aussage um die 50 Ideen hat, mit denen er im Januar ins Studio gehen will. "Am Ende des Tages möchte ich eine Platte mit guten Songs schreiben, die sehr gut in unsere anderen Haufen an Songs passen", kommentierte Forge. Das neue Album soll 2021 erscheinen, dann wolle Forge damit auch ausgiebig touren. Er hatte vor ein paar Wochen bereits in einem Interview verraten, dass ein Grund für die späte Veröffentlichung die anstehenden US-Wahlen seien, denn dann hätten die Leute "andere Dinge im Sinn". Vor kurzem hatte die Metal-Band die "Seven Inches Of Satanic Panic" digital veröffentlicht, die die Songs "Kiss The Go-Goat" und "Mary On A Cross" umfassen. Die Seven-Inch-Vinyl-Version erscheint am 27. September. Dann erscheint auch ihr aktuelles Stuidoalbum "Prequelle" als limitiertes Boxset "Prequelle Exalted". Im Dezember sind Ghost vor ihrer Live-Pause noch dreimal im deutschsprachigen Raum live zu erleben. Tickets gibt es bei Eventim.

Live: Ghost

06.12. Zürich - Halle 622
15.12. München - Zenith
17.12. Esch/Alzette - Rockhal

+++ Kim Gordon hat einen Ausschnitt ihres Songs "Paprika Pony" aus ihrem Solodebüt "No Home Record" geteilt. Dazu gibt es auch einen kleinen Clip von Loretta Fahrenholz, die ebenfalls für das Video zur Single "Sketch Artist" Regie geführt hatte. "Paprika Pony" wird auf der Platte allerdings etwas mehr Spielzeit haben. Die ehemalige Sonic-Youth-Bassistin präsentiert damit nach "Sketch Artist" und "Air BnB" die dritte Single-Auskopplung von "No Home Record". Die Platte erscheint am 11. Oktober.

Video: Kim Gordon - "Paprika Pony"

+++ The Mountain Goats haben den neuen Song "Get High And Listen To The Cure" veröffentlicht. Der dreht sich der sich, wie der Titel vermuten lässt, um die britischen Post-Punk-Pioniere The Cure, deren Alben vielfach im Song Erwähnung finden. Ursprünglich wurde das Stück für das Album "Goths" geschrieben, das 2017 erschienen war. Nun ist es Teil eines Seven-Inch-Releases mit dem Song "Welcome To Passaic", der zum aktuellen Album "In League With Dragons" gehört.

Stream: The Mountain Goats - "Get High And Listen To The Cure"

+++ Das Karlsruher Knockdown Festival hat neue Bands angekündigt. So werden in diesem Jahr auch To The Rats And Wolves, Nasty und Imminence spielen. Das eintägige Metal-Festival findet dieses Jahr am 15. Dezember in der Karlsruher Schwarzwaldhalle statt. Zuvor standen bereits Auftritte von Eskimo Callboy, Stray From The Path, Adept, The Devil Wears Prada, Gideon, Loathe und Mental Cruelty angekündigt. Tickets gibt es bei Eventim.

Bild: Knockdown Festival - Poster

Knockdown Festival 2019

+++ Young Guv gibt mit der zweiten Single "Caught Lookin'" einen weiteren Vorgeschmack auf sein neues Soloalbum "GUV II". Das erscheint am 25. Oktober via Run For Cover. Während die erste Single "Try Not To Hang On So Hard" auch auf das Vorgängeralbum gepasst hätte, klingt der neue Song eher nach New Wave und 80er-Retro. Der Fucked Up-Gitarrist hatte erst im August sein Solodebüt "Guv I" veröffentlicht.

Video: Young Guv - "Caught Lookin'"

+++ Auf Youtube wurde eine alternative Version des Musikvideos zu David Bowies "Heroes" veröffentlicht. Das Video besteht aus bisher unverwendetem Material, das von einem Videodreh zum Album "Heroes" von 1977 stammt. Es zeigt Bowie vor einem schlichten schwarzen Hintergrund, wie er den Song performt. Über "Heroes" gibt es aktuell aber auch etwas Ärger: Zwischen King Crimson-Mastermind Robert Fripp und Bowies Nachlassverwaltung herrscht ein Disput um Fripps Beiträge auf den Bowie-Alben "Heroes" und "Scary Monsters". Fripp hatte an dem Album mitgewirkt und unter anderem auf dem Song "Heroes" Gitarre gespielt. Er möchte gern als sogenannter "Featured Player" aufgeführt werden, ein Begriff, der damals noch nicht geläufig war. Offenbar befindet er sich jedoch in einem anhaltenden Rechtsstreit mit der britischen Lizensierungsgesellschaft PPL und Bowies Nachlassverwaltung. Auf Facebook machte er seinem Unmut Luft.

Video: David Bowie - "Heroes" (Alternative Version)

Facebook-Post: Robert Fripp zum Disput mit der Bowie-Nachlassverwaltung

+++ Just Mustard haben die neue Single "Seven" inklusive abstraktem Musikvideo veröffentlicht. Die fünf Iren spielen hier experimentellen Post-Punk mit Shoegaze-Touch, wie er auch schon auf der vorherigen Single "Frank" zu hören war. Just Mustard hatten 2018 ihr Debütalbum "Wednesday" veröffentlicht; ein Nachfolger wurde bisher noch nicht angekündigt.

Video: Just Mustard - "Seven"

+++ Punk-Urgestein Mike Watt ist momentan schwer beschäftigt: Nachdem er sich erst im vergangenen Monat mit seiner neuen Band Fitted gemeldet hatte, hat er nun zusammen mit Todd Congelliere die Band Jumpstarted Plowhards gegründet. Dazu wurde auch gleich ein Debütalbum mit dem Titel "Round One" angekündigt, das am 4. Oktober erscheinen wird. Die erste Auskopplung "On The Counter" klingt nach Post-Punk gemischt mit melodiösen Ramones-Refrains.

Stream: Jumpstarted Plowhards - "On The Counter"

Cover & Tracklist: Jumpstarted Plowhards - "Round One"

Jumpstarted Plowhards - Round One

01. "On The Counter"
02. "The Punk Setup"
03. "The Garter Snakes"
04. "Claws Break Down"
05. "Yeah, We're Gonna Learn to Fall"
06. "Makin' It All Settle Down"
07. "Commie Klara"
08. "Babylon Gone"

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.