Newsflash (Bad Religion, Bright Eyes, Ozzy Osbourne u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Bad Religion, Bright Eyes, Ozzy Osbourne, Code Orange, Social Distortion, The Men, Silverstein, David Bowie, Caspian und Circa Waves.

+++ Bad Religion bringen ihre erste Autobiografie "Do What You Want: The Story Of Bad Religion" heraus. Die Memorien verfassten die Punkrocker in Zusammenarbeit mit dem Musikjournalisten Jim Ruland. Darin erzählen die vier Bandmitglieder Greg Graffin, Brett Gurewitz, Jay Bentley und Brian Baker Geschichten aus den vergangenen vier Dekaden und tragen Interviews, Fotos und unveröffentlichtes Material bei. Das Buch enthält ebenso Interviews mit ehemaligen Bandmitgliedern sowie berühmten Freunden. "Do What You Want" erscheint am 18. August bei Hachette Books. Mehr zur Geschichte der Band lest ihr auch in der großen History in VISIONS 314 aus dem vergangenen Jahr. Zuletzt veröffentlichten die kalifornischen Polit-Punk-Legenden mit "Age Of Unreason" ihr 17. Studioalbum. Im Sommer spielen Bad Religion unter anderem bei den Schwesterfestivals Hurricane und Southside sowie beim Crash Fest in Berlin.

Instagram-Post: Bad Religions Autobiografie

Live: Bad Religion

19.-21.06. Hurricane, Scheeßel - Eichenring
19.-21.06. Southside, Neuhausen ob Eck - Take Off Park
01.08. Berlin - Crash Fest

+++ Bright Eyes teasern ihr Comeback an. Mit dem Hashtag #BrightEyes2020 befeuerte die Indie-Folk-Band ihre seit längerer Zeit stillen Social-Media-Kanäle. Die US-Amerikaner aktualisierten dort ihre Artworks und luden ihre Follower zum neu gestarteten Instagram-Account ein. Ihre offizielle Website wurde ebenso aktualisiert. Conor Obersts einflussreiches Indie-Projekt war seit seiner "The People's Key"-Tour im Jahr 2011 inaktiv. In der Zwischenzeit hatte Oberst eine Reihe von Soloplatten veröffentlicht, seine Punkband Desaparecidos wiederbelebt, eine Bar in seiner Heimatstadt Omaha eröffnet und gemeinsam mit Phoebe Bridgers unter dem Namen Better Oblivion Community Center ein gleichnamiges Album veröffentlicht. Konkret wurden Bright Eyes mit ihren Plänen aber noch nicht.

Instagram-Post: Bright Eyes teasern ihr Comeback an

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#BrightEyes2020

Ein Beitrag geteilt von Bright Eyes (@brighteyesofficial) am

+++ Ozzy Osbourne hat sein neues Album "Ordinary Man" für den 21. Februar angekündigt und ein Duett mit Elton John veröffentlicht. Der Titeltrack ist eine Rockballade, bei der Osbourne die erste Strophe übernimmt und John Klavier spielt. In der zweiten Strophe übernimmt John den Gesang. Der Song ist nach "Under The Graveyard" und "Straight To Hell" die dritte Single aus dem kommenden Album. Neben Elton John haben am zwölften Soloalbum auch Post Malone, Tom Morello von Rage Against The Machine sowie Duff McKagan und Slash von Guns N’ Roses mitgewirkt. Ende 2020 kommt der frühere Black Sabbath-Sänger mit Judas Priest auf Tour, für die es Tickets bei Eventim gibt.

Stream: Ozzy Osbourne - "Ordinary Man" (feat. Elton John)

Cover: Ozzy Osbourne - "Ordinary Man"

Ordinary Man

Live: Ozzy Osbourne

11.11. Dortmund - Westfalenhallen
16.11. Wien - Stadthalle
24.11. Zürich - Hallenstadion
26.11. München - Olympiahalle
28.11. Mannheim - SAP Arena
30.11. Berlin - Mercedes-Benz Arena
03.12. Hamburg - Barclaycard Arena

+++ Code Orange haben das neue Album "Underneath" angekündigt und den gleichnamigen Song veröffentlicht. Erscheinen wird der Nachfolger des 2017 veröffentlichten "Forever" am 13. März über Roadrunner. Zuletzt war 2018 die EP "The Hurt Will Go On" erschienen, auf der Slipknot-Sänger Corey Taylor als Gast zu hören war und mit der sich die Hardcore-Band deutlich in Richtung Industrial weiterentwickelte - was sich nun auch an der neuen Single erkennen lässt.

Video: Code Orange - "Underneath"

+++ Social Distortion haben ihrer kommenden Tour im Sommer einen weiteren Termin hinzugefügt. Am 8. Juli wird die Band den dritten Abend in Folge in Hamburg in der Großen Freiheit 36 auftreten. Wer dabei sein möchte sollte sich allerdings beeilen, neben den ersten zwei Terminen in Hamburg ist auch das Konzert in Hannover bereits ausverkauft. Möglicherweise gibt es dann auch neue Musik der Kalifornier zu hören. Momentan befindet sich die Band um Frontmann Mike Ness im Studio, um ihr insgesamt achtes, noch unbetiteltes Studioalbum einzuspielen. Dessen Vorgänger "Hard Times & Nursery Rhymes" erschien bereits 2011. Tickets für die Shows erhaltet ihr bei Eventim.

VISIONS empfiehlt:
Social Distortion

13.06. München - Zenith
24.06. Bielefeld - Lokschuppen
25.06. Hannover - Capitol (ausverkauft)
27.06. Leipzig - Haus Auensee
28.06. Berlin - Columbiahalle
06.07. Hamburg - Große Freiheit 36 (ausverkauft)
07.07. Hamburg - Große Freiheit 36 (ausverkauft)
08.07. Hamburg - Große Freiheit 36

+++ The Men aus New York haben ein neues Album angekündigt. Am 14. Februar erscheint mit "Mercy" über Sacred Bones der Nachfolger zu "Drift" von 2018. Die erste Single "Children All Over the World" verbindet Punk und Garage Rock mit 80er-Synthesizern und das Video in grobkörniger VHS-Retro-Optik liefert die passenden Bilder dazu.

Video: The Men - "Children All Over The World

+++ Silverstein haben passend zu ihrem 20-jährigen Bandjubiläum mit "Infinite" eine neue Single samt dazugehörigem Video veröffentlicht. Als Gast ist Underoath-Sänger Aaron Gillespie mit dabei. Am 6. März erscheint zudem mit "A Beautiful Place To Drown" ein neues Album der Post-Hardcore-Veteranen. Zuvor kommen die Kanadier im Februar noch für fünf Shows nach Deutschland. Fans können sich auf ein besonderes Konzert freuen: Neben Fan-Favoriten der gesamten Schaffensperiode und einem Akustik-Set werden Silverstein ihr zweites Album "Discovering The Waterfront" in voller Länge spielen. Als Vorband werden dazu noch Hawthorne Heights mit dabei sein.

Video: Silverstein - "Infinite"

Live: Silverstein + Hawthorne Heights

11.02. München - Backstage Werk
12.02. Frankfurt - Batschkapp
13.02. Berlin- SO36
14.02. Hamburg- Markthalle
15.02. Köln- Live Music Hall (ausverkauft)

+++ Am Mittwoch wäre David Bowie 73 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass hat das traditionsreiche Label Parlophone den Titeltrack von Bowies drittem Album "The Man Who Sold The World" (1970) in einer bisher unveröffentlichten Version herausgebracht. Erstmals physisch erscheinen wird der Song am Record Store Day am 18. April. Neben "The Man Who Sold The World" werden auf der "ChangesNowBowie" betitelten Veröffentlichung weitere acht Songs vorhanden sein, die Bowie 1996 im Rahmen eines BBC-Radiokonzerts in den Looking Glass Studios in New York zusammen mit Gail Ann Dorsey, Reeves Gabrels und Mark Plati aufgenommen hatte. Zusätzlich gibt es noch ein Interview mit Bowie zu hören sowie Glückwünsche von Musikern wie Scott Walker, Bono (U2), Damon Albarn (Blur, Gorillaz) oder Robert Smith (The Cure) zu Bowies 50. Geburtstag im Jahr 1997. Die Veröffentlichung von "The Man Who Sold The World" bildet zugleich den Auftakt für die digitale "Is It Any Wonder?"-EP. Deren restlichen fünf Songs werden ab dem 17. Januar jeweils einzeln in wöchentlichem Abstand veröffentlicht werden.

Stream: David Bowie - "The Man Who Sold The World" (alternative Version)

+++ Caspian haben den Titelsong ihres kommenden fünften Albums "Circles On Circles" veröffentlicht. Der neue Song bringt eine Seltenheit für die Post-Rocker mit sich: Band-Mitbegründer und Gitarrist Philip Jamieson singt darauf. Er habe den Song in einer Phase schwerer Depressionen geschrieben und dabei zwar nicht die pure Katharsis gespürt, "aber ich habe festgestellt, dass die Entscheidung trotzdem weiterzumachen und durch das endlose Grau zu gehen eine sanftere und behutsamere Art des Zugeständnisses ist, als ich dachte." "On Circles" erscheint am 24. Januar bei Triple Crown. Vorab gibt es daraus auch schon die Single "Flowers Of Light" zu hören, zu der die Band erst kürzlich ein Live-Video veröffentlichte.

Video: Caspian - "Circles On Cirles"

Cover & Tracklist: Caspian - "On Circles"

Caspian -

01. "Wildblood"
02. "Flowers Of Light"
03. "Nostalgist" (feat. Kyle Durfey)
04. "Divison Blues"
05. "Onsra"
06. "Collapser"
07. "Ishmael"
08. "Circles On Circles"

+++ Circa Waves haben ein Video zur Single "Move To San Fransisco" veröffentlicht. Es ist die zweite Auskopplung aus dem kommenden Doppelalbum "Sad Happy". Das Album wird in zwei thematisch und musikalisch getrennte Seiten unterteilt sein: Die fröhliche Seite "Happy" erscheint bereits heute digital und wird dann am 13. März mit der traurigen Seite "Sad" zusammengebracht und in physischer Form veröffentlicht. Zuvor ist die Single "Jacqueline" aus der "Happy"-Seite erschienen, nun folgt mit "Move To San Fransisco" der zweite fröhliche Track. Die Indierocker kommen im Januar mit Two Door Cinema Club auf Tour.

Video: Circa Waves - "Move To San Fransisco"

Cover & Tracklist: Circa Waves - "Sad Happy"

circawaves

"Happy":
01. "Jacqueline"
02. "Be Your Drug"
03. "Move To San Francisco"
04. "Wasted On You"
05. "The Things We Knew Last Night"
06. "Call Your Name"
07. "Love You More"

"Sad":
08. "Sad Happy"
09. "Wake Up Call"
10. "Sympathy"
11. "Battered & Bruised"
12. "Hope There's A Heaven"
13. "Train To Lime Street"
14. "Birthday Cake"

Album-Stream: Circa Waves - "Happy"

Live: Two Door Cinema Club + Circa Waves

17.01. Berlin - Columbiahalle
18.01. Hamburg - Docks
20.01. Köln - Carlswerk Victoria

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.