The Ocean streamen neuen Song "Jurassic | Cretaceous", kündigen Album an

| 0

Detail The Ocean haben den neuen Song "Jurassic | Cretaceous" vorgestellt. Der epische Post-Metal-Track ist gleichzeitig der erste Vorbote auf das neue Album "Phanerozoic II: Mesozoic | Cenozoic", das den zweiten Teil eines größeren Konzepts markiert.

Mit "Jurassic | Cretaceous" schicken The Ocean ihrer neuen Platte gleich einen richtigen Brocken voraus: Mehr als 13 Minuten dehnt sich der wuchtige Post-Metal-Song aus, das druckvolle, progressive und schwere Riffing erinnert teils an geradlinigere Tool, Gastsänger Jonas Renkse von Katatonia legt sich - nicht zum ersten Mal bei The Ocean - stimmgewaltig ins Zeug. In der Songmitte sitzen mehrere kleine Ruhe-Inseln, gegen Ende bricht dann nochmal die volle Gewalt des Tracks mit Double-Bass und sägenden Gitarren aus - ein Monster von Song, das aller Eingängigkeit zum Trotz noch einige Durchläufe brauchen wird, bis man es vollends erfasst hat.

"Jurassic | Cretaceous" ebnet endlich den Weg für The Oceans neues Album "Phanerozoic II: Mesozoic | Cenozoic", das am 25. September via Metal Blade (digital/CD) beziehungsweise Pelagic (Vinyl) erscheinen wird und das Fans auch schon in diversen Editionen vorbestellen können.

Der erste Teil des Konzeptwerks über drei geologische Erdzeitalter, "Phanerozoic I: Palaeozoic", war bereits im November 2018 erschienen. Und die neue Platte war ja bereits Ende 2019 fertig gemixt und harrte seitdem ihrer Veröffentlichung.

Laut dem Post-Metal-Kollektiv soll der neue zweite Teil des Konzeptalbums insgesamt deutlich progressiver und eklektischer ausgefallen sein als sein eher direkter Vorgänger. "Das war eine bewusste Entscheidung: Wir wollten, dass sich Teil 1 eher stromlinienförmig anfühlt und es eine starke Bindung zwischen den individuellen Songs gibt. Wir wollten einen bestimmten Vibe kreieren, der sich vom ersten bis zum letzten Ton durch die ganze Platte zieht", so Mastermind Robin Staps. "Wir haben uns das seltsamere, gewagtere und progressivere Material für Teil 2 aufgehoben."

Staps und Co. haben bereits Erfahrung mit mehrteiligen Konzeptalben: Die zusammengehörenden "Heliocentric" und "Anthropocentric" erschienen 2010 mit einem halben Jahr Abstand separat, "Precambrian" 2007 als Doppelalbum.

Stream: The Ocean - "Jurassic | Cretaceous" (feat. Jonas Renkse/Katatonia)

Cover & Tracklist: The Ocean - "Phanerozoic II: Mesozoic | Cenozoic"

The Ocean - Phanerozoic II: Mesozoic | Cenozoic

01. "Triassic"
02. "Jurassic | Cretaceous"
03. "Palaeocene"
04. "Eocene"
05. "Oligocene"
06. "Miocene | Pliocene"
07. "Pleistocene"
08. "Holocene"

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.