Newsflash (Phoebe Bridgers, Red Fang, King Buzzo u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Phoebe Bridgers, Red Fang, King Buzzo, Malik B. von The Roots, Oh Sees, Between The Buried And Me, Sumac und Personal Trainer.

+++ Phoebe Bridgers hat ein neues Video zu ihrem Song "I Know The End" veröffentlicht. Der Clip zum Closer ihres im Juni erschienenen zweiten Albums "Punisher" entstand unter der Regie von Alissa Torvinen (Pink, Will.I.Am). Darin klappert die kalifornische Singer/Songwriterin Angstzustände von Ertrinken über Weglaufen bis unkontrolliertem Schreien ab, ehe alles nach dem großen Crescendo des Weltuntergangs-Chors im generationenübergreifenden Kuss im beinahe leeren Stadion erlischt. Video und Lyrics qualifizieren den Song jedenfalls für jede Ende-der-Welt-Playlist. Dieses Wochenende wird Bridgers neben Künstler*innen wie Sharon Van Etten und Roger Waters am ersten virtuellen Newport Folk Festival teilnehmen. Tickets für einen oder mehrere Tage gibt aus auf deren Homepage. Bridgers hatte aus ihrem neuen Album jeweils "Kyoto" und "Garden Song" mit sehenswerten Videos ausgekoppelt.

Video: Phoebe Bridgers - "I Know The End"

+++ Red Fang haben die Single "Stereo Nucleosis" veröffentlicht. Der Song erschien im Rahmen der Singles-Serie des Senders Adult Swim. Red Fang steuern mit dem nur knapp drei Minuten langen "Stereo Nucleosis" einen Song bei, der von Sänger Aaron Beams markant verhalltem Gesang und handfesten Stoner-Riffs getragen wird, bis alles unter Polyrhythmen und kreischenden Soli in einem herrlich noisigen Finale kulminiert. Bei Adult Swim erscheinen regelmäßig Singles, die zu Jahres-Compilations zusammengefasst einen Querschnitt durch das aktuelle musikalische Zeitgeschehen von Metal über Indie und Rock bis hin zu HipHop geben. Dieses Jahr im Programm sind unter anderem High On Fire mit "Spewn From The Earth", Inter Armas "Stillness", Gatecreepers "Anxiety" und War On Women mit "The Ash Is Not The End". Eine Übersicht über alle Singles inklusive Stream findet ihr auf adultswim.com. Red Fang hatten zuletzt 2019 die Single "Antidote" veröffentlicht, zu der bislang noch kein Album angekündigt wurde. Das noch aktuelle Studioalbum "Only Ghosts" erschien 2016.

Stream: Red Fang - "Stereo Nucleosis"

+++ Melvins-Frontmann Buzz "King Buzzo" Osborne hat den Song "Delayed Clarity" geteilt. Die Single wird auf seinem für den 14. August angekündigten Album "Gift Of Sacrifice" erscheinen, das er gemeinsam mit Mr. Bungle- und Fantômas-Bassist Trevor Dunn aufgenommen hat. Osborne und Dunn arbeiteten bereits für das 2016 erschienene Melvins-Album "Basses Loaded" zusammen. Die voraussichtlich letzte Single-Auskopplung folgt auf die bereits veröffentlichten Songs "I'm Glad I Could Help Out" und "Science In Modern America". Gitarren rasseln durch Osbornes sinistere Vocals, das Ende schwenkt in stotternde Verzerrung. Auf sein Solo-Akustik-Debüt "This Machine Kills Artists" folgend, erscheint "Gift Of Sacrifice" nach einer Corona-bedingten Verschiebung verspätet via Ipecac.

Video: King Buzzo - "Delayed Clarity"

+++ The Roots-Gründungsmitglied Malik B. ist tot. Der Rapper starb gestern im Alter von nur 47 Jahren, wie seine ehemalige Band bestätigte. Die Todesursache ist nicht bekannt. "Möge er in unserer Erinnerung bleiben für seine Hingabe zum Islam, seine liebevolle Brüderlichkeit und seine Innovationen als einer der talentiertesten MCs aller Zeiten", schreiben Questlove und Black Thought, die die HipHop-Gruppe 1987 gemeinsam in Philadelphia gründeten. Malik B. stieß dazu, bevor The Roots sich auf ihren Namen einigten und ihre erste Platte herausbrachten. Er war an den ersten vier Alben von The Roots beteiligt und war nach seinem Ausstieg 1999 mehrmals als Gast auf neuen Tracks zu hören.

Instagram-Post: The Roots bestätigen Tod von Malik B.

Instagram-Post: Black Thought erinnert an Malik B.

View this post on Instagram

We made a name and carved a lane together where there was none. We ressurected a city from the ashes, put it on our backs and called it Illadelph. In friendly competition with you from day one, I always felt as if I possessed only a mere fraction of your true gift and potential. Your steel sharpened my steel as I watched you create cadences from the ether and set them free into the universe to become poetic law, making the English language your bitch. I always wanted to change you, to somehow sophisticate your outlook and make you see that there were far more options than the streets, only to realize that you and the streets were one... and there was no way to separate a man from his true self. My beloved brother M-illitant. I can only hope to have made you as proud as you made me. The world just lost a real one. May Allah pardon you, forgive your sins and grant you the highest level of paradise. #MalikB #TheLegendaryRootsCrew

A post shared by Black Thought (@blackthought) on

+++ Oh Sees nennen sich jetzt Osees und streamen den neuen Song "Dreary Nonsense". Die Band von John Dwyer, die in der Vergangenheit schon mehrfach neue Variationen für ihren Namen fand (OCS, The Ohsees, Thee Oh Sees etc.), präsentiert damit einen ersten Vorgeschmack auf das neu angekündigte Album "Protean Threat", das am 18. September erscheint. Im Prinzip können wir das Album aber schon jetzt hören - denn Oh Sees haben es vor einigen Wochen in einer Quarantäne-Probe im Livestream performt. Jedenfalls ist "Dreary Nonsense" Teil der Show, ob die anderen Songs auch den Titeln auf dem Album entsprechen, ist nicht sicher. 2019 hatte die Band noch unter dem Namen Oh Sees das Album "Face Stabber" herausgebracht.

Stream: Osees - "Dreary Nonsense"

Cover & Tracklist: Osees - "Protean Threat"

01. "Scramble Suit II"
02. "Dreary Nonsense"
03. "Upbeat Ritual"
04. "Red Study"
05. "Terminal Jape"
06. "Wing Run"
07. "Said The Shovel"
08. "Mizmuth"
09. "If I Had My Way"
10. "Toadstool"
11. "Gong Of Catastrophe"
12. "Canopnr '74'"
13. "Persuaders Up!"

+++ Between The Buried And Me planen ein Livestream-Wochenende. Ab Freitag, den 7. August wollen die Prog-Metaller ihr 2007er Album "Colors" in ganzer Länge performen - in dem Proberaumkeller, in dem es entstanden ist. Zu unserer Zeit startet das erste Konzert erst um 2 Uhr in der Samstagnacht, die zweite Show etwas angenehmer am Samstagabend um 21 Uhr. Den Sonntag wollen Between The Buried And Me für eine ausführliche Diskussionsrunde zur Platte nutzen, beginnend um 20 Uhr unserer Zeit. Die Streams werden gratis auf ihrem Twitch-Kanal zu verfolgen sein.

Tweet: Between The Buried And Me kündigen Livestream-Konzerte an

+++ Sumac haben mit der Single "The Iron Chair" ihr viertes Studioalbum "May You Be Held" angekündigt. Die Band entstand 2014 als weiteres Projekt von Aaron Turner, der sich nach der Auflösung von Isis 2010 zusammen mit Brian Cook von Russian Circles und Nick Yacyshyn von den Crust-Punks Baptists an die Kreation einer noch brachialeren und ungeschliffeneren Version von Post-Metal machte. Dementsprechend ist auch die neue Single mit ihren auf acht Minuten ausgebreiteten, Jam-artigen Variationen kein einfaches Hörerlebnis - mal in bedrohlich lauernden Parts, mal in eskalativen Eruptionen verdichtet sich die Atmosphäre zu dichten Noise-Gewittern. "In einer Zeit bedeutender Unruhen hat unsere Gesellschaft wie es scheint ihre aktuelle Iteration durchlaufen, und da ist es für Künstler von essentieller Bedeutung, diesen Auflösungsprozess - und die Transformation, die hoffentlich darauf folgen wird - aufzugreifen und zu interpretieren", erklärt Turner. "Auch wenn ich nicht glaube, dass wir den Zenit der kollektiven Zerstörung bereits erreicht haben, sind wir im Moment doch an einem Wendepunkt in der Geschichte der Menschheit angelangt - und etwas an dieser Musik fühlt sich gerade jetzt, in diesen von Unsicherheit geprägten Zeiten sehr richtig an." Das unter der Regie von Converge-Gitarrist Kurt Ballou und Matt Bayles (u.a. Mastodon) aufgenommene Album erscheint am 18. September über Thrill Jockey und folgt auf das Livealbum "St Vitus 09​/​07​/​2018", das Anfang diesen Monats digital erschien.

Stream: Sumac - "The Iron Chair"

Cover & Tracklist: Sumac - "May You Be Held"

Sumac - May You Be Held

01. "A Prayer For Your Path"
02. "May You Be Held"
03. "The Iron Chair"
04. "Consumed"
05. "Laughter And Silence"

+++ Personal Trainer haben die neue Single "What's Left" veröffentlicht. Wir hatten euch die Band vor ein paar Wochen in unserer Vormerken-Rubrik vorgestellt, als sie ihre Debütsingle "Backyard" veröffentlichten. Mit "What's Left" geben sie uns einen weiteren Hinweis darauf, wo die Reise musikalisch hingeht.

Video: Personal Trainer - "What's Left"

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.