Newsflash (The Dirty Nil, Punk In Drublic Fest, Metallica u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von The Dirty Nil, dem Punk In Drublic Fest, Metallica, dem Festival für Festivals, Jeff Tweedy, Neànder, The Swell Fellas und Partner.

+++ The Dirty Nil haben mit "Fuck Art" den Titel ihres neuen Albums enthüllt. Einen Veröffentlichungstermin für die dritte Platte des kanadischen Punkrock-Trios gibt es aber noch nicht. Dafür präsentieren Luke Bentham, Ross Mille und Kyle Fisher mit "Doom Boy" die zweite Single, eine gewohnt melodische Hymne mit einigen harten Thrash-Metal-Elementen. Im dazugehörigen Video machen The Dirty Nil ganz viel Unsinn mit einem gemieteten Auto. "Als uns gesagt wurde, dass wir nur die Karosserie des Vans zurückbringen mussten, um die Hälfte unseres Geldes wiederzubekommen, brach die Hölle los. Bei so vielen römischen Lichtern, Vintage-Mini-Rädern und Minivan-Chaos war ich ziemlich überrascht, dass wir am Ende des Tages nur ein paar Verletzungen hatten." Also bitte nicht nachmachen. Mit "Done With Drugs" hatten The Dirty Nil einen ersten Vorgeschmack auf den "Master Volume"-Nachfolger veröffentlicht,

Video: The Dirty Nil - "Doom Boy"

Stream: The Dirty Nil - "Doom Boy"

+++ Das Punk In Drublic Fest hat eine weitere Ausgabe in Nürnberg angekündigt. Das wandernde Punkrock-Open-Air kommt 2021 am 22. Mai ins Max-Morlock-Stadion. Bestätigt sind bereits die Gastgeber NOFX, Frank Turner & The Sleeping Souls, Pennywise, The Baboon Show, Comeback Kid und Days N Daze. Tickets gibt es ab sofort bei Eventim. Das Punk In Drublic Fest kommt 2021 außerdem nach Hannover, Oberhausen, Berlin und Wiesen in Österreich. Für Hannover werden die Tickets knapp.

Facebook-Post: Punk In Drublic Fest kündigt Termin in Nürnberg an

VISIONS empfiehlt:
Punk In Drublic Fest

16.05. Berlin - Zitadelle
21.05. Wiesen - Wiesen Open Air
22.05. Nürnberg - Max-Morlock-Stadion
04.06. Oberhausen - Open Air Gelände an der Turbinenhalle
05.06. Hannover - Faust

+++ Metallica haben zum dieswöchigen #MetallicaMonday gleich zwei Live-Mitschnitte ins Netz gestellt. Zum einen gibt es - wie seit ein paar Monaten üblich - einen kompletten Konzertmitschnitt zu sehen, diesmal von einer Show im Yankee Stadium in New York aus dem Jahr 2011, das auf einer "Big Four"-Tour mit ihren Thrash-Kollegen Anthrax, Megadeth und Slayer stattfand. Zum anderen teilte die Band eine Radioperformance bei Talkshow-Moderator Howard Stern, die sie vergangene Woche per Liveschalte in den Proberaum gaben. Auf dem Youtube-Kanal der Sendung gibt es dazu weitere Clips von dem begleitenden Interview. Metallica machen in diesem Zuge auch nochmal auf "S&M2" aufmerksam, ihr Orchester-Livealbum, das am 28. August erscheint und aus dem sie zuletzt "Moth Into Flame" teilten.

Video: Metallica Live im Yankee Stadium, 14. September 2011

Videos: Metallica spielen für Howard Stern

+++ Das Festival für Festivals hat seinen Timetable veröffentlicht und eine App freigeschaltet. Am kommenden Wochenende findet im Livestream ein großes Soli-Event statt, das den Festival-Spirit in diesem Festival-losen Sommer am Leben erhalten und gleichzeitig Spenden für solche Events sammeln soll, denen die Corona-Krise besonders zu schaffen macht. Auf drei verschiedenen "Stages" senden die Macher ab Freitag Konzertmitschnitte aus den Archiven von Festivals, Spezialsendungen wie das Katerfrühstück oder die Kitchenparty und verschiedene Diskussionsrunden und Dokumentationen. Auf festivalfuerfestivals.de könnt ihr den Plan einsehen. In den Google- und Apple-Appstores gibt es ab jetzt auch die "Höme Festivalcamp"-App, über die ihr euch als Gruppe registrieren könnt, um euer "digitales Festivalcamp" aufzuschlagen und am Wochenende in Challenges gegen andere Fans antreten zu können. Unterstützen könnt ihr das Festival für Festivals und die teilnehmenden Open Airs durch den Kauf von exklusivem Merch im Webshop.

Facebook-Posts: Festival für Festivals kündigt Timetable und App an

+++ Jeff Tweedy hat ein Buch namens "How To Write One Song" angekündigt. Es erscheint am 13. Oktober via Penguin Random House und soll, wie der Titel impliziert, eine Art Ratgeber sein, wie man zum Songwriter wird und wie das Songschreiben an sich als Kunstform zu begreifen ist. Es "lässt die Leser teilhaben am intimen Prozess des Schreibens eines einzelnen Songs - Lyrics, Musik und die Zusammensetzung von all dem - und verschafft ihnen Zugang zu dem Gefühl des Staunens im Kern dieses eigentümlichen, aber unglaublich erfüllenden künstlerischen Aktes." Das Buch erscheint rund zwei Jahre nach Tweedys Memoiren "Let's Go (So We Can Get Back): A Memoir Of Recording And Discording With Wilco, Etc". Der Wilco-Frontmann hatte die Musikindustrie kürzlich zu Reparationszahlungen an schwarze Künstler aufgefordert und angekündigt, selbst einen Teil seiner Einnahmen dafür verwenden und aktivistisch tätig werden zu wollen.

Facebook-Post: Jeff Tweedy kündigt neues Buch an

+++ Neànder streamen mit "Eremit" den ersten Auszug aus ihrem kürzlich angekündigten, gleichnamigen zweiten Album. Der fast 8-minütige Titeltrack gibt einen ersten Eindruck vom Sound der Post-Metal-Band, die aus Musikern der Blackgazer Ånd, der Hardcore-Punks Patsy O'Hara, der Sludge-Metal-Band Earth Ship und Teilen der Liveband von Rapper Casper besteht. Das Album "Eremit" entstand mit Hilfe von Christoph Barthelt von Kadavar und Magnus Lindberg von Cult Of Luna. Der Releasetermin ist der 9. Oktober.

Video: Neànder - "Eremit"

Stream: Neànder - "Eremit"

+++ Auch The Swell Fellas streamen mit "Death Race" eine neue Single. Sie folgt auf die im April erschienene EP "The Great Play Of Extension" der Stoner-Prog-Metaller aus Maryland, die hier auch wieder viele psychedelische Elemente zur Schau stellen. Die Band habe den Song aufgenommen, als der Auszug aus dem Haus bevorstand, wo sie bisher aufgenommen hatten. Somit stellt "Death Race" einen Abschluss dar, bevor The Swell Fellas ihr nächstes Kapitel aufschlagen.

Stream: The Swell Fellas - "Death Race"

+++ Partner haben mit "Rock Is My Rock" ihr neues Album "Never Give Up" angekündigt. Das Powerpop-Duo hatte 2017 sein Debüt "In Search Of Lost Time" veröffentlicht und diesem im vergangenen Jahr die EP "Saturday The 14th" hinterhergeschickt. Neben "Rock Is My Rock", zu dem aus auch ein Musikvideo zu sehen gibt, ist auch schon der Opener "Hello And Welcome" vorab zu hören. "Never Give Up" erscheint am 20. November.

Video: Partner - "Rock Is My Rock"

Stream: Partner - "Rock Is My Rock"

Video: Partner - "Hello And Welcome"

Stream: Partner - "Hello And Welcome"

Cover & Tracklist: Partner - "Never Give Up"

01. "Hello And Welcome"
02. "Rock Is My Rock"
03. "The Pit"
04. "Honey"
05. "Big Gay Hands"
06. "Good Place To Hide (At The Time)"
07. "Roller Coasters (Life Is One)"
08. "Couldn't Forget"
09. "Here I Am World"
10. "Crocodiles Swimming"

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.