Newsflash (Foo Fighters, Mastodon, Phoebe Bridgers u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von den Foo Fighters, Mastodon, Phoebe Bridgers, The Dirty Nil, The War On Drugs, AC/DC, dem Eurosonic Festival, Pg.Lost und gemeinsamen Plänen von Dave Grohl und Nandi Bushell.

+++ Die Foo Fighters haben ein offizielles Musikvideo zu ihrem neuen Song "Shame Shame" veröffentlicht. Im Schwarz-Weiß-Clip zur am Wochenende erschienenen neuen Single stapft Frontmann Dave Grohl mit zerbrochener Gitarre durch verbrannte Erde, wird von einer mysteriösen Frau umgarnt und sieht einem brennenden Sarg zu, der bereits Teil der Promo zum Song war. "Die Idee für das Video stammt von einem Traum, den ich mit 14 oder 15 hatte und den ich mein ganzes Leben lang nicht vergessen habe", so Grohl. "Shame Shame" ist der erste Vorbote auf das neue Foo-Fighters-Album "Medicine At Midnight", das am 5. Februar erscheinen wird.

Video: Foo Fighters - "Shame Shame"

+++ Mastodon haben rund 30 Songdemos für ein neues Album aufgenommen. Schlagzeuger Brann Dailor sagte dem Radiosender 100.3 The X Rocks in Payette, Idaho, nach der Coronavirus-Zwangspause sei nun "viel zu viel Material" vorhanden, sodass es der Band derzeit schwer falle, diese auf rund 12 Stücke für ein neues Album einzudampfen. Noch in diesem Monat will das Quartett demnach ins Studio gehen, um den Nachfolger von "Emperor Of Sand" (2017) in Angriff zu nehmen. Mastodon arbeiten mindestens seit vergangenem Jahr an neuen Songs und hielten ihre Fans regelmäßig auf Stand, auch im Mai war bereits die Rede von 20 Demos gewesen. Zuletzt hatte die Band im September die Raritäten-Compilation "Medium Rarities" veröffentlicht.

Video: Brann Dailor im Interview mit Radio 100.3 The X Rocks

+++ Phoebe Bridgers hat die EP "Copycat Killer" abgekündigt und einen ersten Song daraus vorgestellt. Die Platte enthält vier bereits bekannte Songs des im Juni erschienenen zweiten Bridgers-Albums "Punisher", in die zu diesem Anlass mit Hilfe von Grammy-Gewinner Rob Moose luxuriöse Streicher-Arrangements eingearbeitet wurden. Die neue Fassung von "Kyoto" kann man bereits streamen. "Copycat Killer" erscheint am 20. November via Dead Oceans exklusiv auf Vinyl, ist limitiert auf 1.500 Exemplare und nur in den Läden des britischen Labels Rough Trade erhältlich.

Video: Phoebe Bridgers - "Kyoto (Copycat Killer Version)"

Cover & Tracklist: Phoebe Bridgers - "Copycat Killer"

Phoebe Bridgers -

01. "Kyoto"
02. "Savior Complex"
03. "Chinese Satellite"
04. "Punisher"

+++ The Dirty Nil haben ein Video zu ihrem Song "Blunt Force Concussion" veröffentlicht. Darin ist die Band im Stil eines weichgezeichneten 60er-Jahre-Videos beim Herumalbern auf einer Wildblumenwiese und mit einem Pferd zu sehen. Der Track war bereits zuvor in einer Liveversion zu hören gewesen, neben "Done With Drugs" und "Doom Boy" ist er der dritte Vorgeschmack auf das neue Dirty-Nil-Album "Fuck Art", das am 1. Januar 2021 bei Dine Alone erscheinen wird. Der Vorgänger "Master Volume" stammt von 2018.

Video: The Dirty Nil - "Blunt Force Concussion"

+++ The War On Drugs haben begleitend zu ihrem neuen Livealbum "Live Drugs" einen Podcast angekündigt. Der augenzwinkernd nach dem bandeigenen Label benannte "The Super High Quality Podcast" soll vier Episoden umfassen, vom Guitar Tech und Bandvertrauten Dominic East präsentiert und ab dem 23. November wöchentlich ausgestrahlt werden. Gehen soll es darum, wie die Bandmitglieder die Performances erlebt haben, die auf "Live Drugs" zu hören sind, und wie die Entscheidung reifte, die Platte zu veröffentlichen. Zudem haben The War On Drugs mit dem Cover des Warren-Zevon-Klassikers "Accidentally Like A Martyr" einen zweiten Vorgeschmack auf das am 20. November erscheinende Album gegeben. Mit "Pain" war schon Anfang Oktober eine erste Kostprobe zu hören gewesen.

Stream: The War On Drugs - "Accidentally Like A Martyr (live)" (Warren-Zevon-Cover)

+++ AC/DC haben nach eigenen Angaben noch "einen Berg" an unveröffentlichtem Material und Ideen für ein weiteres neues Album übrig. Am Freitag erscheint mit "Power Up" die neue Platte der Hardrock-Urgesteine. Auch danach könnte es jedoch weitergehen, wie Sänger Brian Johnson und Leadgitarrist Angus Young gegenüber dem britischen NME beziehungsweise radio.com sagten: "Das Meiste auf 'Power Up' basiert auf Ideen, die noch vor 'Black Ice' [2008] zu einer Zeit entstanden sind, als [der 2017 verstorbene Rhythmusgitarrist] Malcolm und Angus fünf Tage die Woche zusammen saßen und Ideen durchgegangen sind", so Johnson. Malcolm Young sei sehr gründlich gewesen und habe alle Ideen akribisch katalogisiert, sodass es mehr als genug Material für ein weiteres Album gebe, "vielleicht auch zwei." Die Hardrocker hatten kürzlich ein Video zur Leadsingle "Shot In The Dark" veröffentlicht, ansonsten ist von "Power Up" noch nichts öffentlich.

Video: AC/DC im Interview mit radio.com

+++ Das kommende Eurosonic/Noorderslag Festival wird Anfang 2021 nur virtuell stattfinden. Normalerweise drängen sich bei dem Showcase- und Newcomerfestival im Januar immer Fans, Medienvertreter und Talentscouts in den zahlreichen Clubs und Konzertlocations im niederländischen Groningen. Wegen der Coronavirus-Pandemie werden in diesem Jahr jedoch sämtliche Konzerte und sonstigen Veranstaltungspunkte zwischen dem 13. und 16. Januar per Stream übertragen. Programmchef Robert Meijerink zeigte sich enttäuscht, betonte aber, er finde es wichtig, "Menschen aus dem Live-Musik-Sektor, Künstler, Clubs und Festivals und Medien in diesen schwierigen Zeiten im Zuge der digitalen ESNS-Ausgabe zusammenzubringen." Infos und Tickets gibt es auf der offiziellen Webseite des Festivals.

Live: Eurosonic/Noorderslag Festival (Stream)

13.-16.01.2021 Groningen - diverse Locations

+++ Die Post-Metaller Pg.Lost haben eine Studio-Liveperformance ihres neuen Songs "Shelter" präsentiert. Von einem Keyboard-Intro aus steigert sich der Song bis in ein opulentes Metal-Finale, gefilmt wurde das Video im Proberaum der Band. "Shelter" ist Teil des neuen Albums "Oscillate", das die vier Schweden am 20. November via Pelagic herausbringen. Im Oktober gab es schon den Track "Suffering" zu hören. Anfang 2021 will die Band als Support für The Ocean in Europa touren; ob sich die Termine in der Pandemie halten lassen, ist jedoch fraglich. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Pg.Lost - "Shelter" (Live im Studio)

VISIONS empfiehlt:
The Ocean + Pg.Lost

07.01. Wiesbaden - Schlachthof
19.01. Fribourg - Fri-Son
20.01. Luzern - Sedel
21.01. Wien - Viper Room
23.01. Berlin - Festsaal Kreuzberg
26.01. Hamburg - Bahnhof Pauli
27.01. Leipzig - Conne Island
28.01. München - Backstage
29.01. Essen - Zeche Carl
30.01. Osnabrück - Kleine Freiheit
01.02. Köln - Club Volta

+++ Dave Grohls spaßiges "Drum-Battle" mit Nachwuchstalent Nandi Bushell und gegenseitig füreinander geschriebene Songs waren charmante Unterhaltung, nun gehen beide offenbar noch weiter: Die beiden wollen einen Song zusammen schreiben. In einem Videotelefonat sprachen beide erstmals direkt miteinander - und Grohl schlug die Kooperation vor. Zudem lud Grohl die Nachwuchsdrummerin ein, bei der nächsten UK-Tour seiner Foo Fighters auf die Bühne zu kommen. Go Nandi!

Video: Dave Grohl und Nandi Bushell im gemeinsamen Video-Call

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.