Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

| 0

Detail Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, die ihr auf dem Schirm haben solltet. Dieses Mal sind es Kratzen, Beach Riot und Se Vende.

Kratzen

Kratzen

Heimatstadt: Köln
Genre: Krautrock, Psychedelic, Post-Punk
Für Fans von: LeVent, Joy Division, Neu!

Krautwave nennen Kratzen ihren Sound. Das Trio beschreibt damit seinen minimalistischen, motorischen, stoisch-repetitiven Mix aus krautigen Rhythmen mit einem gewissen 80er-Post-Punk-Vibe. Gitarrist Thomas Mersch singt dazu auf Deutsch, Melanie Graf an Bass und Orgel (und manchmal Gesang) und Stefanie Staub am Schlagzeug liefern ihm das nicht aus der Ruhe zu bringende Fundament. So machen sie das seit 2017, um in dem Jahr auch ihre erste Split-Seven-Inch mit Klauen zu veröffentlichen. Darauf: "Dein Ruin", das seit dem 15. September auch auf dem sieben Songs kurzen, namenlosen Debütalbum von Kratzen zu finden ist. Das gibt es als handverpackte LP - oder eben digital via Bandcamp.

Facebook | Bandcamp

Album-Stream: Kratzen - "Kratzen"


Beach Riot

Beach Riot

Heimat: Brighton, UK
Genre: Indierock, Garage Rock, Alternative
Für Fans von: Blood Red Shoes, The Subways, Gaffa Tape Sandy

Brighton ist ein Fass ohne Boden, wenn es um junge, frische Rockbands geht, denn in kaum einer europäischen Metropole bildet sich so verlässlich musikalischer Nachwuchs. Seit Jahren geht das jetzt schon so. Auch Beach Riot sind bereits ein weniger länger dabei. 2017 erscheint ihre erste Single "She's A Hurricane". Seitdem sind mehr als ein halbes Dutzend Singles und EPs der vierköpfigen Band erschienen. Auf denen findet sich ein toller Alternative-Rock-Mix, der mal mehr, mal weniger ausgeprägt Grunge, Punk, Indie und Garage einbindet und von Rory O'Connor und Cami Menditeguy (zog mit 18 von Argentinien nach London) mal männlich, mal weiblich und mal beides zugleich intoniert wird. Im Juni 2021 soll mit "Subatomic Party Cool" via Alcopop! endlich das Debütalbum von Beach Riot erscheinen.

Bandcamp | Facebook

Stream: Beach Riot - "Robot" & "Stuck Inside"

Stream: Beach Riot - "Beach Riot"-EP

Video: Beach Riot - "Wrong Impression"

Video: Beach Riot - "Good To Know (That I'm Still On Your Mind)"


Se Vende

Se Vende

Heimatstadt: Rincon, Puerto Rico & New York City, USA
Genre: Punkrock, Surf-Punk
Für Fans von: Misfits, Radkey, Fidlar

Der einzige echte Puerto-Ricaner in der Band ist Frontmann Manolo. Er ist im Surfer-Paradies Rincon aufgewachsen, seine Mitstreiter Yuri (Gitarre), Joe Love (Schlagzeug) und George (Bass) kommen aus der New Yorker Lower East Side. Alle mögen sie 60s Garage, 70s Rock und 80s Punk. Gebündelt wird das auf dem Debütalbum "La Estacion", benannt nach der von Manolos Familie geführten Bar - wo die Band immer abhängt, aufnimmt, probt und die ersten Konzerte gespielt hat. Se Vende bedeutet übrigens: Zum Verkauf. Zu ihrer neuen Single sagen sie: "'Hollow Man' ließ sich nicht vermeiden. Wir sind in unseren Liedern und Videos nicht immer politisch, aber die Zeiten verlangen, dass alle unsere Stimmen gehört werden. Das Lied wurde von Joseph McGuckin geschrieben, einem guten Freund, der in der Band The Misfits Schlagzeug spielte. Wir drehten das Video im Lockdown in NYC mit einigen Live-Aufnahmen, die zum Teil aus den Berichten der US-Medien stammten." Deshalb schickt Youtube dem Clip auch eine Warnung voraus, die ihr geflissentlich ignorieren könnt.

Facebook | Website

Video: Se Vende - "Hollow Man"

Video: Se Vende - "Virtual World"

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.