Newsflash (The Libertines, Eddie Vedder, System Of A Down u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von The Libertines, Eddie Vedder, System Of A Down, Fontaines D.C., Love And Death, Refused, Dale Crover und Morrissey.

+++ The Libertines haben ein Livestream-Event für den 21. November angekündigt. Am kommenden Samstag gibt es ein zweistündiges Lockdown-Special der Indierocker um Pete Doherty und Carl Barât, das aus dem "Waste Land Pub" übertragen wird, einem Teil von "The Albion Rooms", dem neuen Hotel-Projekt der Band. Neben individuellen Auftritten von allen vier Mitgliedern der Libertines, werden auch Musiker wie Hak Baker, Jon McClure (Reverend And The Makers), Giant Drag und Jack Jones von Trampolene zu hören sein. Außerdem wird es Auftritte von verschiedenen Comedians und Poeten geben. Fans werden zudem im Vorfeld des Events dazu angehalten eigene kreative Video-Performances aufzunehmen und der Band zukommen zu lassen. Diejenigen mit den besten Beiträgen werden am Samstag live zugeschaltet, um mit einem virtuellen Auftritt Teil des Abends zu werden. Tickets für den abendfüllenden Livestream, der zwischen 22 und 24 Uhr unserer Zeit stattfinden wird, gibt es für umgerechnet weniger als fünf Euro auf arevea.com.

Facebook-Post: The Libertines kündigen Livestream an

+++ Eddie Vedder will bei einem virtuellen Benefiz-Event neue Songs vorstellen. Die Veranstaltung heißt "Venture Into Cures" und wird von Vedder und seiner Frau Jill in Zusammenarbeit mit der EB Research Partnership (EBRP) organisiert. Die EBRP ist eine Nonprofit-Organisation, die sich für an Epidermolysis bullosa (EB) erkrankte Kinder und deren Familien einsetzt. EB ist eine Erbkrankheit, bei der die Verbindungen der verschiedenen Hautschichten nicht komplett ausgebildet ist, weshalb die Haut der Betroffenen extrem verletzlich ist. Weil die Haut der Erkrankten also so empfindlich ist wie ein Schmetterlingsflügel, werden sie daher auch als "Schmetterlingskinder" bezeichnet. Mit dem Event machen die Vedders und Co. auf die Krankheit aufmerksam und sammeln Spenden. Es soll eine Stunde dauern und neben Vedder auch Beiträge von Jimmy Kimmel, Billie Eilish, Willie Nelson und vielen mehr enthalten. "Venture Into Cures" findet am Donnerstag, den 18. November statt und wird kostenlos ins Netz gestreamt. Vedder wird dabei den neuen Song "Matter Of Time" und eine neue Version von "Say Hi" vorstellen.

+++ System Of A Down-Gitarrist Daron Malakian sieht keine weitere neue Musik seiner Band in Aussicht. Das sagte er im Interview mit Guitar World. Vergangene Woche hatte das armenischstämmige Quartett mit "Genocidal Humanoidz" und "Protect The Land" zum ersten Mal seit 15 Jahren neue Musik veröffentlicht um auf den gegenwärtigen militärischen Konflikt Armeniens mit Aserbaidschan und der Türkei um das Gebiet Bergkarabach aufmerksam zu machen. Einige Fans hatten das als möglichen Vorboten für ein lang ersehntes neues Album gesehen. Das sei laut Malakian jedoch eine Fehlinterpretation. Seine Band habe ursprünglich nicht einmal geplant, die neuen Stücke unter dem Namen System Of A Down zu veröffentlichen: "Ich war dabei, diese Songs mit meiner anderen Band Scars On Broadway zu veröffentlichen. Dann entstand diese Situation in Armenien und legte unsere Differenzen beiseite." Seit den beiden Alben "Hypnotize" und "Mezmerize" von 2005 hoffen Fans auf ein neues System-Of-A-Down-Album. Aufgrund interner Streitigkeiten war es bisher nicht so weit gekommen, obwohl die Band regelmäßig Konzerte spielt und Headliner auf Festivals ist.

+++ Fontaines D.C. haben ein interaktives Livestream-Konzert für den 23. November angekündigt. Die irischen Post-Punks, die ihr aktuelles Album "A Hero's Death" erst dieses Jahr veröffentlichten, kehren in die O2 Academy Brixton zurück - der Ort, in dem die Band ihr bisher größtes ausverkauftes Konzert spielte. Das virtuelle Konzert kann allerdings nur über die MelodyVR-App auf Smartphones und VR-Headsets gestreamt werden. Durch die App wird es Zuschauern möglich sein, zwischen verschiedenen Kameraperspektiven hin und her zu wechseln, um das Konzert ganz individuell zu erleben. Tickets und eine Anleitung für den Livestream, der um 21:30 Uhr unserer Zeit beginnt, sind auf der Ticketkauf-Seite erhältlich. Fontaines D.C. haben außerdem schon ersten Daten für eine Tour im kommenden Mai auf den Britischen Inseln angekündigt, was uns vorsichtig Hoffnung auf eine Europa-Tour im nächsten Jahr schöpfen lässt.

+++ Love And Death haben nach achtjähriger Pause das neue Album "Perfectly Preserved" angekündigt. Das zweite Studioalbum nach "Between Here & Lost" (2013) von der christlich geprägten Metal-Band um Korn-Gitarrist Brian "Head" Welch und Neu-Mitglied Jasen Rauch von Breaking Benjamin behandelt vor allem psychische Gesundheit, herausfordernde Beziehungen, Trauma und Einsamkeit - Probleme, die in der aktuellen Zeit immer mehr in den Vordergrund rücken, so die Band. Mit "Down" gibt es die erste Single jetzt im Stream. Das Album erscheint am 21. Februar.

Stream: Love And Death - "Down"

Cover & Tracklist: Love And Death - "Perfectly Preserved"

01. "Infamy"
02. "Tragedy"
03. "Down"
04. "Let Me Love You" (feat. Lacey Sturm)
05. "Death Of Us"
06. "Slow Fire"
07. "The Hunter" (feat. Keith Wallen)
08. "Lo Lamento"
09. "Affliction"
10. "White Flag" (feat. Ryan Hayes)

+++ Refused haben ein neues Video zu "Malfire" veröffentlicht. Das beginnt erst einmal damit, dass sie den ursprünglichen Clip zum Song zitieren - denn er stammt von ihrem aktuellen Studioalbum "War Music" und war damals als Single erschienen. In diesem Update, das auch mehr als Lyric-Video fungiert, nehmen die Hardcore-Punks Youtube und Bandcamp als Vorlagen für jede Menge gesellschaftskritische Bildersprache. "Malfire" ist als weiterer Teaser auf die neue EP "The Malignant Fire" gedacht, die am 20. November erscheint. Sie enthält als Opener erneut den auf dem Studioalbum vertretenen Song "Malfire", aber dazu drei komplett neue Tracks und das bereits bekannte "Born On The Outs", das sich als eigensinniges Cover des EDM-Songs "Greyhound" von Swedish House Mafia entpuppte.

Video: Refused - "Malfire"

+++ Dale Crover hat den Song "I Can't Help You There" geteilt. Im dazugehörigen Musikvideo sieht man den hauptberuflichen Melvins-Drummer und seine Band in Krankenhaus-Hemden und Gesichtsmasken - im wahrsten Sinne des Wortes: Die Masken sind mit verzerrten Gesichtern bedruckt. Der Song ist Teil des kommenden Soloalbums "Rat-A-Tat-Tat" des ehemaligen Nirvana-Drummers, das am 15. Januar über Joyful Noise erscheint.

Video: Dale Crover - "I Can't Help You There"

Stream: Dale Crover - "I Can't Help You There"

+++ Morrissey ist nicht mehr beim Label BMG - und richtig erbost darüber. Der frühere The Smiths-Frontmann und heute offene Sympathisant sehr rechten Gedankenguts hält das natürlich für einen geplanten Rausschmiss. Auf seiner Webseite zeigt er eine Zeichnung von sich auf dem Scheiterhaufen und will uns das schöne "Bigmouth Strikes Again" madig machen, indem er daraus die Zeile "Now I know how Joan of Arc felt" zitiert. Morrissey sieht die Schuld im neuen Management des Labels, das ihn im Zuge der neuen "Diversitäts-Initiative" entfernen wolle. So richtig überrascht sei er nicht, denn so eine Schreckensmeldung passe ja hervorragend zum Rest des Katastrophenjahres 2020. Nun sei er offen für alle Labels, die bereit sind, seine Musik zu veröffentlichen, als gehöre ein gewisser Mut dazu. Übrigens: Wie BMG inzwischen bestätigten, ist der auf Krawall gebürstete Paradiesvogel gar nicht "rausgeworfen" worden. Die damals im Plattenvertrag vereinbarten drei Alben hat er schlicht inzwischen veröffentlicht - damit ist der Deal durch.

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.