Newsflash (Courtney Barnett, Steven Wilson, Phoebe Bridgers u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Courtney Barnett, Steven Wilson, Phoebe Bridgers, West End Motel, Palm Reader, Osees, Portrayal Of Guilt, Wade MacNeil, einem Motörhead-Iron-Maiden-Judas-Priest-Medley und Two Minutes To Late Night.

+++ Courtney Barnett hat ein Livestream-Konzert für den 17. Dezember angekündigt. Die Australierin sendet dann aus dem Royal Exhibition Building in ihrer Heimatstadt Melbourne. Übertragen wird das Konzert - das erste, das sie seit Januar mit ihrer kompletten Band spielt - zu verschiedenen Zeiten in verschiedene Zonen. Für Fans in Europa läuft der Stream ab 21 Uhr. Abgewickelt wird alles über dice.fm, wo es ab sofort auch Tickets gibt. Barnett war über den Sommer hinweg öfter solo in kurzen Stream-Auftritten oder für Charity-Veranstaltungen aktiv. Im Dezember 2019 hatte die Indie-Heldin das Livealbum "MTV Unplugged" veröffentlicht.

Facebook-Post: Courtney Barnett kündigt Livestream-Konzert an

+++ Steven Wilson streamt mit "12 Things I Forgot" einen weiteren Song von seinem kommenden Album "The Future Bites". Außerdem bietet er ab sofort eine extrem limitierte Sonderversion der Platte an: die "Ultra Deluxe Music Product On Obsolete Media Limited Edition Of One" zum Preis von 10.000 britischen Pfund. Sie ist buchstäblich einzigartig und enthält neben dem Album jede Menge Goodies, darunter eine Seven-Inch mit dem Track "The Tastemaker", der nirgendwo anders verfügbar ist und es auch nicht werden wird, außer er wird nach dem Kauf geleakt. Weiteres Bonusmaterial reicht vom Grammy-Nominierungs-Zertifikat über die Laptop-Tasche aus dem Musikvideo zu "Eminent Sleaze" hin zu handgeschriebenen Lyrics mit Notizen und Korrekturen des Prog-Genies. In einem Video stellt Wilson das Unikat in voller CEO-Montur vor, inklusive pulsierendem Soundtrack kommt es wie ein glattpolierter Business-Pitch daher. Diese Präsentation passt ganz bewusst zum Narrativ des Albums, das sich mit exzessiver Konsumkultur und einer Welt der Süchte beschäftigt und von der Future Bites Corporation handelt, die kurz vor dem drohenden Untergang der Menschheit fast den gesamten Finanzmarkt kontrolliert. Die 10.000 Pfund behält Wilson nicht, sondern spendet sie an den Music Venue Trust zur Rettung britischer Clubs in der Corona-Krise. Im Facebook-Post weiter unten führt Wilson seine Gedanken dazu aus. Bisher hatte er aus dem zwischenzeitlich verschobenen Album neben "Eminent Sleaze" auch die Songs "Personal Shopper" und "King Ghost" ausgekoppelt. Es erscheint am 29. Januar.

Stream: Steven Wilson - "12 Things I Forgot"

Video: Steven Wilson stellt 10.000-Pfund-Deluxe-Box vor

Facebook-Post: Steven Wilson über die 10.000-Pfund-Deluxe-Box

+++ Phoebe Bridgers hat "If We Make It Through December" von Merle Haggard gecovert. Es ist ihr 2020er Eintrag in ihrer Serie von zum Ende des Jahres veröffentlichten Feiertags-Songs. Vor einem Jahr hatte sie "7 O'Clock News / Silent Night" mit Fiona Apple und Matt Berninger von The National veröffentlicht. Letzterer spricht in dem Titel einen Nachrichtensprecher, der einen Text über die Ermittlungen gegen Donald Trump und ein drohendes Amtsenthebungsverfahrens vorliest. Bridgers, die in diesem Jahr ihr zweites Album "Punisher" veröffentlicht hatte, gelang vor kurzem mit einem weiteren Cover ein großer Erfolg: Für nur einen Tag stand ihre und Maggie Rogers' Version des Goo Goo Dolls-Songs "Iris" zum Verkauf bei Bandcamp zur Verfügung. Die beiden konnten so über 170.000 US-Dollar für Fair Fight einnehmen und landeten damit sogar in den US-Single-Charts.

Stream: Phoebe Bridgers - "If We Make It Through December" (Merle-Haggard-Cover)

Instagram-Post: Phoebe Bridgers und Maggie Rogers feiern Erfolg von "Iris"

+++ Das Mastodon-Nebenprojekt West End Motel um Gitarrist Brent Hinds hat den Song "Raisinha" veröffentlicht. Der ist eine Liebeserklärung an Hinds' Ehefrau Raisa, der er 2017 auf der Bühne einen Antrag gemacht hatte. Die seit 2011 existenten West End Motel hatten sich vor ein paar Monaten offiziell mit der Single "New Wave Kid" zurückgemeldet, nachdem zuletzt 2017 das Album "Bad With Names, Good With Faces" erschienen war. Mastodon sind gerade für Aufnahmen im Studio.

Stream: West End Motel - "Raisinha"

+++ Palm Reader haben den neuen Song "A Bird And Its Feathers" inklusive Performance-Musikvideo geteilt. Er ist der vermutlich letzte Vorgeschmack auf das neue Album "Sleepless", das am kommenden Freitag bei Church Road erscheint. Die Post-Hardcore-Band hatte daraus schon "Willow" und "Hold/Release" vorab präsentiert, die ihr ebenfalls weiter unten findet.

Video: Palm Reader - "A Bird And Its Feathers"

Video: Palm Reader - "Willow"

Video: Palm Reader - "Hold/Release"

Album-Stream: Palm Reader - "Sleepless" (VÖ: 27.11.2020)

+++ Auch Osees schicken ihrem neuen Album "Panther Rotate" noch einen Song voraus. "Gong Experiment" ist nach "Scramble Experiment" und "Don't Blow Your Experiment" die dritte Auskopplung. Nach "Protean Threat", "Metamorphosed" und "Levitation Sessions" wird "Panther Rotate" am 11. Dezember ihr viertes Album allein in diesem Jahr.

Stream: Osees - "Gong Experiment"

+++ Portrayal Of Guilt haben ihr neues Album "We Are Always Alone" für den 29. Januar angekündigt. Die Post-Hardcore-Band präsentiert daraus vorab den Song "A Tempting Pain" zusammen mit einem Musikvideo. Mit "It's Already Over" und "Masochistic Oath" hatten sie schon zwei weitere Stücke daraus veröffentlicht. Das Trio aus Austin war im vergangenen Jahr in Europa als Vorband Teil der Co-Headliner-Tour von Touché Amoré und Deafheaven. 2018 war ihr Debütalbum "Let Pain Be Your Guide" erschienen.

Video: Portrayal Of Guilt - "A Tempting Pain"

Video: Portrayal Of Guilt - "It's Already Over/Masochistic Oath"

Album-Stream: Portrayal Of Guilt - "We Are Always Alone" (VÖ: 29.01.2021)

+++ Wade MacNeil hat einen Metal-Remix des "Slasherman Theme Song" geteilt. Der Alexisonfire- und Gallows-Frontmann hatte zusammen mit Komponist Andrew Macpherson den Soundtrack zum Horrorfilm "Random Acts Of Violence" aufgenommen und diesen Ende Oktober offiziell veröffentlicht. Der fällt sehr elektronisch aus - in diesem Remix erleben wir den Hardcore-Frontmann in etwas vertrauteren Klangsphären.

Video: Wade MacNeil - "Slasherman Theme Song (Remix)"

+++ Es ist das Jahr der Allstar-Cover - und auch Anthrax-Drummer Charlie Bernante ist da zu einer Output-Konstante geworden, die regelmäßig bekannte Personen des Rock für gemeinsame Coverversionen zusammentrommelt. Diesmal präsentiert er ein toll zusammengestelltes Medley aus Hits von Motörhead, Iron Maiden und Judas Priest, gespielt von ihm, den Sum 41-Gitarristen Dave "Brownsound" Baksh und Tom Thacker sowie Jean Genus aus der Band von Hank Von Hell. Den herausfordernden Gesangspart übernimmt Frontsau Danko Jones höchstpersönlich. Was alle Musiker mit den gespielten Songs verbinden, führen sie im Beschreibungstext des Videos mit persönlichen Geschichten aus.

Video: Cover-Medley aus Songs von Motörhead, Iron Maiden und Judas Priest

+++ Ebenso zuverlässig haut das Team von Two Minutes To Late Night in diesem Jahr die Supergroup-Coverversionen heraus. Vergangene Woche präsentierten sie Thin Lizzys "Emerald" unter anderem mit Unterstützung von Pallbearer- und High On Fire-Mitgliedern. Ganz frisch erschienen ist "Walking On Broken Glass", ein Annie-Lennox-Cover mit Brody Dalle von den Distillers und Murder By Death-Frontmann Adam Turla am Gesang, Frank Iero von My Chemical Romance an der Gitarre, Thursday-Schlagzeuger Tucker Rule und GG von Soul Glo am Bass. Und natürlich mit dem gefacepainteten Moderator Gwarsenio Hall an allem, was übrig bleibt - hier noch ein bisschen Gniedelgitarre und Hintergrundgesang.

Video: Two Minutes To Late Night - "Emerald" (Thin-Lizzy-Cover)

Video: Two Minutes To Late Night - "Walking On Broken Glass" (Annie-Lennox-Cover)

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.