Newsflash (Deftones & The Cure, Every Time I Die, Architects u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Deftones & The Cure, Every Time I Die, Architects, The Hold Steady, PJ Harvey, Metz, Val Sinestra und erotischen Tapeten von Nick Cave.

+++ Die Deftones haben einen weiteren Song ihres "Black Stallion"-Remix-Albums veröffentlicht. Dabei handelt es sich um einen Remix von The Cure-Kopf Robert Smith, der sich des "White Pony"-Songs "Teenager" angenommen hat. Er bleibt nah am Original, hat aber einige zusätzliche Klavierparts. "Black Stallion" erscheint am 11. Dezember anlässlich des 20. Jubiläums von "White Pony". Zuvor veröffentlichten die Kalifornier bereits Remixe zu "Passenger" von Mike Shinoda und "Knife Prty" von Purity Ring.

Video: Deftones - "Teenager (Robert Smith Remix)"

Stream: Deftones - "Teenager (Robert Smith Remix)"

+++ Die Metalcore-Institution Every Time I Die hat ein Livestream-Event angekündigt. Da gezwungenermaßen die alljährliche "'Tid The Season"-Show ausfallen muss, begnügt sich die Band aus Buffalo mit dem Ersatz-Livestream "Every Time I Die's Online Telethon Extravaganza". Neben bisher geheimen Gastauftritten werden Every Time I Die laut Bassist Steve Micciche auch einen neuen Song präsentieren. Tickets für den am 19. Dezember um 23 Uhr beginnenden Stream sind für umgerechnet etwa 12,50 Euro auf tidathon.com erhältlich.

Tweet: Ankündigung von Bassist Steve Micciche

Facebook-Post: Every Time I Die Online Telethon Extravaganza - Trailer

+++ Architects haben ihre neue Single "Black Lungs" veröffentlicht. Zusammen mit einem düsteren Video ist der Song nach "Animals" ein weiterer Vorgeschmack auf das kommende Album "For Those That Wish To Exist", in dem es inhaltlich um die Zukunft des Planeten Erde und dessen anhaltende Zerstörung geht. Das inzwischen neunte Album der Metalcore-Band aus Brighton erscheint am 26. Februar via Epitaph.

Video: Architects - "Black Lungs"

Stream: Architects - "Black Lungs"

+++ Die Heartland-Rocker The Hold Steady haben ihr neues Album "Open Door Policy" angekündigt. Zusätzlich zur Albumankündigung veröffentlichte die Band aus Brooklyn die erste Singleauskopplung "Family Farm". "Das Album wurde vor Beginn der Pandemie geschrieben und fast vollständig aufgenommen, aber die Lieder und Geschichten befassen sich mit Macht, Reichtum, psychischer Gesundheit, Technologie, Kapitalismus, Konsumverhalten und Überlebensfragen, die sich im Jahr 2020 noch verschärft haben", so Frontmann Craig Finn. Das inzwischen achte Studioalbum der Band erscheint am 18. Februar über das bandeigene Label Positive Jams.

Video: The Hold Steady - "Family Farm"

Stream: The Hold Steady - "Family Farm"

Cover & Tracklist: The Hold Steady - "Open Door Policy"

01. "The Feelers"
02. "Spices"
03. "Lanyards"
04. "Family Farm"
05. "Unpleasant Breakfast"
06. "Heavy Covenant"
07. "The Prior Procedure"
08. "Riptown"
09. "Me & Magdalena"
10. "Hanover Camera"
11. "Parade Days"

+++ PJ Harveys Dokumentation "PJ Harvey – A Dog Called Money" feiert demnächst online Premiere. Die Doku der britischen Alternative-Rock-Ikone hat die Entstehung ihres Albums "The Hope Six Demolition Project" zum Thema. Dazu begleitete sie Fotograf Seamus Murphy auf seinen Reisen in den Kosovo, Afghanistan und Washington D.C.. Murphy machte dabei die Aufnahmen von den Erlebnissen Harveys, die sie für ihr Album inspirieren sollten. Daraus entstand später "PJ Harvey – A Dog Called Money", das bisher nur auf dem Berlin International Film Festival im vergangenen Jahr zu sehen war. Nun wird der Film auch für alle verfügbar gemacht, die nicht dabei seien konnten. Am 7. Dezember wird der Film im Livestream - allerdings um 2 Uhr morgens unserer Zeit - zu sehen sein. Tickets sind für knapp 10 Euro auf der Website zur Dokumentation erhältlich.

Video: A Dog Called Money - Trailer

+++ Die Noiserocker Metz haben ein Video zu ihrem Song "Framed By The Comet's Tail" veröffentlicht. Der entstammt dem aktuellen Album "Atlas Vending", das im Oktober diesen Jahres erschienen war. "Es handelt sich keineswegs um eine wörtliche Interpretation des Liedes, sondern um die Aufzeichnung zufälligen abgefeuerter Synapsen im Hirn während der Isolation", so Schlagzeuger Hayden Menzies, der das Video in Eigenregie mit dem Handy aufnahm. In dem unheimlichen, farblosen Musikvideo jagt ein schneller Schnitt den anderen, sodass nur die noch schnelleren verzerrten Gitarrenriffs mithalten können. Damit gesellt sich finstere Video zu den anderen grandiosen Videosingles "A Boat To Drown In", "Hail Taxi", "Blind Youth Industrial Park", "No Ceiling" und "Pulse". Im Herbst 2021 kommen Metz auf Tour. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Metz - "Framed By The Comet's Tail"

VISIONS empfiehlt:
Metz

25.09. Düdingen - Bad Bonn 26.09. Zürich - Bogen F
27.09. Lausanne - Le Romandie
29.09. Berlin - Lido
30.09. Leipzig - UT Connewitz
01.10. Hannover - Cafe Glocksee
04.10. Hamburg - Hafenklang
05.10. Köln - Gebäude 9

+++ Die Berliner Hardcore-Punks Val Sinestra haben ein Video zu ihrem Song "Nein" geteilt. Im unterhaltsamen Clip in Handyaufnahmen-Optik teilen befreundete Musiker gegen die Band aus, kriegen aber auch selbst eins auf die "Fresse". Darunter sind unter anderem Beatsteaks, Madsen, Milliarden, Antilopen Gang und Kind Kaputt. "Der Song 'Nein' ist eine Selbstreflexion. Unter deutschen Punkrock-Bands sind wir irgendwie immer noch der Paradiesvogel. Zu wenig Parolen, zu komplexe Songstrukturen, britisch/amerikanischer Sound mit deutschen Texten. Irgendwie passt das alles nicht zusammen und irgendwie doch. Wir scheißen darauf, ob man das nun kategorisieren kann oder nicht. Wir scheißen auf den Zeitgeist und machen das was uns gefällt. Darum gehts in diesem Song", kommentieren Val Sinestra. "Nein" entstammt dem zweiten Album "Zerlegung", das seit dem 27. November erhältlich ist.

Video: Val Sinestra - "Nein"

+++ Nick Cave hat in seinem Online-Shop von ihm designte, erotische Tapeten verkauft - oder es zumindest versucht, wie er der Finacial Times erzählte. Die "The Hyatt Girls" getaufte Tapetenrolle sei laut Cave nicht ein einziges Mal verkauft worden, obwohl das Anbringen der Tapeten besonders einfach sein soll. Dabei bekommt man für den günstigen Preis von 200 britischen Pfund eine ganze Rolle mit Motiven nackter, von Cave gekritzelter Frauen, die in rosa Farbe auf die Tapeten gedruckt sind. Cave sei trotzdem unheimlich stolz auf seine Tapeten - denn er habe erfolgreich ein Produkt entworfen, das wirklich niemand haben möchte.

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.