Newsflash (Slipknot, Tocotronic, Courtney Barnett u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Slipknot, Tocotronic, Courtney Barnett, Mantar, Weezer-Frontmann Rivers Cuomo, Sepultura-Gitarrist Andreas Kisser, Dale Crover und einem persönlich konnotierten Videospiel von Car Seat Headrest.

+++ Slipknot haben ausgewählte Europa-Konzerte für den Sommer 2021 angekündigt. Bislang gibt es von dem maskierten Nonett in Deutschland, Österreich und der Schweiz erst jeweils ein Festival- beziehungsweise Hallenkonzert, über weitere Shows ist bisher nichts bekannt. Tickets gibt es unter anderem bei Eventim. Vielleicht bringt die Metalband dann auch mehr als das aktuelle Album "We Are Not Your Kind" (2019) mit: Zuletzt dachten Slipknot laut darüber nach, wegen der Pandemie-bedingt freigewordenen Zeit bereits wieder an einem neuen Album für 2021 zu arbeiten. Frontmann Corey Taylor hatte die Downtime im vergangenen Jahr bereits genutzt, um sein lange geplantes Solodebüt "CMFT" fertigzustellen und zu veröffentlichen.

Live: Slipknot

28.07. Graz - Stadthalle Graz
31.07. Wacken - Wacken Open Air
15.08. Genf - Arena

+++ Auch Tocotronic wollen 2021 wieder Shows spielen: Nachdem das Quartett seine Retrospektive-Shows zum Bandjubiläum in Hamburg und Potsdam bereits auf 2021 verlegt hatte, hat es nun weitere Konzerte gleicher Art angekündigt. Wie beim Hamburger Auftritt können Fans nun auch in anderen Städten unter dem Motto "Let There Be Tocotronic (1)" ausschließlich zwischen 1993 und 2003 entstandene Songs live erleben. Besonderes Glück haben Fans in Wien, neben Potsdam gibt es nur hier auch noch eine "Let There Be Tocotronic 2"-Show mit Stücken von 2004 bis heute. Tickets gibt es ab dem 11. Dezember um 10 Uhr bei Krasser Stoff und Eventim. Im Sommer 2020 hatten Tocotronic bereits ihre Best-of "Sag alles ab: The Best Of 1994-2020" veröffentlicht.

Live: Tocotronic

26.05. Rostock - IGA Park (Let There Be Tocotronic 1)
28.05. Mannheim - Zeltfestival (Let There Be Tocotronic 1)
22.07. Kassel - Kulturzelt (Let There Be Tocotronic 1)
23.07. Magdeburg - Seebühne (Let There Be Tocotronic 1)
24.07. Zwickau - Schloss Planitz (Let There Be Tocotronic 1)
13.08. Hamburg - Stadtpark (Let There Be Tocotronic 1) | ausverkauft
14.08. Potsdam - Waschhaus (Let There Be Tocotronic 2)
20.08. Trier - Arena-Vorplatz (Let There Be Tocotronic 1)
11.09. Wien - Arena (Let There Be Tocotronic 1)
12.09. Wien - Arena (Let There Be Tocotronic 2)

+++ Eine Dokumentation über Courtney Barnett ist in Arbeit. "Anonymous Club" ist nach einem Track der "How To Carve A Carrot Into A Rose"-EP (2013) der australischen Singer/Songwriterin benannt und soll "das Innenleben der notorisch schüchternen Künstlerin auf ihrem Weg zu beträchtlichem Erfolg" zeigen. Als Regisseur fungiert Danny Cohen, der zuvor bereits Barnetts Musikvideos zu "Need A Little Time" und "Everybody Here Hates You" gedreht hatte. Wann und wo der Film zu sehen sein soll, ist noch nicht bekannt. Am 17. Dezember sendet Barnett zunächst einen Konzert-Livestream aus ihrer Heimatstadt Melbourne, Infos und Tickets gibt es bei dice.fm.

+++ Mantar-Sänger und -Gitarrist Hanno Klänhardt hat einen neuen Podcast. In "Gear Of The Dark" erzählen er und sein Kollege Simon Hawemann (Ex-War From A Harlots Mouth) im Exil in Florida aus ihrem Leben als Metal-Musiker. Skurrile Geschichten, Equipment-Talk, Gags und steile Thesen geben sich die Klinke in die Hand. Die ersten drei rund einstündigen Folgen sind bereits online, alle zwei Wochen soll es Nachschub geben. Mit der EP "Grungetown Hooligans II" hatten Mantar im vergangenen Juni ihre Grunge- und Alternative-Rock-Einflüsse mit Coverversionen verarbeitet.

+++ Weezer-Mastermind Rivers Cuomo verkauft auf einer eigenes eingerichteten Webseite tausende alte Demos seiner Arbeit mit Weezer und solo. 2655 Demos stehen zahlenden Kunden auf dem digitalen Marktplatz zur Verfügung, den Cuomo als Abschlussprojekt eines Online-Programmierkurses erstellt hatte. Das Material ist nach Themen zusammengefasst, alle Bündel kosten 9 US-Dollar, variieren mit 16 Minuten bis 38 Stunden Spielzeit aber stark in der Länge. In kurzen Vorschau-Snippets berichtet Cuomo selbst, was Fans jeweils ungefähr erwartet. Die Pakete sollen ggf. künftig ergänzt werden, sodass Käufer auch Material nachträglich erhalten, das der Musiker später entdeckt. Derzeit warten Weezer-Fans aber wohl am meisten auf das bereits mehrfach verschobene neue Album "Van Weezer", dem mit "The End Of The Game" und "Hero" schon zwei Singles vorausgegangen waren.

Tweet: Rivers Cuomo über sein neues Demo-Projekt

+++ Sepultura-Gitarrist Andreas Kisser hat Material für ein weiteres Soloalbum angesammelt. Demnach habe er 12 bis 15 Songdemos aufgenommen. Allerdings fehle ihm momentan wegen anderer Projekte die Zeit, um das Material in Ruhe zu einer Platte zu Formen. Kissers Solodebüt, das Doppelalbum "Hubris I & II", war 2009 erschienen und sogar für einen Latin Grammy nominiert gewesen. Mit seiner Hauptband hatte Kisser Anfang 2020 das neue Album "Quadra" veröffentlicht, in der Pandemie vertreiben Sepultura sich und ihren Fans die Zeit mit regelmäßigen Streaming-Sessions.

+++ Melvins-Drummer Dale Crover hat mit "Shark Like Overbite" einen weiteren neuen Song präsentiert. Die Rock'n'Roll-Grunge-Nummer ist nach "Tougher" und "I Can't Help You There" der dritte Vorbote auf Crovers neues Soloalbum "Rat-A-Tat-Tat!". Das erscheint am 15. Januar, der Vorgänger "The Fickle Finger Of Fate" ist seit 2017 zu haben.

Stream: Dale Crover - "Shark Like Overbite"

+++ Ärger mit dem Boss oder nur ein selbstironischer Spaß? Car Seat Headrest-Drummer Andrew Katz hat mit seinem Comedy-Elektro-Rock Nebenprojekt 1 Trait Danger ein Videospiel namens "Lombardi's World" veröffentlicht. Ziel des Action-Puzzle-Games: Chris Lombardi besiegen, den Chef des Car-Seat-Headrest-Labels Matador Records, der in einer surrealen Welt über alle Bewohner herrscht. Nicht, dass es da bald auch für die Bandmitglieder heißt: Jump and run!

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.