Newsflash (Phoebe Bridgers, Dave Gahan, Boris u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Phoebe Bridgers, Dave Gahan, Boris, Laura Jane Grace, Band Of Horses, Black Country, New Road, Enslaved, The Burning Cities und einer eingeschneiten Oasis-Coverband.

+++ Phoebe Bridgers hat den Tom Waits-Song "Day After Tomorrow" aus dem Album "Real Gone" (2004) gecovert. Die ruhige Pianoballade mit winterlichem Bezug à la "What I miss, you won't believe/ Shovelling snow and raking leaves" greift auf sphärische Effekte und einen Chor zurück. Das Artwork zum Song erinnert zudem an Bridgers Debütalbum "Stranger In The Alps" (2017). Die Einnahmen der Single will die Singer/Songwriterin an das International Institute Of Los Angeles spenden, welches Geflüchtete, Einwanderer und Opfer des Sexhandels unterstützt. Bridgers teilt seit 2017 Coverversionen von festtäglichen Songs, darunter "Have Yourself A Merry Little Christmas" (2017), "Christmas Song" (2018), "7 O'Clock News / Silent Night" (2019) und "If We Make It Through December" (2020).

Video: Phoebe Bridgers - "Day After Tomorrow"

Stream: Phoebe Bridgers - "Day After Tomorrow"

+++ Dave Gahan hat ein exklusives Konzert im Berliner Admiralspalast angekündigt. Dabei soll der Depeche Mode-Frontmann, mit seinem langjährigen musikalischen Partner Rich Machin vom Elektro-Duo Soulsavers, Songs aus dem gemeinsamen Album "Imposter" spielen. Das Konzert findet in Kooperation mit der Telekom statt und wird als Livestream im Netz und auf Magenta TV zu sehen sein. "Es ist ein großes Geschenk, dass wir in diesen Zeiten das neue Album live im Admiralspalast präsentieren können", sagt Gahan. Unklar ist noch, ob Fans auch vor Ort dabei sein dürfen - das hängt laut Veranstalter Michael Schuld von der weiteren Entwicklung der pandemischen Lage ab. Man werde "zu gegebener Zeit darüber informieren, ob und wie Zuschauer:innen das Konzert im Admiralspalast verfolgen können", so Schuld. Meistens gibt es de Tickets für exklusive Telekom-Events dann nicht zu kaufen, sondern ausschließlich zu gewinnen. "Imposter" ist bereits die dritte Zusammenarbeit von Dave Gahan und den Soulsavers. Nach "The Light The Dead See" von 2012 erschien 2015 das Album "Angels & Ghosts". Gahan hatte bereits durchblicken lassen, dass er sich im Zuge von "Imposter" durchaus Konzerte vorstellen könne. Im Sinn hatte der 59-Jährige dabei aber vor allem London. Mit Depeche Mode hatte er zuletzt das Livealbum "Spirits In The Forest" veröffentlicht.

Facebook-Post: Dave Gahan spielt exklusiven Telekom Street Gig

+++ Die Experimental-Noise-Band Boris hat ihr ingesamt 27. Studioalbum "W" angekündigt. Dazu liefert das Trio direkt die erste Single "Drowning By Numbers" inklusive Musikvideo. Das Album wird dabei direkt an den 2020er Vorgänger "No" anknüpfen: Im Opener wird die Melodie des letzten Songs von "No" mit dem Titel "Interlude" aufgegriffen. Ihre neue Single "Drowning By Numbers" kommentierte die Band so: "Dieses Video wurde im April 2021 bei einem privaten Showcase mit begrenzter Teilnehmerzahl gedreht. Es ist eine gemeinschaftliche Performance mit einem zeitgenössischen Tanzteam. Der Song wurde von seiner ursprünglichen Performance transformiert und visualisiert; ein großer Hut tanzt symbolisch zu Beginn des neuen Albums." Erst im November hatten Boris eine neue Single mit dem Titel "Reincarnation Rose" geteilt. Der Song wird allerdings nicht auf dem kommenden Album enthalten sein. "W" erscheint am 21. Januar 2022 über Sacred Bones und kann bereits über die Bandcamp-Seite von Boris vorbestellt werden.

Video: Boris - Drowning By Numbers"

Stream: Boris - Drowning By Numbers"

Cover & Tracklist: Boris - "W"

01. "I Want To Go To The Side Where You Can Touch…"
02. "Icelina"
03. "Drowning By Numbers"
04. "Invitation"
05. "The Fallen"
06. "Beyond Good And Evil"
07. "Old Projector"
08. "You Will Know" (Ohayo version)
09. "Jozan"

+++ Laura Jane Grace hat ein Video zum Song "Day Old Coffee" geteilt. Der Song ist Teil der aktuelle EP "At War With The Silverfish". Die hatte die Against Me!-Frontfrau ohne Ankündigung im September diesen Jahres veröffentlicht. Darauf sind besonders intime Songs über Liebe oder Einsamkeit enthalten. Im nun veröffentlichten Clip sieht man die Musikerin in ihrer Wohung vor diversen Kaffeetassen und Notizbüchern. Zwischendurch wird der Kaffee, passend zu den Lyrics, in der Mikrowelle erwärmt. Zuletzt hatte Grace beim Riot Fest eine Petition für eine Reunion der Punkband Operation Ivy ins Leben gerufen. Das aktuelle Studioalbum der 41-Jährigen "Stay Alive" war im Oktober 2020 erschienen.

Video: Laura Jane Grace - "Day Old Coffee"

+++ Band Of Horses haben den Song "In Need Of Repair" veröffentlicht. Es die zweite Vorabveröffentlichung ihres sechsten Studioalbums "Things Are Great". Das Lyric-Video ist aus der Perspektive einer schreibenden Person gefilmt, die mit ihrem Hund neben einem Kamin sitzt. Die zuvor veröffentlichte Single "Crutch" hat vor kurzem ein Musikvideo erhalten. Die Platte "Things Are Great" erscheint am 21. Januar über BMG/Warner. Sie kann vorbestellt werden. Das aktuelle Album ist "Why Are You Ok" (2016). Im Frühjahr 2022 wollen die US-amerikanischen Folk-Rocker ihre Europatour starten und für fünf Konzerte auf deutschsprachigem Boden performen. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Band Of Horses - "In Need Of Repair"

Stream: Band Of Horses - "In Need Of Repair"

Live: Band Of Horses 2022

12.03. Köln - Live Music Hall
13.03. Hamburg - Fabrik
16.03. Berlin - Huxleys
18.03. Wien (AT) - Arena
20.03. München - Neue Theaterfabrik

+++ Black Country, New Road haben den Song "Concorde" geteilt. Es ist der dritte Vorgeschmack auf das zweite Album der Londoner Post-Punks, "Ants From Up There". Zuvor sind bereits die Titel "Chaos Space Marine" und "Bread Song" erschienen. Frontmann Isaac Wood verweist im Text zu "Concorde" auf sich selbst und das bekannte Überschall-Passagierflugzeug: "But, for less than a moment/ We share the same sky/ And then Isaac will suffer/ Concorde will fly." "Ants From Up There" erscheint am 4. Februar über Ninja Tune/Rough Trade. Es kann in verschiedenen Varianten vorbestellt werden.

Video: Black Country, New Road - "Concorde"

Stream: Black Country, New Road - "Concorde"

+++ Enslaved haben ein Streamingkonzert angekündigt. Die Progressive-Metal-Band will das Event namens "The Otherworldly Big Band Experience" am 21. Dezember stattfinden lassen. Anlass bietet die am 1. Oktober über Nuclear Blast veröffentlichte EP "Caravans to the Outer Worlds". Das aktuelle Studioalbum der Band ist "Utgard" (2020). Gitarrist/Keyboarder Ivar Bjørnson verrät: "Ihr werdet Lieder sehen und hören, die noch nie zuvor aufgeführt wurden. Lieder, die ihr vielleicht schon gehört habt, werden so klingen und aussehen, wie ihr sie noch nie gesehen und gehört habt. Es gibt neues Material, aber auch Material, das so alt ist wie die Band selbst." Die Norweger teilen die Bühne mit ihren Landsleuten und Genrekollegen Shaman Elephant. Tickets sind über die Webseite der Band erhältlich. Nach der Premiere wird der Stream bis zum 24. Dezember verfügbar bleiben. Einen Trailer findet ihr unten.

Video: Enslaved - "The Otherworldly Big Band Experience"-Trailer

+++ The Burning Cities haben zu ihrer neuen Single "Forged by Fire" ein Video veröffentlicht. Die Band ist das Soloprojekt von Glen Hodgson, dem Bassisten der südafrikanischen Indierocker The Parlotones. Der nachdenkliche Song dreht sich um die Erlebnisse des Berufsmusikers, als die Pandemie das Leben von Hodgson auf den Kopf stellte. So heißt es in einem Pressetext etwa: "Der Song ist ein ehrlicher und verletzlicher Ausdruck des Tiefpunkts, mit dem er konfrontiert war, der daraus resultierenden emotionalen und mentalen Last, die er zu tragen hatte - und des anschließenden optimistischen Aufstiegs." Anders als man es von dem Solokünstler nach den bisher erschienen Singles wie "The Road" erwarten würde, klingt "Forged By Fire" weniger nach verkopftem Songwriter, sondern ist eine mitreißend-stampfende Indierock-Hymne. Dafür sorgen unter anderem auch die Gastmusiker Garth Barnes, Justin Serrao und Dale Schnettler - allesamt aus der Rock- und Punkszene Johannesburgs. Ob auf die Single ein Album folgt ist bislang nicht bekannt. Das aktuelle Album von The Parlotones "Strike the Harp" erschien 2020.

Video: The Burning Cities - "Forged by Fire" (feat. Garth Barnes, Justin Serrao & Dale Schnettler)

Stream: The Burning Cities - "Forged by Fire" (feat. Garth Barnes, Justin Serrao & Dale Schnettler)

+++ "Today is gonna be the day that they're gonna throw it back to you" könnte Ende November sehr oft gesungen worden sein: Die Oasis-Coverband Noasis und 50 Gäste waren für drei Tage in einem britischen Pub gefangen, nachdem sie von starkem Schneefall überrascht wurden. Was wie eine moderne Foltermethode klingt (wir schauen in eure Richtung "Wonderwall"-Endlosschleifen) scheint den eingeschneiten Musikfans aus Yorkshire, England, nichts ausgemacht zu haben. In einem Interview mit der New York Times verriet der Betreiber Nicola Townsend: "Wir hatten so viel Spaß dabei, neue Freunde zu treffen, neue Leute kennenzulernen." Die Besucher:innen kamen in Gästezimmern, auf Sofas und Matratzen im Aufenthaltsraum der Gaststätte unter, hatten genug zu essen und vertrieben sich die Zeit mit Filmen, Spielen und Karaoke. Mitbesitzer Mike Kenny teilte der Yorkshire Post mit: "Noasis haben sogar ein paar akustische Nummern gespielt." Auf Twitter schrieb selbst Liam Gallgher, dass er "neidisch" wäre. Am Montagabend war das Schneechaos vorüber; die Gäste konnten sich auf den Weg nach Hause machen - wahrscheinlich dann mit Ohrwürmern: "Today is gonna be the day...."

Facebook-Post: Der Aufenthaltsraum des Tan Hill Inns

Tweet: Liam Gallagher zum eingeschneiten Noasis-Pub

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.