Newsflash (Motörhead, Turnstile, King Gizzard & The Lizard Wizard u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Motörhead, Turnstile, King Gizzard & The Lizard Wizard, Sleaford Mods, dem Roadburn Festival, Pink Floyd, Madrugada, Mission Ready, The Roots, Danny Brown, Average Engines und Pantera.

+++ Ein neuer Motörhead-Bildband ist erschienen. Graham Mitchell, der in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren Tourmanager von Motörhead war, war auch ein begeisterter Fotograf. Als "Fast & Loose: Snapshots From The Graham Mitchell Archive, 1977-1982" sammelt er fast 100 seiner Schnappschüsse, darunter viele, die noch nie zuvor veröffentlicht worden sind. "Ich wusste irgendwie, wie wichtig das alles war", sagt Mitchell über die Veröffentlichung. "Ich wusste, dass ich zumindest einige dieser Momente festhalten musste. Ich begleitete die Band auf die Bühne und ging dann sofort ins Haus, drängelte mich unter die Zuschauer und fing ein, was ich konnte." In der Zeit, über die die Fotos berichten, war Mitchell nicht nur der Tourmanager der Band, sondern, in seinen eigenen Worten, "ihr Babysitter, ihr Beschaffer von Frauen, ihr Beschaffer von Drogen, ihr Beschaffer von allem". Das Besondere: Anstatt die Fotos zu säubern und zu desinfizieren, wird jedes einzelne so präsentiert wie es ist - inklusive Kratzer und Flecken. "Es gab mal ein Motörhead-Sprichwort", reflektiert Graham. "Mach keine verdammten Gefangenen. Das hat für mich immer Sinn gemacht, und ich denke, dass diese Fotos das in all seiner Pracht einfangen." Das Buch ist über BMG in den USA bereits erschienen. In Deutschland ist der Bildband ab dem 31. Januar etwa bei Jpc erhältlich. Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister starb 2015, womit das Ende der Band offiziell besiegelt wurde.

Trailer: Motörhead - "Fast And Loose, Snapshots from the Graham Mitchell archive 1977 - 1982"

Cover: Motörhead - "Fast And Loose, Snapshots from the Graham Mitchell archive 1977 - 1982"


Motörhead Buch - Fast & Loose

+++ Turnstile haben am letzten Wochenende ihr US-TV-Debüt gefeiert. Die Hardcore-Punks aus Baltimore, Maryland traten in der Late-Night-Show "Late Night With Seth Meyers" auf und performten die Songs "Mystery" und "T.L.C. (Turnstile Love Connection)" aus ihrem aktuellen Album "Glow On" - der Platte des Monats aus VISIONS 342. Eine ganze Aufzeichnung ihrer Releaseshow vom 16. September erschien vor kurzem auf dem Konzertfilm-Kanal Hate5Six. Im nächsten Jahr geben während ihrer Europatour Turnstile vier Konzerte auf deutschem Boden. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Turnstile - "Mystery" & "T.L.C. (Turnstile Love Connection)" (Late Night With Seth Meyers)

VISIONS empfiehlt:
Turnstile 2022

07.02. Köln - Palladium
09.02. Berlin - Astra Kulturhaus
10.02. Leipzig - Conne Island
11.02. Hamburg - Gruenspan

+++ King Gizzard & The Lizard Wizard haben eine limitierte Schallplatte angekündigt. Die australische Psychedelic-Band verteilt das Album an Teilnehmende des Timeland Festivals, das vom 31. Dezember bis zum 2. Januar in Tallarook, Australien stattfindet. Auf Instagram schreibt die Band um Frontmann Stu Mackenzie "jeder, der nach Timeland kommt, erhält bei seiner Ankunft ein [Gratis-]Exemplar", "wahrscheinlich wird diese Platte nie mehr neu aufgelegt" und "wie heißt das Album? Bin mir nicht sicher, hehe... wir sehen uns auf dem Feld, Baby". Die auf 2000 Stück limitierten Exemplare wurden über das bandeigene Label Flightless gepresst. Vor kurzem veröffentlichten King Gizzard & The Lizard Wizard das Livealbum "Live At Levitation '14 And '16". Im nächsten Jahr tourt die Band aus Melbourne durch Deutschland und Österreich, unter anderem als Headliner auf dem Maifeld Derby. Tickets für Einzelkonzerte gibt es zum Teil bei Eventim. Am 21. Januar erscheint mit "Buttefly 3001" ein Remix-Album ihrer aktuellen Platte "Butterfly 3000". Es kann vorbestellt werden.

Instagram-Post: Frontmann Stu Mackenzie und die transparente Timeland Festival-LP

VISIONS empfiehlt:
King Gizzard & The Lizard Wizard 2022

11.06. Mannheim - Maifeld Derby
14.06. Berlin - Tempodrom
09.08. Leipzig - Parkbühne
10.08. München - Tonhalle
23.08. Köln - E-Werk
24.08. Hamburg - Markthalle

+++ Sleaford Mods haben ein Cover von Yazoos "Don't Go" veröffentlicht. Die britischen Elektropunks spielten den Song auf ihrer letzten Tournee durch das Vereinigte Königreich. In einer Pressemitteilung heißt es: "Das Cover wurde während der Konzerte zu einem Instant-Classic, weshalb man sich entschloss, den Track richtig aufzunehmen." Das Duo aus Andrew Fearne und Jason Williamson behält den tanzbaren Club-Sound des Originals bei, reduziert den Beat jedoch auf weniger Druckvolle Drummachine-Sounds. Insbesondere durch den East-Midlands-Dialekt von Williamson ergibt sich so ein dreckiger Klang. Der Rapper spielt in der neuen HBO-Miniserie "Landscapers" mit. Vor kurzem arbeitete er mit dem Produzenten The Bug zusammen, der die Songs "Treetop" und "Stoat" veröffentlichte. Das aktuelle Album von Sleaford Mods erschien im Januar und heißt "Spare Ribs".

Video: Sleaford Mods - "Don't Go"

Stream: Sleaford Mods - "Don't Go"

+++ Das Roadburn Festival hat die nächste Bandwelle bestätigt. Auf dem familiären Festival für Metal, Doom und Artverwandtes werden neben den bereits bestätigten Emma Ruth Rundle, 40 Watt Sun oder Russian Circles auch Bands wie Lustmord & Karin Park, Årabrot, Slift und LLNN zu sehen sein. Das Roadburn kann nach zwei pandemiebedingten Absagen 2022 wieder im niederländischen Tilburg stattfinden. Festivaltickets sind bereits ausverkauft, Tagestickets für den Donnerstag und Sonntag gibt es noch bei Ticketmaster.

Facebook-Post: Roadburn Festival bestätigt nächste Bandwelle

Live: Roadburn Festival 2022

21.-24.04. Tilburg (NL) - Venue 013 (u.A.)

+++ Pink Floyd haben 12 Live-Alben veröffentlicht. Die Alben wurden diese Woche ohne vorherige Ankündigung zu den Streaming-Diensten hinzugefügt. Sie umfassen die Jahre 1970 bis 1972 und decken den Zeitraum ab, in dem die Band "Atom Heart Mother" (1970), "Meddle" (1971) und "Obscured By Clouds" (1972) veröffentlichte. Ihr findet die Platten unten im Stream:

Album-Stream: "They Came In Peace, Leeds University 28 Feb 1970 Washington University 16 Nov 1971"

Album-Stream: "Live At Grosser Saal, Musikhalle, Hamburg, West Germany 25 Feb 1971"

Album-Stream: "Mauerspechte Berlin Sportpalast 5 June 1971"

Album-Stream: "Lyon & Tokyo, Lyon 12 June 1971, Tokyo 16 March 1972"

Album-Stream: "Palaeur Rome 20 June 1971"

Album-Stream: "Amsterdamse Bos Free Concert 26 June 1971"

Album-Stream: "Live In Montreux 18 & 19 Sept 1971"

Album-Stream: "KB Hallen, Copenhagen 23 Sept 1971"

Album-Stream: "KB Hallen, Copenhagen, Vol II, Live 23 Sept 1971"

Album-Stream: "Over Bradford Pigs On The Groove Bradford University 10 Oct 1971"

Album-Stream: "Embryo, San Diego, Live 17 Oct 1971"

Album-Stream: "The Screaming Abdabs Quebec City, Live 10 Nov 1971"

+++ Madrugada haben das nächste Video ihres "Vesterålen"-Projekts geteilt. Dabei veröffentlichen die Norweger jede Woche ein neues Video. Teilweise zu Songs aus ihrem kommenden Album "Chimes At Midnight" aber auch zu älteren Songs. Ein solcher ältere Song hat nun ein Video bekommen. "Majesty" war bereits auf dem Album "Grit" von 2002 enthalten. Das Projekt hat seinen Namen von der Heimatprovinz des Trios im Norden Norwegens. Dort spielen auch die Videos. Nähere Infos gibt es auf der Webseite des Projekts. Zuvor war bereits ein Video zum Song "The World Could Be Falling Down" erschienen. "Chimes At Midnight" erscheint am 28. Januar 2022 und kann vorbestellt werden. Im Frühjahr 2022 ist die Band dann auch wieder im deutschprachigen Raum unterwegs, Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Madrugada - "Majesty"

VISIONS empfiehlt:
Madrugada (2022)

26.03. Wiesbaden - Schlachthof
27.03. Stuttgart - Im Wizemann
29.03. München - Muffathalle
01.04. Berlin - Tempodrom
02.04. Dresden - Schlachthof
04.04. Hamburg - Markthalle

+++ Das Mission Ready Festival hat für 2022 einen zweiten Tag angekündigt. Nachdem bereits Social Distortion, Sondaschule oder Pascow bestätigt wurden wird es nächstes Jahr bereits am Freitag auf dem Flugplatz bei Würzburg wieder Auftritte geben. Die Bands Vein, Higher Power und Drain werden dann das Festival für Punk, Hardcore und Ska eröffnen. Tickets für das Mission Ready bei Würzburg gibt es noch auf der Webseite des Festivals. Wer schon ein Ticket für Samstag hat, kann zusätzlich und kostenlos bereits am Freitag auf das Gelände kommen. Wer nur am Freitag Zeit hat, kann auch ein Tagesticket kaufen.

Facebook-Post: Mission Ready Festival bestätigt zweiten Festivaltag

VISIONS empfiehlt:
Mission Ready Festival (2022)

01.-02.07. Würzburg - Giebelstadt, Flugplatz

+++ Der ehemalige The Roots-Bassist Leonard "Hub" Hubbard ist tot. Er war zwischen 1992 und 2007 Teil des HipHop-Kollektivs aus Philadelphia. Als Todesursache wurde von seiner Frau ein multiples Myelom, eine From von Blutkrebs, genannt, die bei ihm 2007 diagnostziert wurde. Sie fügte hinzu, dass er sich bis letzten Monat in Remission befand und in den letzten Jahren weiter an seiner Musik gearbeitet hatte. The Roots zollten ihrem ehemaligen Bandkollegen in den sozialen Medien Tribut: "Mit schwerem Herzen nehmen wir Abschied von unserem Bruder Leonard Nelson Hubbard. Möge dein Übergang deiner Familie, deinen Freunden, deinen Fans und all denjenigen, die dich geliebt haben, Frieden bringen." Hubbard stieß 1992 zu den Roots, kurz bevor die Gruppe 1993 ihr Debütalbum "Organix" veröffentlichte und wirkte unter anderem an ihrem Meilenstein "Things Fall Apart" mit. Er wurde 62 Jahre alt. Erst 2020 verstarb The Roots-Gründungsmitglied Malik B. Das aktuelle Album der Band "...And Then You Shoot Your Cousin" stammt von 2014.

Instagram-Post: The Roots verabschieden Leonard "Hub" Hubbard

+++ Rapper Danny Brown hat überraschend den Nu-Metal-Klassiker "Freak On A Leash" von Korn gecovert. Bei einem Konzert in Chicago wurde er dabei sogar von einer kompletten Band begleitet, obwohl er den berüchtigten Scatting-Teil dann doch jemand anderem überließ. Auf Twitter wurden darauf die Rufe nach einem "Danny Brown-Korn-Coveralbum" laut. Seine aktuelle Platte "U Know What I'm Sayin?" erschien 2019. Korn haben derweil ein neues Album angekündigt und bereits die erste Single "Start The Healing" daraus veröffentlicht. Ob dann ein Feature mit dem markanten Rapper aus Detroit zustande kommt, ist aber noch offen.

Video: Danny Brown - "Freak On A Leash (live)

Twitter: Danny Brown - "Freak On A Leash (live)

+++ Average Engines haben ein Musikvideo zu ihrer neuen Single "Holeface" geteilt. Für die Hamburger Alternative-Rock-Band mit Prog-Schlagseite ist es die erste Veröffentlichung seit ihrem aktuellen Album "Follow. Fail. Repeat" aus dem Jahr 2013. Im Musikvideo performt der Eiskunstlauf-Choreograf Jérémie Flemin zum Siebenminüter, der dynamisch zwischen einem verzerrten Melodien und rohen Gitarrenpassagen wechselt.

Video: Average Engines - "Holeface"

Stream: Average Engines - "Holeface"

+++ Kleider machen ja bekanntlich Leute. Das muss sich auch der mittlerweile verstorbene Pantera-Gitarrist Dimebag Darrell gedacht haben, als er 1999 auf Tour neue Jeans kaufte - allerdings nicht für sich oder seine Band, sondern für Incubus um Frontmann Brandon Boyd. Das hat dieser jetzt im "Talk Toomey"-Podcast mit Moderator Joshua Toomey erzählt. Incubus waren damals mit Black Sabbath und Pantera auf Tour und passten scheinbar modisch nicht ganz zu den beiden legendären Metal-Bands. "Es gab einen Moment... auf dieser Tour, wo die Jungs von Pantera sich über uns lustig machten, weil wir Baggy Jeans trugen, weil es die 90er waren und sie nicht wirklich die Baggy-Jeans-Typ-Bands waren. Und wir feierten unsere Differenzen, aber irgendwann wurde es zu einem Witz und irgendwann kamen Dimebag und ein paar andere Jungs in unsere Garderobe mit einem Tablett, auf dem nagelneue Wrangler Jeans und Jack Daniels mit Schnapsgläsern standen", erklärte Boyd. Wer jemals mit Nietengürtel und Chucks auf der Familien-Kommunion war, dürfte mitfühlen können...

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.