Newsflash (Flaming Lips, Henry Rollins, Guided By Voices u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Flaming Lips & Nell, Henry Rollins, Guided By Voices, Wiegedood, Mutoid Man, Blood Red Shoes, Jamie T, Pale Waves und einer Lehrerin und Bandshirts.

+++ Die Flaming Lips und Nell haben den Nick Cave-Klassiker "Red Right Hand" performt. Das Kollektiv trat am Mittwoch in Stephen Colberts "The Late Show" mit dem Track auf. Die Version erschien bereits auf ihrem gemeinsamen Coveralbum "Where The Viaduct Looms". Darin enthalten sind auch die Songs "Girl In Amber" und "The Ship Song". Sängerin Nell Smith war dem Flaming Lips-Frontmann Wayne Coyne als regelmäßige Konzertbesucherin aufgefallen. Die 13-Jährige freundete sich mit dem Art-Rocker an, daraufhin wollten sie ein gemeinsames Album produzieren. Coyne schlug vor mit Nick Cave-Covern anzufangen, weil Nell diesen nicht kannte und so unvoreingenommen an die Stücke herangehen könne.

Video: Nell & The Flaming Lips - "Red Right Hand"

+++ Die für dieses Frühjahr geplante Spoken-Word-Tour von Henry Rollins ist abgesagt worden. Die Gründe sind auch hier die weiterhin unsichere Pandemielage in Kombination mit den daraus resultierenden logistischen und organisatorischen Problemen. Ursprünglich wollte der ehemalige Black Flag-Frontmann erneut Geschichten aus seiner Karriere, seinem Leben und darüber hinaus erzählen. Tickets können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Facebook-Post: Henry Rollins' Spoken-Word-Tour ist abgesagt

+++ Guided By Voices haben ihr 35. Studioalbum "Crystal Nuns Cathedral" angekündigt. Dazu veröffentlichen die US-amerikanische Indie-Veteranen die erste Singleauskopplung "Excited Ones". Das bandeigene Label Guided By Voices Inc. bezeichnet das Album in einer Pressemitteilung als "ein Statement, eine Herausforderung, ein Denkmal, ein Aufruf zu den Waffen". Es erscheint am 4. März und kann über das Label Rockathon vorbestellt werden. Die Platte ist das sechste Album innerhalb von drei Jahren: 2020 erschienen "Surrender Your Poppy Field", "Mirrored Aztec" und "Styles We Paid For". 2021 zog die Band mit "Earth Man Blues" und "It's Not Them. It Couldn't Be Them. It Is Them!" nach.

Video: Guided By Voices - "Excited Ones"

Cover & Tracklist: Guided By Voices - "Crystal Nuns Cathedral"

01. "Eye City"
02. "Re-Develop"
03. "Climbing A Ramp"
04. "Never Mind the List"
05. "In the Pipe"
06. "Come North Together"
07. "Forced to Sea"
08. "Huddled"
09. "Excited Ones"
10. "Of Your Doctor"
11. "River Man"
12. "Crystal Nuns Cathedral"

+++ Wiegedood haben die Single "Carousel" aus ihrem kommenden Album "There's Always Blood At The End Of The Road" veröffentlicht. Die belgische Black-Metal-Band beschreibt den Titel in einer Pressemitteilung als "ein Riff, das sich wie ein stotterndes Karussell immer weiter in den Abgrund bewegt. Es zieht und drückt gleichzeitig nach unten." Das Visualizer-Video zum Song gibt derweil einen Einblick in die Entstehung des Albencovers. Der Nachfolger von "De Doden Hebben Het Goed III" (2018) erscheint am 14. Januar 2022 via Century Media und kann vorbestellt werden. Wiegedood und Portrayal Of Guilt hätten auf ihrer Europatour auch im deutschsprachigen Raum Halt machen sollen, jedoch wurde diese auf einen bislang unbekannten Zeitpunkt verschoben.

Video: Wiegedood - "Crousel"

Stream: Wiegedood - "Crousel"

+++ Mutoid Man werden dieses Jahr ein neues Album aufnehmen. Das hat ihre Plattenfirma Sargent House jetzt in einem Instagram-Post bestätigt. Die Band um Stephen Brodsky (Cave In) und Ben Koller (Converge) wird demnach noch im Januar in die God City-Studios in Massachusetts zurückkehren, wo sie bereits ihr erstes Album "Bleeder" aufgenommen hatten. Das neue Album wird auch die erste Aufnahme mit ihrem neuen Bassisten Jeff Matz (High On Fire) sein, nachdem Nick Cageao die Metalcore-Band im Juni 2021 verlassen hatte. Das aktuelle Mutoid Man-Album "War Moans" war im Juni 2017 erschienen und Platte des Monats in VISIONS 291.

Instagram-Post: Mutoid Man gehen ins Studio

+++ Die Blood Red Shoes haben ihren Song "Murder Me" geteilt. Er ist nach "Morbid Fascination" und "I Am Not You" die dritte Auskopplung aus ihrem sechsten Studioalbum "Ghosts On Tape". Die kommende Platte der britischen Garage-Rocker beschäftigt sich mit der Faszination für True-Crime-Podcasts, Serienkiller und Mörder. "Murder Me" baut auf diesen Themen auf und gibt die Gedankenwelt eines Stalkers im Text wieder. So singen Laura-Mary Carter und Steven Ansell in geisterhaftem Ton "I know what you want/ I know what you fear/ I've been watching you". "Ghosts On Tape" erscheint am 14. Januar über Velveteen/Rough Trade und kann vorbestellt werden. Im Februar gehen die Blood Red Shoes auf Tour durch Österreich und Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: Blood Red Shoes - "Murder Me"

Live: Blood Red Shoes 2022

09.02. Köln - Gloria Theater
10.02. Hamburg - Markthalle
11.02. Berlin - Metropol
12.02. München - Technikum
14.02. Wien - Flex

+++ Das fünfte Studioalbum von Jamie T ist fertig. Das hat zumindest Produzent Jag Jago auf Twitter geschrieben, den Tweet mittlerweile jedoch wieder gelöscht. In eine Bericht des NME ist allerdings ein Screenshot des Tweets zu finden. Darin schreibt Jago: "Album 5. Erledigt. Freue mich schon auf 2022!". Ein neues Album wäre der Nachfolger von "Trick", dass bereits 2016 erschienen ist. Zuletzt gab es in den sozialen Netzwerken mehrere Hinweise auf neue Musik. So postete Libertines-Co-Frontmann Carl Barât von sich, Prodigy-Gitarrist Olly Burden und Jamie T mit dem Zusatz, an etwas zu arbeiten. Im Jahr 2020 coverte Barât auch Jamies Song "The Prophet" in einem Livestream.

+++ Pale Waves haben ein neues Album für dieses Jahr bestätigt. An Silvester postete die Band ein Bild auf Twitter mit der Überschrift: "Wir sehen uns nächstes Jahr mit Shows und einem neuen Album." Bereits im November hatte Sängerin Heather Baron Gracie auf Instagram ein Foto aus dem Studio geteilt. Genauere Informationen gibt es bislang allerdings nicht. Pale Waves' aktuelles Album "Who Am I?" war erst im Februar 2021 erschienen.

Tweet: Pale Waves bestätigen ein neues Album für 2022

+++ Viele von uns haben sich bestimmt auch mal bei dem Gedanken ertappt, sich bei H&M nicht doch noch schnell das Nirvana-Shirt mitzunehmen. Allerdings sind die Shirts berühmter Rockbands mittlerweile zur Massenware geworden. Da überrascht es weniger, dass der Trend auch auf die Jüngsten der Gesellschaft überspringt. Eine Lehrerin einer Mittelstufe in den USA hat das jetzt auf TikTok festgehalten. Zu sehen sind mehrere Schüler:innen mit Shirts von Metallica, Kiss, Prince oder den Rolling Stones. Auf die Frage, ob sie ihr einen Song der jeweiligen Künstler nennen kann, bekommt die Lehrerin nur ein verlgenes "Nein" zu hören. Vielleicht ja eine Anregung für den Musikunterricht der Kids.

Video: Lehrerin konfrontiert ihre Klasse mit ihren Bandshirts

@coachhhhj #teachersoftiktok #tiktokteachers #blacktiktokteachers #coachesoftiktok #peteachersoftiktok #fyp #foryoupage original sound - Coach J

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.