Newsflash (Wilco, Cult Of Luna, Jerry Cantrell u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Wilco, Cult Of Luna, Jerry Cantrell, Blood Command. Marilyn Manson, Destroyer, Spoon und Samavayo.

+++ Wilco-Fans bleiben wohl weiter auf ihren Ticket- und Reisekosten sitzen. Die Band um Frontmann Jeff Tweedy tritt zwar kommenden Woche im Rahmen Sky Blue Sky-Festivals in Cancun mehrfach auf - viele Fans wollen oder können die Reise allerdings aufgrund der Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus nicht antreten. Daraufhin hatten sie in einer Petition die Stornierung ihrer Tickets gefordert. Diese hatten im billigsten Paket 1700 Dollar gekostet. Mit dieser Bitte hatten sie sich auch an die Band selbst gewandt, denen laut eigener Aussage jedoch die Hände gebunden sind: "Was das Sky Blue Sky Festival betrifft, so wurde Wilco unabhängig unter Vertrag genommen, um bei dieser Veranstaltung aufzutreten und [...] um den Verkauf von Eintrittskarten zu fördern. [...] Der Veranstalter des Festivals, Cloud 9, ist allein verantwortlich für den Kartenverkauf und legt diesen fest, einschließlich der Preise und der Verfügbarkeit von Rückerstattungen oder Gutschriften." In einem Livestream auf Instagram wandte sich auch Tweedy selbst an die Fans: "Wir sitzen in einem ähnlichen Boot wie alle anderen [...] weil wir versuchen, eine Lösung zu finden. Wir sind ein Vertragspartner bei dieser Veranstaltung. Wir hoffen, dass es eine Situation gibt, die sich so auflöst, dass alle zufrieden sind." Der Veranstalter Cloud 9 lies unterdessen ausrichten, dass es "keine Rückerstattung" geben wird. In einer E-Mail an die Ticketkäufer:innen erklärte man, dass "die wirtschaftlichen Realitäten uns daran hindern, volle Rückerstattungen anzubieten." In einem Statement gegenüber Pitchfork wurde man noch deutlicher und belehrte die Wilco-Fans, dass es "immer eine gute Idee ist, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen." Bei dem Festival im Hard Rock Hotel werden neben Wilco unter anderem auch Acts wie Spoon, Kurt Vile, Thundercat und Stephen Malkmus zu sehen sein. Waxahatchee, Mountain Man und Julian Lage hatten ihre Teilnahme jedoch aufgrund der Pandemieentwicklung abgesagt und wurden durch Soccer Mommy und Ohmme ersetzt. Wilcos aktuelles Album "Ode To Joy" war im Oktober 2019 erschienen.

Instagram-Post: Jeff Tweedy äußert sich zu Forderungen der Fans nach Ticket-Rückerstattung

+++ Cult Of Luna haben die nächste Single aus ihrem kommenden Album geteilt. "Into The Night" ist damit bereits der zweite Vorgeschmack auf "The Long Road North". Nach der Ankündigung des Albums im November folgte Anfang Dezember der Song "Cold Burn" mit zusätzlichem Musikvideo. Darin schufen die Schweden weitere schwere atmosphärische Bilder und Sound, an die die neue Single anknüpft. Passend zum Album soll es zudem ein interaktives Videospiel geben, an das die Visualizer zu "Into The Night" ebenfalls angepasst worden sind. "The Long Road North" erscheint am 11. Februar und kann in diversen Variationen vorbestellt werden. Mit dem neuen Material planen Cult Of Luna dann mehrere Tourstopps: Zunächst teilen sie sich die Bühne mit Alcest und Svalbard, bevor sie im Herbst einige weitere Termine mit Caspian und Holy Fawn absolvieren werden. Tickets für Teil 1 und Teil 2 gibt es bei Eventim.

Stream: Cult Of Luna - "Into The Night"

Video: Cult Of Luna - "Into The Night" (Visualizer)

VISIONS empfiehlt:
Cult Of Luna + Alcest + Svalbard

25.02. Berlin - Huxley's Neue Welt
01.03. Wien - Arena
04.03. Lausanne - Les Docks
05.03. Stuttgart - Im Wizemann
06.03. München - Muffathalle
07.03. Wiesbaden - Schlachthof
08.03. Münster - Skaters Palace

VISIONS empfiehlt:
Cult Of Luna + Caspian + Holy Fawn

02.10. Esch/Alzette - Rockhal
03.10. Köln - Live Music Hall
04.10. Genf - Alhambra
15.10. Leipzig - Felsenkeller

+++ Jerry Cantrell hat eine Liversion seines Songs "Brighten" geteilt. Den Song vom gleichnamigen Album hatte der Alice In Chains-Frontmann bei einem Konzert im Grammy Museum in Los Angeles im November 2021 gespielt und im Dezember weltweit gestreamt. Bei dem Set wurde er von zahlreichen Musikern unterstützt, darunter Tyler Bates (Marilyn Manson), Greg Puciato und Gil Sharone (Ex-The Dillinger Escape Plan) oder Prodzuent Michael Rozon (Melvins, Ministry). "Brighten" war im Oktober 2021 erschienen und Cantrells erstes Soloalbum seit 19 Jahren. Das aktuelle Alice In Chains-Album "Rainier Fog" stammt aus dem August 2018.

Video: Jerry Cantrell - "Brighten" (Live Video)

+++ Blood Command haben ihr neues Album "Praise Armageddonism" angekündigt. Im selben Atemzug veröffentlichte die Band die Single neue "Nuns, Guns & Cowboys". Im Juni gab die norwegische Death-Pop-Band ihre neue Sängerin Nikki Brumen (Ex-Pagan) bekannt, worauf die neuen Songs "A Villain's Monologue" und "The End Is Her" folgten. Das kommende Album wurde laut Band allerdings schon mit der vorherigen Sängerin geschrieben, aber wird erst drei Jahre später im am 1. Juli 2022 über Hassle erscheinen. Blood Command sollten ursprünglich Kvelertak auf demnächst Tour unterstützen, die Termine wurden jedoch abgesagt.

Video: Blood Command - "Nuns, Guns & Cowboys"

+++ Ein neuer Film, der Evan Rachel Woods Missbrauchsvorwürfe gegen Marilyn Manson dokumentiert, wurde angekündigt. Dieser soll den Titel "Phoenix Rising" tragen und auf dem Sundance Film Festival Premiere haben. Wood arbeitete mit Amy Berg (u.a. "Deliver Us From Evil") über zwei Jahre lang daran. Der Name stammt vom Phoenix Act, einem kalifornischen Gesetz, das Wood mitgestaltet hat und das die Verjährungsfrist für häusliche Gewalt von drei auf fünf Jahre verlängert und 2019 in Kraft getreten ist. Laut Berg geht es nicht nur um die Vorwürfe gegenüber dem Musiker: "Es ging nicht um Marilyn Manson und seine ganze Welt", sagte sie. "Es ging um eine Erin Brockovich-Geschichte. Wir haben uns wirklich darauf konzentriert, eine Geschichte über Empowerment zu erzählen, etwas, das Frauen und Männern, die in missbräuchlichen Situationen feststecken, Ressourcen bieten würde. Und das war es, was wir machen wollten - bis sie [Wood] beschloss, ihn [Manson] öffentlich zu nennen." Berg führte aus dass, die Nennung von Manson ihnen eine "viel größere Geschichte beschert" hat und ein zweiter Teil bereits in Planung ist. Nach seiner Premiere in Sundance wird der Dokumentarfilm im Frühjahr in zwei Teilen auf HBO ausgestrahlt.

+++ Destroyer haben die erste Single ihres kommenden Albums "Labyrinthitis" veröffentlicht. Die kanadische Indie-Band benannte die Auskopplung "Tintoretto, It's for You" nach einem italienischen Maler und baut mit verzerrten Synthies, gelegentlichen Piano-Akkorden und einem dreckigen Beat Spannung auf. Im dazugehörigen Video streift Sänger Dan Bejar durch die Nacht, sitzt in einem Cafe und nimmt seinen Sprechgesang mit einem Smartphone auf. "Labyrinthitis" erscheint am 25. März über Merge/Cargo und kann vorbestellt werden. Das aktuelle Album von Destroyer ist "Have We Met" (2020).

Video: Destroyer - "Tintoretto, It's for You"

Stream: Destroyer - "Tintoretto, It's for You"

+++ Spoon haben eine weitere Single aus ihrem kommenden Album "Lucifer On The Sofa" geteilt. "Wild" ist damit nach "The Hardest Cut" der zweite Vorgeschmack auf die neue Platte. Im mitgelieferten Musikvideo ist Frontmann Britt Daniel in einem klassischen Western-Setting zu sehen. Zuletzt hatten Spoon den David Bowie-Song "I Can't Give Everything Away" gecovert und im Juli 2019 ihr Best Of-Album "Everything Hits At Once" veröffentlicht. "Lucifer On The Sofa" erscheint am 11. Februar über Matador/Beggars/Indigo und kann vorbestellt werden.

Video: Spoon - "Wild"

Stream: Spoon - "Wild"

+++ Samavayo haben ihr neues Album "Payan" angekündigt. Auf dem Album soll die bekannte Mischung aus "Heavy, Stoner, Psychedelic und orientalischen Elementen auf ein neues Level gehoben werden". Eine erste Auskopplung gibt es daraus jedoch noch nicht zu hören. Dafür ist das Trio aus Berlin in diesem Jahr mit Stoned Jesus auf Tour und spielt dabei insgesamt 11 Konzerte im deutschsprachigen Raum. Tickets für einige Termine gibt es über regioactive und bei den örtlichen Tickethändlern und Veranstaltern. Ihr aktuelles Album "Vatan" war im November 2018 erschienen, zudem veröffentlichten Samavayo eine Neuauflage ihres Albums "Dakota" von 2016. "Payan" erscheint am 25. März über Noisolution und soll in Kürze vorbestellbar sein.

Cover: Samavayo - "Payan"

Live: Samavayo (2022)

08.04. Hannover - Cafe Glocksee
09.04. Siegen - Vortex
10.04. Wiesbaden - Schlachthof
11.04. Hamburg - Knust
13.04. Aachen - Musikbunker
14.04. Dortmund - Junkyard
26.04. München - Feierwerk
27.04. Wien - Chelsea
28.04. Zürich - Dynamo
29.04. Nürnberg - MUZ Club
30.04. Dresden - Beatpol

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.