The Hellacopters veröffentlichen Titeltrack ihres kommenden Albums "Eyes Of Oblivion"

| 0

Detail Nach dem Hurricane kommt die Hymne! The Hellacopters veröffentlichen die zweite Single ihres Comeback-Albums "Eyes Of Oblivion".

Knapp einen Monat nach der Comeback-Single "Reap Of A Hurricane" präsentieren uns die schwedische Punk'n'Roll-Legenden The Hellacopters den nächsten Track vom sehnsüchtig erwarteten Comeback-Album "Eyes Of Oblivion". Und der unterstreicht schlichtweg, was uns die erste Veröffentlichung bereits andeutete: Die Hellacopters klingen auch 2022 - 14 Jahre nach ihrer bislang letzten Platte "Head Off" und ihrer zeitweiligen Auflösung - so als wären sie nie weggewesen.

Der neue Song ist allerdings etwas zurückgenommener, hymnischer als der entfesselte High-Energy-Rock'n'Roll-Vorgänger. Trotzdem schafft er es aber mithilfe eines markanten Riffs, was sich durch den Song zieht, und eingängigem Chorus mindestens genauso Stadion-tauglich zu sein. Apropos Stadion: Mit dem Damage Done Fest in Hamburg und dem Phoenix Rising Festival stehen bereits die ersten großen Shows für die Live-Präsentation des neuen Albums fest. Das Video gibt jedenfalls schonmal einen mitreißenden Vorgeschmack wie sich das dann anfühlen könnte.

Zusammen mit der Veröffentlichung des Titeltracks haben die Schweden auch endlich das Cover sowie die Tracklist von "Eyes Of Oblivion" enthüllt. Die zehn Songs sollen laut Frontmann Nicke Andersson das gesamte Schaffen der Band seit ihren Anfängen 1994 zusammenfassen. Vorbestellen könnt ihr die Platte jetzt auch unter anderem in zehn verschiedenen Vinylfarben oder als limitiertes CD-Box-Set inklusive Merch und - noch viel wichtiger - den vier Bonustracks "Eleanor Rigby" (The Beatles-Cover), "Circus" (String Driven Thing-Cover), "I Am the Hunted" (GBH-Cover) und "I Ain't No Miracle Worker" (The Brogues-Cover).

Wer schon vor dem Release am 1. April mehr von den Hellacopters sehen und hören will, kann sich ein Streaming-Ticket für die Konzerte der Band am 11. und 12. April im Tavastia-Klubi in Helsinki besorgen. Infos zum Event findet ihr hier. Bis dahin kann man sich die Zeit außerdem mit ihrem dritten Album "Grande Rock" (1999) vertreiben, welches die Band im Oktober zusammen mit der Unterschrift bei Nuclear Blast auch auf allen Streaming-Plattformen verfügbar machte - sofern ihr das nicht eh schon auf Vinyl habt.

Video: The Hellacopters - "Eyes Of Oblivion"

Cover & Tracklist: The Hellacopters - "Eyes Of Oblivion"

01. "Reap A Hurricane"
02. "Can It Wait"
03. "So Sorry i Could Die"
04. "Eyes Of Oblivion"
05. "A Plow And A Doctor"
06. "Positively Not Knowing"
07. "Tin Foil Soldier"
08. "Beguiled"
09. "The Pressure's On"
10. "Try Me Tonight"

Live: The Hellacopters 2022

16.07. Ingolstadt - Phoenix Rising Festival
27.08. Hamburg -Damage Done Fest

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.