Newsflash (Nirvana, Jack White, The Streets u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Nirvana, Jack White, The Streets, Frank Turner, Madrugada, Slash, Som und Drens.

+++ Das Ex-Babymodel vom "Nevermind"-Cover hat eine neue Klage gegen Nirvana eingereicht. Kläger Spencer Elden und seine Anwälte hatten dazu bis zum 13. Januar Zeit, nachdem ein kalifornischer Richter die letzte Klage wegen Nichteinhaltung einer Frist abgelehnt hatte. Das neue Schreiben enthält keine Sexhandels-Vorwürfe mehr, baut die restlichen Anklagepunkte jedoch weiter aus: So sollen die überlebenden Bandmitglieder, Kurt Cobains Nachlassverwalter, der Fotograf Kirk Weddle und beteiligte Labels "die Kinderpornografie, auf der Spencer abgebildet ist, absichtlich kommerziell vermarktet und die laszive Natur seines Bildes ausgenutzt" haben, um "Nirvanas Musik zu promoten und dabei insgesamt mindestens zig Millionen Dollar zu verdienen" - zitiert Rolling Stone. Elden klagte Nirvana erstmals im August 2021 wegen Kinderpornografie an. Weder er noch seine Eltern hätten der Verwendung des Nacktfotos schriftlich zugestimmt. Im November reichte er eine abgeänderte Fassung ein. Daraufhin hatten die Anwälte der Band beantragt, die Klage abzuweisen, weil Elden sich jahrelang als "Nirvana Baby" inszeniert und finanziellen Nutzen daraus gezogen habe.

+++ Jack White hat den Song "Love Is Selfish" veröffentlicht. Der akustische Folk-Titel stammt aus dem Album "Entering Heaven Alive", das am 22. Juli über Whites eigenes Label Third Man erscheint. Im offiziellen Musikvideo spielt der ehemalige White Stripes-Sänger in einer spärlich beleuchteten Bar. Im Oktober erschien mit der Doppelsingle "Taking Me Back/Taking Me Back (Gently)" die erste Solo-Single des Gitarristen seit knapp vier Jahren. Während "Taking Me Back (Gently)" auf demselben Album wie "Love Is Selfish" zu verortet sein wird, landet die Elektro-Garage-Nummer "Taking Me Back" auf Whites Album "Fear Of The Dawn", das bereits am 8. April erhältlich ist. Der Musiker kommt im Rahmen seiner "The Supply Chain Issues"-Tour nach Deutschland und in die Schweiz. Tickets für die Konzerte gibt es unter anderem bei Eventim.

Video: Jack White - "Love Is Selfish"

Stream: Jack White - "Love Is Selfish"

Live: Jack White (2022)

30.06. Köln - Palladium
02.07. Leipzig - Haus Auensee
04.07. Berlin - Verti Music Halle
14.07. Zürich (CH) - Samsung Hall
15.07. Frankfurt - Jahrhunderthalle

+++ The Streets haben einen neuen Song veröffentlicht. Auf "Wrong Answers Only" arbeitet Mastermind Mike Skinner mit dem britischen Rapper Master Peace zusammen. Dabei treffen erneut und Streets-typische emotionale Texte auf bisweile harte Bass-Breaks. Der Song ist nach "Who's Got The Bag (21st June)" die zweite Neuveröffentlichung innerhalb eines Jahres - Details zu einem eventuellen Album gibt es allerdings noch nicht. Zuletzt hatte Skinner im April 2020 das Mixtape "None Of Us Are Getting Out Of This Life Alive" veröffentlicht.

Stream: The Streets - "Wrong Answers Only" (feat. Master Peace)

Stream: The Streets - "Wrong Answers Only" (feat. Master Peace)

+++ Frank Turner hat den nächsten Song aus seinem kommenden Album "FTHC" geteilt. "A Wave Across A Bay" ist dabei nach "The Gathering", "Haven't Been Doing So Well", "Non Serviam" und "Miranda" bereits die fünfte Vorabveröffentlichung des Singer/Songwriters. Im neuen Song verarbeitet er den Suizid seines langjährigen Freundes und Frightened Rabbit-Frontmann Scott Hutchinson. Dieser hatte sich im Mai 2018 das Leben genommen. Zahlreiche weitere Musiker:innen drückten ebenfalls ihr Beileid aus. "A Wave Across A Bay" erscheint zusätzlich auf einer Seven-Inch, deren Erlöse an Tiny Changes gespendet werden. Die Organisation unterstützt Menschen mit mentalen Problemen und war in Erinnerung an Hutchinson gegründet worden. Auf der B-Seite covert Turner den Frightenend Rabbit-Song "The Modern Leper". "FTHC" erscheint am 11. Februar und kann wie die Seven Inch über den Shop des Musikers vorbestellt werden. Im April und Mai kommt Turner mit seinen Sleeping Souls auch erneut auf Tour bevor im September sein eigenes Lost Evenings-Festival in Berlin stattfindet. Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: Frank Turner - "A Wave Across A Bay"

Video: Frank Turner - "A Wave Across A Bay" (FTHC Live & Direct #2)

VISIONS empfiehlt:
Frank Turner & The Sleeping Souls (2022)

18.04. Bremen - Aladin
19.04. Dortmund - FZW
21.04. Hannover - Capitol
24.04. Leipzig - Werk 2
26.04. Heidelberg - Halle 02
03.05. Luxemburg - Den Atelier
04.05. Zürich - X-Tra
09.05. Linz - Posthof
10.05. Graz - Orpheum
11.05. Nürnberg - Löwensaal
13.05. Wien - Ottakringer Brauerei

VISIONS empfiehlt:
Lost Evenings (2022)

15.-18.09 Berlin - Columbia Dreieck

+++ Madrugada haben einen weitern Song aus ihrem kommenden Album "Chimes At Midnight" veröffentlicht. "Ecstasy" ist nach "Nobody Loves You Like I Do", "Dreams At Midnight" und "The World Could Be Falling Down" damit die vierte Vorabveröffentlichung der Norweger. Dabei bleiben sie ihrem Stil des ganz eigenen Alternative treu, wobei der Song deutlich ruhiger beginnt und vor allem durch die außergewöhnliche Stimme von Frontmann Sivert Høyem getragen wird. Neben dem Albumzyklus arbeiten Madrugada auch kontinuierlich an ihrem "Vesterålen"-Projekt, bei dem sie sowohl neue als auch alte Songs mit einem neuen Musikvideo aus ihrer Heimatsatdt ausstatten, zuletzt den Song "Majesty" aus dem Jahr 2002. "Chime At Midnight" erscheint am 28. Janura und kann über diverse Anbieter vorbestellt werden. Mit dem Album kommt das Trio im März und April auch wieder für Konzerte nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Madrugada - "Ecstasy"

Stream: Madrugada - "Ecstasy"

VISIONS empfiehlt:
Madrugada (2022)

26.03. Wiesbaden - Schlachthof
27.03. Stuttgart - Im Wizemann
29.03. München - Muffathalle
01.04. Berlin - Tempodrom
02.04. Dresden - Schlachthof
04.04. Hamburg - Markthalle

+++ Slash und Miles Kennedy haben einen weiteren Song ihres kommenden Albums "4" geteilt. Passend zum Titel ist es die vierte Zusammenarbeit des Guns N' Roses-Gitarristen und dem Alter Bridge-Frontmann. Bereits im Oktober veröffntlichten sie die erste Single "The River Is Rising". Für "4" wurde darüber hinaus auch Produzent Dave Cobb engagiert, der bereits mit Jason Isbell oder Brandi Carlile gearbeitet hat. Das Album erscheint am 11. Februar und kann bei diversen Anbietern vorbestellt werden. Eigene Tourpläne gibt es mit dem neuen Material noch nicht, Slash ist sowieso erstmal mit Guns'n' Roses und deren Nachholterminen beschäftigt. Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: Slash ft. Myles Kennedy and The Conspirators - "Call Of The Dogs"

Stream: Slash ft. Myles Kennedy and The Conspirators - "Call Of The Dogs"

Cover & Tracklist: Slash - "4"

01. "The River Is Rising"
02. "Whatever Gets You By"
03. "C'est la vie"
04. "The Path Less Followed"
05. "Actions Speak Louder Than Words"
06. "Spirit Love"
07. "Fill My World"
08. "April Fool"
09. "Call Off the Dogs"
10. "Fall Back to the Earth"

Live: Guns N' Roses (2022)

08.07. München - Olympiastadion
13.07. Wien - Ernst Happel Stadion
15.07. Hannover - HDI-Arena

+++ Som haben die Single "Center" mit einem Musikvideo geteilt. Genau wie die anderen Auskopplungen ihres kommenden Albums "The Shape Of Everything", "Animals" und "Moment" baut auch der neue Titel auf entschleunigten Shoegaze zur Gesangsmelodie von Will Benoit (Constants). "The Shape Of Everything" erscheint am 21. Januar über Pelagic/Cargo und kann vorbestellt werden. Die "Twilight Burials"-Europatour von Som, Katatonia und Sólstafir wurde vom Frühjahr 2022 in das nächste Jahr verschoben. Tickets für die Konzerte in Österreich und Luxemburg gibt es bei Eventim.

Video: Som - "Center"

Stream: Som - "Center"

VISIONS empfiehlt:
Katatonia + Sólstafir + Som 2023

25.01. Berlin - Huxleys Neue Welt
26.01. Köln - Essigfabrik
27.01. Stuttgart - Longhorn
29.01. Wien - Arena
01.02. München - Backstage
02.02. Zürich - Komplex
16.02. Frankfurt - Batschkapp
22.02. Hamburg - Gruenspan

+++ Drens haben die zweite Single ihres Debütalbums "Holy Demon" geteilt. "Record Store" kombiniert im Chorus hohes Tempo mit Fuzz-Effekten und stand bereits auf der Festival-Setlist der Dortmunder Garage-Band. Die Platte "Holy Demon" erscheint am 20. Mai über Glitterhouse/Indigo und kann vorbestellt werden. Die Band hat ihre "Holy Demon"-Tour aus dem Frühjahr 2022 in den September verschoben. Lediglich das erste Konzert im FZW in Dortmund findet im Juni statt. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Drens - "Record Store"

Stream: Drens - "Record Store"

VISIONS empfiehlt:
Drens "Holy Demon"-Tour 2022

07.04 Osnabrück - Popsalon Festival
02.06 Dortmund - FZW
08.09 Leipzig - Moritzbastei
09.09 Berlin - Cassiopeia
14.09 Köln - Bumann & Sohn
15.09 Bremen - Lagerhaus
16.09 Hamburg - Molotow
21.09 Essen - Zeche Carl
22.09 Frankfurt - Nachtleben
23.09 München - Milla
24.09 Karlsruhe - Kohi

Cover & Tracklist: Drens - "Holy Demon"


01. "Holy Demon"
02. "No Need To Hide"
03. "Bloody Knees"
04. "Honey"
05. "Stealing All The Air"
06. "Record Store"
07. "Choose You Lose"
08. "You Have I Have"
09. "It Sucks :("
10. "You Can't Beat Me In My Dreams"

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.