Newsflash (Slowdive, Death Cab For Cutie, Bob Mould u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Slowdive, Death Cab For Cutie, Bob Mould, den britischen Festivals, Jon Spencer, A Perfect Circle, Bodega und Ozzy Osbournes Kryptos.

+++ Slowdive haben die Arbeit an einem neuen Album bestätigt. Auf Twitter betitelte die englische Shoegaze-Band einen Bildpost von Neil Halstead und Rachel Goswell mit "Studio-Vibes". Sängerin/Gitarristin Goswell postete das Bild später auf ihrem eigenen Twitter-Account und spielte mit der Anmerkung "LP5" auf den Nachfolger ihres vierten Albums "Slowdive" (2017) an. Schon im Jahr 2020 machte die Band Andeutungen auf eine fünfte Platte über Instagram. Der Vorgänger ihres aktuellen Albums ist "Pygmalion" (1995).

Tweet: Slowdive teasern ein fünftes Album an

+++ Death Cab For Cutie haben Yoko Onos "Waiting For The Sunrise" gecovert. Das Original stammt aus dem Album "Approximately Infinite Universe", dass die Avantgarde-Musikerin im Jahr 1973 veröffentlichte. Die Neufassung der Indierock-Band entstand im Rahmen der Compilation "Ocean Child: Songs Of Yoko Ono", die von Death-Cab-For-Cutie-Frontmann Benjamin Gibbard kuratiert wurde. An der Platte waren auch Musiker:innen wie David Byrne, Yo La Tengo, Japanese Breakfast, Jay Som und The Flaming Lips beteiligt. "Ocean Child: Songs Of Yoko Ono" erscheint am 18. Februar, dem 89. Geburstag der Künstlerin, über Atlantic/Warner und kann vorbestellt werden. Ein Teil der Einnahmen werden der Hilfsorganisation "WhyHunger" gespendet. Anfang des letzten Jahres stellten Death Cab For Cutie die EP "The Georgia E.P." mit fünf Coversongs von Musiker:innen aus dem gleichnamigen US-Bundesstaat zum Streaming zur Verfügung.

Video: Death Cab For Cutie - "Waiting For The Sunrise"

Stream: Death Cab For Cutie - "Waiting For The Sunrise"

+++ Bob Mould hat überraschend eine Live-EP veröffentlicht. Auf "The Ocean" sind neben seinen eigenen Songs "The Ocean" und "Forecast Of Rain" auch ein Hüsker Dü-Cover von "Divide And Conquer" zu finden. Die Songs wurden in San Francisco für Moulds "World Cafe Sessions" aufgenommen. Das mitgelieferte Live-Video zu "Forecast Of Rain" stammt aus dem Oktober 2021. Zur Veröffentlichung hat Mould eine ausgedehnte Tour durch die USA und Grobritannien angekündigt, Termine im deutschsprachigen Raum gibt es bisher noch nicht. Sein letztes Soloalbum "Blue Hearts" stammt aus dem September 2020. Mould hatte als Frontmann von Hüsker Dü in den Achtzigern einen enormen Einfluss auf die Hardcore- und Punk-Szene. Bands und Künstler:innen wie die Pixies und Dave Grohl nennen Hüsker Dü als große Inspiration.

Video: Bob Mould - "Forecast Of Rain" (Live)

Stream: Bob Mould - "The Ocean" (EP)

Cover & Tracklist: Bob Mould - "The Ocean" (EP)

01. "The Ocean"
02. "Forecast Of Rain"
03. "Divide And Conquer" (Hüsker-Dü-Cover)

+++ Ein Zusammenschluss unabhängiger Festivals in Großbritannien warnt vor einem "perfekten Sturm" im Hinblick auf die anstehende Festivalsaison. CEO Paul Reed äußerte sich in seiner Eröffnungsrede des jährlichen AIF-Kongress wie folgt: "Ich habe in den letzten Wochen mit vielen [Festivalveranstalter:innen] über Lieferketten, den Verlust von Fachkräften, Kostensteigerungen von 20 bis 30 Prozent in allen Bereichen und ein von der Regierung unterstütztes Versicherungssystem gesprochen, das trotz unserer Bemühungen einfach nicht zweckmäßig ist." Reed betonte erneut, dass die Branche trotz des 750 Millionen Pfund schweren Versicherungsprogramm weiter Unterstützung benötigt. Zu gravierend seien die Probleme hinsichtlich stark steigender Kosten und begrenzten Kapazitäten in allen Bereichen. Zudem könne man die Kosten der Lieferanten und Partner:innen kaum auf das Publikum umlegen, da viele ihre Tickets bereits seit 2019 haben. Reed unterstrich zudem die wichtige Rolle der Branche, die "85.000 Arbeitsplätze schafft" und "1,76 Milliarden Pfund Bruttowertschöpfung beiträgt". Ähnlich besorgt äußerten sich zuletzt auch viele deutsche Veranstalter:innen in einem gemeinsamen Brandbrief - darin warnen sie vor allem vor akutem Personalmangel für die Durchführung der kommenden Festivalsaison.

+++ Jon Spencer hat mit seinem neuen Projekt The Hitmakers ein neues Album angekündigt. "Spencer Gets It Lit" umfasst dabei 13 Songs und soll am 1. April erscheinen. Die erste Single "Junk Man" gibt es ab sofort inklusive animiertem Musikvideo zu hören. Zudem hat die Band eine ausgedehnte US-Tour bestätigt, Daten in Europa gibt es bislang nicht. Spencer gilt als musikalisch sehr umtriebig und war neben seiner Blues Explosion unter anderem bei Bands wie Pussy Galore oder Boss Hog beteiligt. "Spencer Gets It Light" erscheint über In The Red und kann bereits vorbestellt werden.

Video: Jon Spencer & The Hitmakers - "Junk Man"

Video: Jon Spencer & The Hitmakers - "Junk Man"

Cover & Tracklist: Jon Spencer & The Hitmakers - "Spencer Gets It Lit"

01. "Junk Man"
02. "Get It Right Now"
03. "Death Ray"
04. "The Worst Facts"
05. "Primary Baby"
06. "Worm Town"
07. "Bruise"
08. "Layabout Trap"
09. "Push Comes to Shove"
10. "My Hit Parade"
11. "Rotting Money"
12. "Strike 3"
13. "Get Up & Do It"

+++ A Perfect Circle-Gründer Billy Howerdel arbeitet an einem bislang unbenanntem Soloalbum. Die erste Single "Posion Flowers" soll am 4. März via Alchemy/BMG erscheinen. Auf dem Youtube-Kanal des Labels ist ein Teaser zum Release zu finden. Multiinstrumentalist Howerdel kommentierte sein Soloprojekt in einer Mitteilung: "Dieses neue Album entstand, als ich mit A Perfect Circle auf Tour war. Eine seltsame Mischung aus Zuversicht, Verletzlichkeit und Sterblichkeit zwang mich dazu, eine Art Brief in Form eines Albums zu schreiben." Ende Februar spielt der Musiker seine erste Solo-Show in Las Vegas, Nevada. Seine Live-Band besteht aus Josh Freese (Ex-Nine Inch Nails), Danny Lohner (Ex-Nine-Inch-Nails), Kaela Sinclair (M83) und Kevin Maher (Fake Shark).

Video: Billy Howerdels "Posion Flowers"-Teaser

+++ Die New Yorker Punk-Band Bodega hat ihre neue Single "Statuette On The Console" geteilt. Der eingängige Powerpop-Song kommt dabei in neun verschiedenen Versionen, jede in einer anderen Sprache. Unter anderem versucht sich das Quintett an Französisch, Deutsch, Griechisch oder Ukrainisch. "Der Song feiert das Ablegen von Ideologie anderer Leute. Als ich den Song geschrieben habe, habe ich versucht mich selbst zu verstehen, indem ich meine Werte erforsche, aber ich bin nur auf das gestoßen, was ich nicht bin", erklärt Frontfrau Nikki Belfiglio. Der Song wird in seiner englischen Version auch auf dem kommenden Album der Band zu finden sein. "Broken Equipment" erscheint am 11. März und kann vorbestellt werden.

Video: Bodega - "Statuette On The Console"

Stream: Bodega - "Statuette On The Console"

Cover & Tracklist: Bodega - "Broken Equipment"

1. "Thrown 02:47" 2. "Doers 03:19" 3. "Territorial Call Of The Female"
4. "NYC (disambiguation)"
5. "Statuette On The Console"
6. "C.I.R.P."
7. "Pillar On The Bridge Of You"
8. "How Can I Help Ya?"
9. "No Blade Of Grass"
10. "All Past Lovers"
11. "Seneca The Stoic"
12. "After Jane"

+++ Als Ozzy Osbourne diese eine Fledermaus gebissen hat kam doch ein Ozzy-Fledermaus-Hybrid dabei raus, oder? Wer bei dieser wirren Theorie aussteigen will, muss wissen: Der Fürst der Finsternis ist unter die NFT -Händler gegangen. Anstelle von hässlichen Affen oder immer gleich aussehenden Löwen, gibts bei Ozzys NFT natürlich Fledertiere zu bestaunen. Der Besitz kostet - selbstverständlich - Unsummen von Krypto-Geld. Der Black Sabbath-Sänger erweitert seine "CryptoBatz" jetzt sogar um eine neue Variante, die sogenannten "MutantBatz". Jede CryptoBat kann einmalig einen anderen NFT "beißen", wodurch eine mutierte Kombination aus beiden Ursprungs-NFTs erzeugt wird. Der Clou ist, dass dabei nicht nur andere CryptoBatz, sondern auch andere NFTs im selben Wallet miteinbezogen werden können. NFT-Freaks können sich also schonmal auf Frosch-Fledermaus- und Gorilla-Flügel-Hybriden einstellen.

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.