Ghost präsentieren manischen neuen Song "Twenties"

| 0

Detail Ghost haben den neuen Song "Twenties" vorgestellt. Der zeigt eine härtere, aber nicht weniger theatralische Seite der schwedischen Okkult-Rocker.

Während die bisherigen offiziellen Vorabsingles "Hunter's Moon" und "Call Me Little Sunshine" die typisch süßliche Verführung von Ghost zwischen (zuletzt) Abba-Melodien, 80s-Rock und Okkult-Düsternis präsentierten, schlägt "Twenties" einen etwas anderen Ton an: Im Intro dröhnen bedrohlich Orchester-Pauken und Bläser, danach marschieren Ghost mit Synthie-Keyboard-unterfütterter Industrial-Metal-Macht los. Dazu beschwört Tobias Forge alias Papa Emeritus IV zusammen mit dämonischem Hintergrund-Gesang einen lüsternen, manischen, apokalyptischen Abgesang auf eine von Lüge und Verrat geprägte Gegenwart. Zwischendrin weckt ein Sample marschierender Soldatenstiefel nicht nur Assoziationen zum faschistischen Ende der kurzen europäischen Friedensphase in den 1920ern, sondern in bitterer Weise auch zum aktuellen Weltgeschehen.

Begleitet wird die neue Single-Veröffentlichung von einem Interview mit Ghost, das der ehemalige BBC-Moderator Zane Lowe exklusiv für seine Show auf Apple Music geführt hat. Darin geht es auch explizit um den neuen Song.

"Twenties" ist Teil von "Impera", dem fünften Ghost-Studioalbum, das am 11. März via Spinefarm/Universal erscheinen wird. Fans können das von Klas Åhlund - der auch schon für "Meliora" (2015) verantwortlich zeichnete - produzierte und von Andy Wallace gemischte Album weiterhin auf CD, LP und sogar Kassette vorbestellen. Auf dem Album soll auch Opeth-Gitarrist Fredrik Åkesson zu hören sein. Neben den offiziellen Singles landeten bereits Live-Mitschnitte des neuen Songs "Kaisarion" im Netz.

Schon in gut sechs Wochen wollen Ghost nach ihrer gerade ausklingenden Co-Headliner-Tour in den USA mit Volbeat auch in den deutschsprachigen Ländern einige Konzerte spielen. Tickets für die "Imperatour"-Auftritte mit Uncle Acid & The Deadbeats sowie Twin Temple gibt es bei Eventim.

Das noch aktuelle Ghost-Album "Prequelle" war 2018 erschienen, momentan findet die Band in unserem neuen Heft Nummer 348 in einem Okkult-Rock-Special Erwähnung und Platz auf der zugehörigen Playlist.

Lyric-Video: Ghost - "Twenties"

Live: Ghost + Uncle Acid & The Deadbeats + Twin Temple

19.04. Köln - Lanxess Arena
21.04. Leipzig - Quarterback Immobilien Arena
22.04. Frankfurt/Main - Festhalle
11.05. Wien - Stadthalle
13.05. Zürich - Hallenstadion
15.05. Hannover - ZAG-Arena
16.05. München - Olympiahalle

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.