Muse kündigen neues Album "Will Of The People" an, teilen Single "Compliance" mit Video

| 0

Detail Das britische Bombast-Trio Muse stellt mit "Compliance" einen elektrifizierten Song ihrem neunten Album "Will Of The People" voran. Das soll am 26. August erscheinen.

Der 26. August ist also Stichtag für das neue Album von Muse: "Will Of The People" soll es heißen. Entstanden ist es in Los Angeles und London und, so Frontmann Matt Bellamy, sei es von "den zunehmenden Ungewissheiten und Unsicherheiten in der Welt beeinflusst. Eine Pandemie, neue Kriege in Europa, massive Proteste & Unruhen, versuchte Aufstände, das Taumeln der westlichen Demokratie, zunehmender Autoritarismus, Waldbrände und Naturkatastrophen, ganz allgemein die Destabilisierung der globalen Ordnung. Lange haben das westliche Imperium und die Natur für unseren Schutz und unser Auskommen gesorgt, nun sind beide ernsthaft bedroht. Es sind beunruhigende und beängstigende Zeiten für uns alle. Dieses Album ist ein persönlicher Wegweiser durch diese Ängste und eine Vorbereitung auf das, was kommt."

Wie bei Muse gewohnt, werden also die ganz großes geschütze aufgefahren und die existenziellen Themen angeschnitten. Bei der Vertonung tobt sich die Band wie gewohnt aus. So soll der Titeltrack dystopische Glamrock-Klänge mit provokativem Text bieten. "Verona" besitzt Retro-Texturen. Die bereits Mitte Januar ausgekoppelte Single "Won't Stand Down" stampft zwischen Dubstep, dickem Rock und einem fast Metalcore-mäßigen Breakdown. "Kill Or Be Killed" ist Industrial-gefärbt. "Euphoria" soll den titelgebenden Glücksrausch versprühen. Das Finale bildet das brutal ehrliche "We Are Fucking Fucked".

Und jetzt gibt es mit "Compliance" direkt einen weiteren Song vorab. Matt Bellamy sagt, dass der Song davon handle, "dass sich Menschen autoritären Regeln und besänftigenden Unwahrheiten fügen, um in einer Gruppe akzeptiert zu werden. Gangs, Regierungen, Demagogen, Social-Media-Algorithmen und Religionen verführen in fragilen Zeiten, indem sie willkürliche Regeln und verdrehte Ideen aufstellen, denen wir uns unterordnen sollen. Sie verkaufen uns besänftigende Märchen und sagen uns, dass nur sie die Realität erklären können, während sie gleichzeitig unsere Freiheit, Autonomie und unser freies Denken beschneiden. Wir werden nicht nur genötigt, wir werden getrieben, verängstigt und zusammengepfercht, um täglich 'zwei Minuten Hass' auf eine von ihnen ausgewählte Gruppe Außenstehender zu schleudern und unsere eigene innere Stimme der Vernunft und des Mitgefühls zu ignorieren. Alles, was sie dazu brauchen, ist unsere Fügsamkeit - unsere 'Compliance'."

Der Song pendelt irgendwo zwischen 80s-Synth-Pop, Autoscooter-Disco und Daft Punk. Mit Rock hat er leider nicht viel zu tun. Hört selbst und seht euch das düster-futuristische Video an.

Diesen Sommer stehen Muse außerdem bei zahlreichen europäischen Festivals auf der Bühne, darunter Rock am Ring, Rock im Park und Tempelhof Sounds in Deutschland.

Video: Muse - "Compliance"

Cover & Tracklist: Muse - "Will Of The People"

01. "Will Of The People"
02. "Compliance"
03. "Liberation"
04. "Won't Stand Down"
05. "Ghosts (How Can I Move On)"
06. "You Make Me Feel Like It's Halloween"
07. "Kill Or Be Killed"
08. "Verona"
09. "Euphoria"
10. "We Are Fucking Fucked"

Live: Muse 2022

03.06. Nürburgring - Rock am Ring
05.06. Nürnberg - Rock Im Park
11.06. Berlin - Tempelhof Sounds

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.