Newsflash (Rock am Ring, Motorpsycho, Dredg u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Rock am Ring, Motorpsycho, Dredg, Editors, Pixies, Serj Tankian, No Devotion, dem Green Juice Festival und dem neuen Minions-Soundtrack.

+++ Nach Rock am Ring ziehen die Veranstalter:innen eine positive Bilanz. Matt Schwarz, CEO der Konzertagentur Dreamhouse und Festivalveranstalter, zeigte sich zufrieden: "Ich hätte mir keinen besseren Neustart vorstellen können." Auch für die Behörden lief das Festival in diesem Jahr offenbar gut , der DRK Rettungsdienst Nürburgring vermeldet etwa 50 Prozent weniger Rettungs- und Sanitätseinsätze im Vergleich zu den Vorjahren. Für Highlights auf der Bühne sorgten 69 verschiedene Acts. Besonders zu erwähnen sind hier etwa die Festival-Opener Donots, die sich überraschenderweise die Rocka-am-Ring-Routiniers Die Toten Hosen auf die Bühne holten und neben deren "Hier kommt Alex" auch den Ärzte-Hit "Schrei nach Liebe" zusammen performten. Auch die Headliner Green Day erwiesen sich als Liebling der Fans: Viele Songs des 2004 veröffentlichten Albums "American Idiot" performten die Punks auf der Bühne und sorgten damit für ausgelassene Stimmung bei den Besucher:innen. Kritik gab es auch in diesem Jahr für die langen Schlangen vor den Sanitäranlagen. Aufgrund des Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz im vergangenen Jahr mussten außerdem nachts Duschen auf dem Campinggelände abgestellt werden, da die Trinkwasser-Reserven vor Ort noch immer begrenzt sind. Mit 90.000 verkauften Tickets stellte Rock am Ring einen Rekord am Nürburgring auf. Beim Zwillingsfestival Rock im Park in Nürnberg meldeten die Veranstaltenden 75.000 Besucher:innen pro Tag. Im kommenden Jahr finden die beiden Festivals vom 2. bis zum 4. Juni statt.

Instagram-Post: Donots teilen Fotos zum Opening

Instagram-Post: Marteria und Campino

Instagram-Post: Highlights des dritten Tags am Ring

+++ Motorpsycho haben ein neues Album angekündigt. "Ancient Astronauts" soll am 19. August via Stickman erscheinen und kann ab dem 15. Juli vorbestellt werden. Bisher sind lediglich Details über die Aufnahmen bekannt. So soll das Album im Sommer 2021 im Amper Tone Studio in Oslo entstanden sein. außerdem spielten die Norweger es offenbar vor allem live ein und fügten nur wenige Overdubs und den Gesang nachträglich hinzu. 2021 hatten Motorpsycho das Album "Kingdom Of Oblivion" veröffentlicht, das auf die 2020 erschienene Platte "The All Is One" gefolgt war.

Cover: Motorpsycho - "Ancient Astronauts"

+++ Die experimentellen Alternative-Rocker Dredg arbeiten weiterhin am neuen Album. Das jedenfalls erwähnte Bassist Drew Roulette im Metal-Podcast "Vulgar Display Of Podcast". Darin sagte Roulette, die Band würde sich seit fünf Jahren treffen um an Songs zu arbeiten. Dabei wurde er auch etwas konkreter: "Wir wollten eigentlich nächstes Jahr eine internationale Tournee machen, aber die mussten wir irgendwie verschieben. Wir haben uns vor kurzem dazu entschlossen, weil wir nicht wollen, dass es der Platte in die Quere kommt. [...] Ich denke, wir werden bis zum Ende des Jahres schreiben und vielleicht diesen Winter oder Anfang nächsten Jahres ins Studio gehen." 2011 hatten Dredg ihr bislang letztes Album "Chuckles And Mr. Squeezy" veröffentlicht. Bereits 2018 kündigte die Band dann an, an einer neuen Platte zu arbeiten. Zwischenzeitlich stand sogar ein Release 2019 im Raum.

Video: Drew Roulette im "Vulgar Display Of Podcast"

+++ Die Indierocker Editors haben mit der Single "Karma Climb" ihr neues Album angekündigt. "Es geht um hedonistischen Eskapismus, nicht nur vor der Welt im Allgemeinen, sondern auch vor dem, was die Leute von dir denken", so Frontmann Tom Smith über den neuen Track. Das siebte Studioalbum "EBM" soll am 23. September via Pias folgen und ist bereits vorbestellbar. Im April hatte die Band bereits die Single "Heart Attack" geteilt sowie Komponist und Produzent Benhamin John Power (Blanck Mass) zu einem vollwertigen Mitglied ernannt. Der Albumtitel spielt dabei auf Editors und Blanck Mass, aber auch auf das Genre Electronic Body Music an, das mit Bands wie DAF oder Nitzer Ebb auch den Stil der Editors beeinflusste. Im Oktober werden die Briten ihr kommendes Album dann auch vor Publikum präsentieren. Tickets gibt es unter anderem bei Eventim.

Video: Editors - "Karma Climb"

Stream: Editors - "Karma Climb"

Cover & Tracklist: Editors - "EBM"

01. "Heart Attack"
02. "Picturesque"
03. "Karma Climb"
04. "Kiss"
05. "Silence"
06. "Strawberry Lemonade"
07. "Vibe"
08. "Educate"
09. "Strange Intimacy"

Live: Editors

09.10. Hamburg - Edel-optics.de Arena
10.10. Leipzig - Haus Auensee
13.10. Berlin - Max-Schmeling-Halle
17.10. Wien - Gasometer
23.10. München - Zenith
24.10. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle

+++ Die Alternative-Legenden Pixies haben eine kurze Dokumentation veröffentlicht. Darin gewähren sie einen Blick hinter die Kulissen der Entstehung ihres neuen Albums "Doggerel" in den Guilford Sound Studios in Vermont. Dort hatte die Band dank des großen Raums nicht nur die Möglichkeit, Songs zusammen einzuspielen, sondern auch, an einem schönen Ort zusammen Zeit zu verbringen. Mit der Doku gaben die Pixies auch das Veröffentlichungsdatum von "Doggerel" bekannt - am 30. September soll der Nachfolger von "Beneath The Eyrie" erscheinen. Vorab soll am 10. Juni eine neue Folge des "It's A Pixies Podcast" gestreamt werden. Im März hatte die Band die neue Single "Human Crime" veröffentlicht.

Video: Pixies

Tracklist: Pixies - "Doggerel"

01. "Nomatterday"
02. "Vault of Heaven"
03. "Dregs of the Wine"
04. "Haunted House"
05. "Get Simulated"
06. "The Lord Has Come Back Today"
07. "Thunder & Lightning"
08. "There’s A Moon On"
09. "Pagan Man"
10. "Who’s More Sorry Now?"
11. "You’re Such A Sadducee"
12. "Doggerel"

Live: Pixies

30.07. Köln - Roncalliplatz
31.07. Freiburg - Zeltmusikfestival

+++ System Of A Down-Frontmann Serj Tankian streamt seine neue Single "Amber". Der Song ist in armenischer Sprache gesungen, beteiligt war auch der Musiker Sevak Amroyan, der für seine Interpretationen armenischer Volksliedern bekannt ist. Tankian hatte "Amber" eigentlich 2017 geschrieben, als er als Wahlbeobachter bei den Parlamentswahlen in Armenien unterwegs gewesen war. Eigentlich habe er damit Wahlmanipulation kritisieren wollen, bezieht den Text aber nun auf aktuelle Debatten: "Der Text scheint mir heute, wo die Armenier nach dem verheerenden Angriff auf Berg-Karabach und Armenien durch Aserbaidschan und die Türkei im Jahr 2020 und den andauernden Auswirkungen der Verhandlungen mit diesen beiden diktatorischen Regimen politisch und gesellschaftlich gespalten sind, noch aktueller zu sein." Im Refrain des gefühlvollen und von Pianos untermalten Songs singen die beiden Musiker unter anderem: "Harmonie/ Wir vermissen dich." Tankian setzt sich schon lange politisch für sein Heimatland ein. So kämpft er beispielsweise für die Anerkennung des Völkermordes an dem armenischen Volk während und nach dem Ersten Weltkrieg. Im vergangenen Jahr hatte er sich etwa bei US-Präsident Joe Biden für dessen Anerkennung der Ereignisse bedankt. Als Solokünstler veröffentlichte er im April sein Livealbum "Live At Leeds". Im Mai steuerte er außerdem den Song "No Tomorrow" zum Viedospiel "Metal: Hellsinger" bei.

Video: Serj Tankian - "Amber" (feat. Sevak Amroyan)

+++ Die britische Alternative-Rock-Band No Devotion hat offenbar ein neues Album fertig. Ex-Thursday-Sänger Geoff Rickly und die ehemaligen Lostprophets-Mitglieder Lee Gaze und Stuart Richardson luden nicht nur ihr bislang einziges Album "Permanence" (2015) wieder auf die gängigen Streaming-Plattformen, sondern ließ auch verlauten, ein neues Album stehe "unmittelbar bevor". Details sollen folgen. Außerdem will die Band im Juli ihre ersten Shows seit sieben Jahren in den USA und Großbritannien spielen. Termine in Deutschland oder weiteren Nachbarstaaten sind bisher nicht bekannt. No Devotion waren 2014 entstanden, nachdem die Lostprophets nach Geständnissen von Sexualdelikten und der Verurteilung des Sängers Ian Watkins zerbrochen waren.

Facebook-Post: No Devotion kündigen neues Album an

+++ Das Green Juice Festival hat die Beatsteaks als Secret Headliner bestätigt. Erstmals startet das Bonner Festival an einem Donnerstag, an dem nun die Berliner Punkrocker auf der Bühne stehen werden. Im weiteren Line-up stehen unter anderem die Antilopen Gang, Leoniden, Blackout Problems und Hi! Spencer. Das Festival findet vom 28. bis zum 30. Juli im Park in Neu Vilich statt. Den Timetable gibt es bereits auf der Festival-Webseite. Tages- und Wochenendtickets können über Eventim erworben werden.

Instagram-Post: Green Juice Festival bestätigt Beatsteaks

Live: Green Juice Festival

28.-30.07. Bonn - Park in Neu Vilich

+++ Die frechen gelben Minions bekommen in diesem Jahr nicht nur einen weiteren Film mit dem Titel "Auf der Suche nach dem Mini-Boss", sondern auch einen dazugehörigen Soundtrack, der gute Vibes verspricht. Nach dem Track "Turn Up The Sunshine" von Tame Impala setzt nun auch Sängerin St. Vincent noch mal eine Schippe drauf und steuert den Song "Funkytown" bei. Das Cover des Lips-Inc.-Klassiker gehört damit zum abwechslunsgreichen Soundtrack, in dem auch Phoebe Bridgers mit dem The-Carpenters-Song "Goodbye To Love" zu hören sein wird. Damit können nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen wohl ein paar alte Klassiker in neuem Gewand genießen und sich ein wenig in die 70er Jahre zurückversetzt fühlen und währenddessen ganz nebenbei mehr über die Vergangenheit des Minions-"Bösewichts" Gru erfahren.

Video: St. Vincent - "Funkytown"

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.