Newsflash (Taylor Hawkins, Metallica, The Damned Don't Cry u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Taylor Hawkins, Metallica, The Damned Don't Cry, The Get Up Kids, einem Motörhead-Cover, Preoccupations, Dry Cleaning, False Heads und Pavement beim Tennis.

+++ Die Foo Fighters haben erste Gäste für das Taylor Hawkins-Tributkonzert in London bekanntgegeben. Die Band hatte zuvor zusammen mit der Familie des im März verstorbenen Drummers zwei All-Star-Shows für September angekündigt. Als Gäste werden bei der ersten Show in London viele Freund:innen und Musiker:innen sein, die bereits mit Hawkins auf der Bühne standen. Dazu zählen Chris Chaney (Jane's Addiction), Stewart Copeland (The Police), Liam Gallagher, Josh Homme (Queens Of The Stone Age) sowie Brian May und Roger Taylor (Queen). Weitere Gäste sollen hinzukommen. Für das Konzert in Los Angeles gibt es bisher noch keine konkreten Ankündigungen. Der Vorverkauf für beide Shows startet am 17. Juni. Auch die Rockin' 1000 hatten Hawkins kürzlich Tribut gezollt und den Foo-Fighters-Song "My Hero" gecovert.

Instagram-Post: Gäste auf dem Taylor-Hawkins-Tributkonzert

+++ Metallica bieten erstmals ein Online-Gitarren-Tutorial an. Zusammen mit dem kostenpflichtigen Musikdienst Yousician offerieren die Metal-Legenden nun drei Lektionen, in denen man zehn der bekanntesten Songs der Band erlernen kann. Die erste Lektion ist dabei bereits erschienen und soll auch für Anfänger geeignet sein. "Der beste Weg, wie wir zu spielen, ist, mit uns zu spielen" sagt die Band in einem Teaser, der bereits kleine Einblicke in die Lektionen gibt. Nähere Infos zu den Online-Kursen gibt es auf der Webseite von Yousician. Dass auch Gitarrenlegenden wie Kirk Hammett nicht immer alles perfekt machen, hatte der kürzlich auf dem Boston Calling-Festival demonstriert, als er sich beim berühmten "Nothing Else Matters" verspielte.

Video: Teaser für die Online-Kurse

+++ The Damned Don't Cry streamen ihre neue Single "Into Nothing". Damit geben die Alternative-Rocker einen weiteren Vorgeschmack auf ihr neues Album "Scaryland", das am 24. Juni erscheint. Das Trio, bestehend aus Mitgliedern von Blackmail und Cuba Missouri, hatte im Mai bereits die Singles "Mesmerized" und "Fail" veröffentlicht. Das Debütalbum kann bereits vorbestellt werden.

Stream: The Damned Don't Cry - "Into Nothing"

+++ The Get Up Kids haben ihre Konzerte in Schweinfurt und Bochum abgesagt. Die kommenden Auftritte in Wien und auf dem Booze Cruise Festival sowie die drei Deutschland-Konzerte als Support von Jimmy Eat World sollen weiterhin stattfinden. Ein offizieller Grund für die Absage ist bisher nicht bekannt. Tickets können ab sofort dort zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden.

VISIONS empfiehlt:
Jimmy Eat World + The Get Up Kids + Together Pangea

21.06. Berlin - Astra Kulturhaus | ausverkauft
25.06. Köln - Palladium
27.06. Frankfurt/Main - Batschkapp

VISIONS empfiehlt:
The Get Up Kids

23.06. Wien - Flex

Live: The Get Up Kids

26.06. Hamburg - Booze Cruise Festival

+++ Das Label Psycho Waxx hat zusammen mit verschiedenen Künstlern ein Cover von Motörheads "Ace Of Spades" veröffentlicht. Dieses ist Teil der Compilation "Löve Me Förever - A Tribute To Motörhead". Das Label hatten die Macher des Psycho Las Vegas Festivals extra für das Album gegründet und damit Größen der Stoner-, Psychrock- und Hardcore-Szene versammelt. Mitwirkende auf dem neusten Track sind Nick Oliveri (Stöner, Kyuss), Phil Anselmo (Down, Pantera), Gary Holt (Exodus, Slayer) und weitere. Auf der Compilation interpretieren Eyehategod außerdem den Track "Motörhead", den sie bereits im Mai präsentiert hatten. Die Compilation erscheint digital am 19. Juni und die Platten voraussichtlich im August. Diese können auf der Label-Webseite vorbestellt werden.

Video: Motörhead - "Ace Of Spades" (Psycho-Waxx-Cover)

+++ Preoccupations haben ein neues Album angekündigt. "Arrangements" erscheint am 9. September und folgt auf die Platte "New Material", die 2018 herauskam. Als erste Vorabsingle streamen die kanadischen Post-Punks nun den Song "Ricochet". Das Album kann bereits vorbestellt werden.

Video: Preoccupations - "Ricochet"

Stream: Preoccupations - "Ricochet"

Cover & Tracklist: Preoccupations - "Arrangements"

01. "Fix Bayonets!"
02. "Ricochet"
03. "Death of Melody"
04. "Slowly"
05. "Advisor"
06. "Recalibrate"
07. "Tearing Up the Grass"

+++ Die Post-Punks Dry Cleaning geben mit "Don't Press Me" einen ersten Vorgeschmack auf das kommende Album. Der Track handelt von kurzlebigen und intensiven Erfahrungen, die man auch ohne Schuldgefühle genießen kann. Der Refrain, "You are always fighting me/ You are always stressing me out", entstand durch ungewöhnliches Songwriting der Sängerin Florence Shawn: "Die Worte im Refrain sind entstanden, weil ich versucht habe, einen Song zu schreiben, den ich meinem eigenen Gehirn vorsingen kann." "Stumpwork" heißt das kommende zweite Studioalbum, das am 21. Oktober erscheint und bereits vorbestellt werden kann. Ihr Debütalbum "New Long Leg" hatten die Londoner im April vergangenen Jahres veröffentlicht.

Video: Dry Cleaning - "Don't Press Me"

Stream: Dry Cleaning - "Don't Press Me"

+++ Die Post-Punk-Band False Heads hat eine Tour zu ihrem aktuellen Album angekündigt. Mit ihrem von Frank Turner produziertem zweiten Studioalbum "Sick Moon" machen die Londoner auch Halt in Deutschland. "Sick Moon" erscheint am 30. September. Einen ersten Vorgeschmack darauf geben die Singles "Mime The End" und "Day Glow". Karten für die Konzerte gibt es unter anderem bei myticket.de.

Video: False Heads - "Mime The End"

Video: False Heads - "Day Glow"

Cover & Tracklist: False Heads - "Sick Moon"

01. "Day Glow"
02. "Mime the End"
03. "Thousand Cuts"
04. "Thick Skin"
05. "Cottonmouth"
06. "Hangman"
07. "Said and Done"
08. "Slipping Through"
09. "Haunted Houses"
10. "Doll's Eye"

Live: False Heads

26.10. Leipzig - Neues Schauspiel
27.10. Stuttgart - Club Cann
28.10. Köln - Yard Club
31.10. Hamburg - Headcrash
01.11. Berlin - Cassiopeia

+++ Pavement scheuen keine Challenge: Spontan haben die Indierocker ein Tennismatch gegen den US-Comedian Tim Heidecker und dessen Podcast-Kollegen DJ Douggpound bestritten. Beide hatten Pavement in ihrem Podcast "Office Hours" herausgefordert und nun das Match zu einem unterhaltsamen Video zusammengeschnitten, das ihr euch hier anschauen könnt.

Video: Pavement im Tennismatch

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.