Newsflash (The Mars Volta, Faith No More, Alexisonfire u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von The Mars Volta, Faith No More, Alexisonfire, dem South Of Mainstream Festival, Mercy Union, Black Midi, Deaf Havana, Gordon Shumway und einer überraschenden Coversong-Wahl von Traitor.

+++ The Mars Volta teasern mit einer Kunstinstallation neue Musik an. Die Progressive-Rock-Band platzierte den sogenannten "Voltacube" im Grand Park in Los Angeles. Zuvor hatte sie dessen Koordinaten in den Sozialen Medien veröffentlicht. In dieser würfelförmigen Installation gibt es einen dreiminütigen Ausschnitt eines neuen Songs zu hören. Es handelt sich dabei um die erste neue Musik der Band seit "Noctourniquet" aus dem Jahr 2012. 2021 hatte die Band rund um Cedric Bixler-Zavala und Omar Rodriguez-Lopez einige alte Demos sowie eine andere Version des Tracks "Inertiatic ESP" auf der EP "Landscape Tantrums" veröffentlicht. Mit der Installationen bestätigen sich nun anscheinend Gerüchte um eine Reunion. Genauere Infos zu einem möglichen kommenden Album gibt es noch nicht. Die Kunstinstallation wird wahrscheinlich bis zum 21. Juni begehbar sein. Danach rechnen unter anderem Fans auf der Plattform Reddit mit dem Release einer ersten Single.

Instagram-Post: The Mars Volta verraten Koordinaten

Reddit-Post: Fans teilen Videos der Installation

+++ Faith No More haben drei alte Singles neu abgemischt und gemastert. Im Dolby ATMOS/Spatial Audio-Format verfügbar sind nun die Tracks "Epic", "Midlife Crisis" und die erfolgreiche Coverversion "Easy", deren Original von The Commodores stammt. Produzent Matt Wallace, der für die ersten vier Alben von Faith No More verantwortlich zeichnete, überarbeitete die Songs zusammen mit dem Tontechniker und Mixer Will Kennedy. Die klanglich erweiterten Hits sind auf den Streaming-Plattformen Apple Music, Amazon Music und Tidal zu hören. Zuletzt hatte am 8. Juni das vierte Studioalbum "Angel Dust" sein 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Instagram-Post: Faith No More stellen drei Songs in einem neuen Audio-Format vor

+++ Alexisonfire haben ein Musikvideo zu ihrer bereits veröffentlichten Single "Sans Soleil" präsentiert. Der Songtext war entstanden, als Gitarrist und Sänger Wade MacNeil an seinem 2021 erschienenen Dooms Children-Album gearbeitet hatte. MacNeil beschrieb "Sans Soleil" als einen Track, der in den schwersten Zeiten für Hoffnung sorgen soll. Dabei solle man von einer Zukunft träumen, "in der all der Schmerz hinter einem liegt". Unter der Regie von Michael Maxxis spiegelt sich diese düstere Gefühlslage in abgedunkelten, traumartigen Bildern des Videos wider. "Sans Soleil" war neben "Sweet Dreams Of Otherness" und "Reverse The Curse" die dritte Single-Auskopplung des am 24. Juni erscheinenden Albums "Otherness". Dieses markiert nach einer 13-jährigen Pause die Rückkehr der kanadischen Band in Form eines neuen Albums. Es kann in verschiedenen Formaten über den Bandshop vorbestellt werden.

Video: Alexisonfire - "Sans Soleil"

+++ Das South Of Mainstream Festival zieht vom ländlichen Brandenburg nach Berlin um. Nachdem eine Förderung geplatzt war, hatte sich das veranstaltende Label Exile On Mainstream mit einer Umfrage an die Fans gewandt und die Berliner Location Zukunft am Ostkreuz als Alternative vorgeschlagen. Bislang war das Event im Schwimmbad in der brandenburgischen Kleinstadt Herzberg geplant gewesen. Nun schreibt Labelchef Andreas "Kanzler" Kohl auf der eigenen Webseite, dass viele der Besucher:innen für einen Wechsel offen sind. Dadurch können nicht nur die Tickets günstiger angeboten werden, eine dritte Bühne bietet auch mehr Platz für weitere Acts. Neu im Line-up sind jetzt unter anderem Baby Of The Bunch, Arne Heesch und Helga Blohm Dynastie. Zuvor hatte das Festival bereits Acts wie Kristian Harting, Insect Ark, Treedeon, DxBxSx und Conny Ochs bestätigt. Im Programm steht außerdem noch eine Künstler-Area, in der nicht nur Artworks ausgestellt, sondern auch live gezeichnet werden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit, können jedoch bis zum 5. Juli zurückgegeben werden. Auch die Differenz der bereits erworbenen teureren Tickets für Herzberg wird erstattet. Karten für das gesamte Wochenende gibt es für 55 Euro auf der Festival-Webseite. Dort werden auch regelmäßig Updates gepostet.

Instagram-Post: Ergebnis der Umfrage

VISIONS empfiehlt:
South Of Mainstream

09.-11.09. Berlin - Zukunft am Ostkreuz

+++ Die Heartland-Punks Mercy Union haben mit dem neuen Track "The Void" ihr kommendes Album "White Tiger" angekündigt. Der Sound auf der Platte ist laut der Band inspiriert vom Radio-Rock der späten 90er- und frühen 00er-Jahre sowie den Kindheitserinnerungen von Frontmann Jared Hart. Das zweite Studioalbum der Band um Gaslight Anthem-Schlagzeuger Benny Horowitz erscheint am 5. August und kann bereits vorbestellt werden. Zuvor war bereits die Single "Prussian Blue" erchienen. Das Debütalbum "The Quarry" hatten Mercy Union 2018 veröffentlicht.

Video: Mercy Union - "The Void"

Stream: Mercy Union - "The Void"

Cover & Tracklist: Mercy Union - "White Tiger"

01. "1998"
02. "The Void"
03. "Prussian Blue"
04. "Selective Memory"
05. "Evergreen"
06. "The Weekend"
07. "Redeye (EWR>SNA)"
08. "So Long Siberia"
09. "Jacob’s Corporate Ladder"
10. "Janeway"
11. "Basements"

+++ Black Midi haben die neue Single "Eat Men Eat" und ein dazugehöriges Horror-Western-Video präsentiert. Im vergangenen Jahr hatte die experimentelle Rockband aus England bereits eine Live-Version des Stücks unter dem Titel "Flamenco" aufgeführt. Textlich knüpft "Eat Men Eat" an den Song "Diamond Stuff" an, der auf dem vergangenen Album "Cavalcade" (2021) erschien war. In einem Statement beschreibt Bassist und Sänger Geordie Greep die Handlung: "Die Geschichte beginnt in der Wüste mit zwei Männern, die verzweifelt nach ihren vermissten Freunden suchen. Ihre Suche führt sie zu einer seltsamen Bergbauanlage, die trotz des Mangels an natürlichen Ressourcen in der Gegend ihre Türen für noch seltsamere Gastgeber öffnet, um sie willkommen zu heißen." Das spannungsreiche Musikvideo entstand unter der Regie von Maxim Kelly und sorgt durch das monochrome Bild für umso mehr Western-Stimmung. Das anstehende dritte Black-Midi-Album "Hellfire" erscheint am 15. Juli über Rough Trade und kann über den Bandshop in verschiedenen Formaten vorbestellt werden.

Video: Black Midi - "Eat Men Eat"

+++ Die britischen Alternative-Rocker Deaf Havana haben mit "Nevermind" eine weitere Single aus ihrem kommenden Album veröffentlicht. Er zeigt die verletzliche und gefühlvolle Seite des Frontmanns James Veck-Gilodis. "'Nevermind' ist der zweite Song, den wir für "The Present Is A Foreign Land" geschrieben haben, und er ist vielleicht mein Lieblingssong auf dem Album", so der Musiker. "Der Song handelt vom Ende des Jahres 2019 und den ersten Monaten des Jahres 2020, einer Zeit, die so ziemlich der tiefste Punkt meines bisherigen Lebens war." Dabei habe auch der musikalische Inhalt zum düsteren Text passen sollen: "Ich habe versucht, diese Emotionen in die Vocals zu kanalisieren, als ich ihn aufgenommen habe. Wir haben versucht, es einfach zu halten, mit hauptsächlich Tasten, Gitarre und Streichern, um den Text wirklich durchkommen zu lassen." Damit folgt der neue Song auf die zuletzt erschienenen Tracks "Going Clear" und "On The Wire". Das anstehende Deaf-Havana-Album "The Present is a Foreign Land" erscheint am 15. Juli und ist online zum Vorbestellen erhältlich.

Video: Deaf Havana - "Nevermind"

+++ Die Deutschpunks Gordon Shumway streamen die neue Single "Beachparty". Benannt nach dem Außerirdischen Alf, nutzt auch das Kieler Duo selbst gerne viel Ironie und beschreibt den Track als "offiziellen Sommer-Hit 2022". Der Song ist außerdem Teil des kommenden Albums "Zwei Kidz retten Punkrock", das noch kein konkretes Erscheinungsdatum hat, dafür aber bereits vorbestellt werden kann.

Video: Gordon Shumway - "Beachparty"

Stream: Gordon Shumway - "Beachparty"

Cover & Tracklist: Gordon Shumway - "Zwei Kidz retten Punkrock"

01. "Wir sind Scheiße"
02. "Beachparty"
03. "Produkt der Gesellschaft"
04. "Franchise Fressen"
05. "Sexfluencer"
06. "Bier Kaufen Dicht Saufen"
07. "Slackline"
08. "Mc Donalds"
09. "Post Studi Depression"
10. "St. Pauli Hoodies"
11. "Traurige Hipster Boyz"
12. "Schön Schön Schön"
13. "Holz hacken"
14. "Quality Time"
15. "Am Container"
16. "Ich bin so Punk"

+++ So manch ein Crossover hat im Musikuniversum Geschichte schreiben können. Aber welchem Song würde denn ein neues Gewand gut stehen? Die deutsche Thrash-Metal-Band Traitor hat sich bei der Auswahl ihres Covers etwas Besonderes überlegt: Eng umschlungen zu den seichten Tönen von George Michaels berühmter Saxofon-Schnulze "Careless Whisper" tanzen? Nein, wenn Metalheads schon das Tanzbein schwingen, dann im Moshpit. Aber nicht nur das musikalische Gewand wurde aufgewertet - auch der Songtext erhält einige augenzwinkernde Neuerungen: Um die geschmacklich grenzwertige Nostalgie auf den Punkt zu bringen, zieren das Singlecover nicht Wham!, sondern Modern Talking.

Video: Traitor - "Careless Whisper"

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.