The Mars Volta teilen neuen Song "Graveyard Love"

| 0

Detail Nach dem halbwegs überraschenden Comeback mit "Blacklight Shine" teilt die Latino-Prog-Band The Mars Volta nun den kompakten Song "Graveyard Love".

"Blacklight Shine" war die große Kunst, die man von The Mars Volta erwarten kann. Ein zehnminütiger Kurzfilm, indem das eigentlich kurze Stück in eine karibische Drum- und Field-Records-Collage gebettet wurde.

"Blacklight Shine" selbst hatte eher eine Art funky R'n'B-Flair mit lateinamerikanischer Percussion im Popsong-Format von 2:55 Minuten. "Graveyard Love" setzt diese Richtung nun fort.

Vocal-Samples, dräuende Synthesizer-Schichten, eine wabernde Orgel, zurückhaltendes, akzentuierendes Schlagzeug, keine wahrnehmbare Gitarre und Cedric Bixler-Zavala, der sehnsüchtig croont - das sind die Zutaten des mit 3:14 Minuten ebenfalls sehr kompakten Stücks.

Der Song stellt neben "Blacklight Shine" die erste neue Musik von The Mars Volta seit dem bislang letzten Album "Noctourniquet" von 2012 dar. Parallel findet momentan auch eine mysteriöse Sound-Installation in Los Angeles namens "L'Ytome Hodorxi Telesterion" statt.

Ob und wann die zwei Songs auf einem neuen Album erscheinen, ist noch nicht bekannt. In den vergangenen Jahren hatten Bixler-Zavala und Gitarrist Omar Rodríguez-López die Fans allerdings schon Stück für Stück auf eine Reunion ihrer Band eingeschworen. Dazu präsentiert die Band, wie schon zu "Blacklight Shine", die neue Musik in einem Kurzfilm.

Video: The Mars Volta - "Graveyard Love"

Stream: The Mars Volta - "Graveyard Love"

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.