10 Songs mit... Long Distance Calling

| 0

Detail In unserer Rubrik "10 Songs mit..." stellen Musiker:innen zehn Songs zu einem Thema zusammen und erzählen, was diese ihnen bedeuten. Heute mit: Long-Distance-Calling-Drummer Janosch Rathmer und den 10 prägendsten Songs für sein Schlagzeugspiel.

01. Iron Maiden – "Where Eagles Dare"


Nicko McBrain ist einer der Hauptgründe, warum ich mit 15 anfangen wollte Schlagzeug zu spielen. Ich könnte hier vermutlich 30 Songs nennen, zu denen ich geübt habe, aber "Where Eagles Dare" mit diesem ikonischen Drumfill am Anfang und dem Swing (der so typisch für Nicko McBrain ist) bringt es gut auf den Punkt. Immer noch die beste Metal-Band aller Zeiten! 



02. Dying Fetus – "Epidemic Of Hate
"

Ich habe in den späten 90ern fast ausschließlich Extreme Metal gehört. Deshalb könnten hier auf viele Bands oder Drummer stehen, die deutlich wichtiger und einflussreicher für die Szene waren. Aber Dying Fetus und speziell Kevin Talley haben mich bei einer Show in der Zeche Carl in Essen damals so umgehauen. Groove, Brutalität und unfassbare Power. Die ersten beiden Alben sind für mich immer noch der Hammer.

0

3. Deftones – "Passenger
"

Ich hatte niemals wirklich eine Nu-Metal-Phase. Auch sind die Deftones keine superwichtige Band für mich. Aber das Drumming von Abe Cunningham speziell auf "White Pony" und "Arround the Fur" hat mich schon beeinflusst. "Black Paper Planes" ist einer unserer wichtigsten Songs und dort den Einfluss von Abe Cunningham zu leugnen, wäre schon fast frech.

04. Porcupine Tree – "Sound Of Muzak"

Gavin Harrison ist seit "In Absentia" ein sehr wichtiger Drummer für mich. Sein Spiel ist wirklich auf einem anderen Level. Technisch unfassbar versiert aber stets super songdienlich. Ich finde, es gibt wenig Drummer im Prog-Bereich, die es so geschmackvoll schaffen, die jeweiligen Songs aufzuwerten.

0
5. Dream Theater – "6:00"

Als ich angefangen habe mit dem Drumming war ich absolut geflasht, als ich das erste Mal "Awake" und "Images and Words" gehört habe. Speziell diesen Song habe ich vergeblich versucht nachzuspielen aber immer wieder geübt. Als es dann so halbwegs funktioniert hat, habe ich mit einem Kumpel damals sogar eine eigene Version mit einem 8-Spur-Gerät aufgenommen. Wir waren um die 16 und ich hatte das erste Mal für längere Zeit sturmfreie Bude. Andere Kids hätten riesen Partys gefeiert und wir haben halt zu Dream Theater Songs gejammt. "Cool!" Haha
... Naja eine kleine Fahrt nach Holland war vorher auch im Programm...

0

6. John Mayer – "Vultures
"

Ich liebe einfach das Drumming von Steve Jordan - speziell in Kombination mit Pino Palladino und John Mayer. Sein Groove, sein Punch und sein Timing haben mich sehr inspiriert. Er spielt fast immer in the pocket aber das mit total viel Ausdruck. Großartiger Typ und fantastischer Song!

0

7. Sepultura – "Territory"

Igor Cavalera ist sicherlich auch einer der einflussreichsten Drummer der Metal-Szene gewesen. Speziell "Arise" und "Chaos AD" leifen bei mir am Anfang in Dauerschleife. Dieser Extreme-Metal-Stil mit den Tribal-Elementen war einfach sehr einzigartig und hat viele Kids damals zum Schlagzeug gebracht!






08. Dissection – "Night's Blood"


Wie ich bereits erwähnt habe, war Extreme Metal damals absolut prägend. Deshalb darf in dieser Liste auch Dissection nicht fehlen. Der Sänger und Gitarrist hat sich später nicht gerade mit Ruhm bekleckert, um es mal vorsichtig auszudrücken. Aber als ich die "Storm Of The Lightsbane" das erste Mal gehört habe, lief über Monate nichts anderes. Die waren damals gerade 19 als die Platte aufgenommen wurde. Der Drum-Sound wird zum Teil heute noch als Referenz genommen und jeder in der Szene weiß sofort Bescheid. Speziell diesen Song hatte ich oft zum Üben auf den Ohren.



09. Led Zeppelin – "When The Levee Breaks"

John Bonham darf in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Seine Power, sein Groove und sein Ausdruck suchen immer noch seinesgleichen. Für mich der beste Rock-Drummer aller Zeiten. Leider so früh verstorben, dass niemand in meiner Generation ihn live erleben durfte. Aber trotzdem können sich alle auf ihn einigen.





10. Queens Of The Stone Age – "Song For The Dead"

Auch Dave Grohl darf in dieser Liste nicht fehlen. Ich war nie ein großer Nirvana-Fan und auch die Foo Fighters haben mir (mit Ausnahme einzelner Songs) nie viel gegeben. Aber "Songs For The Deaf" muss einfach jeder Drummer im Schrank haben. In vielen Diskotheken bis zum Erbrechen gespielt, wurde vor allem "No One Knows". Aber es gibt fast in jedem Song Drum-Hooks, die einfach jeder kennt. Was Dave Grohl hier abgeliefert hat, ist einfach unfassbar einzigartig und wurde so in der Form auch bisher nicht getoppt.





Spotify-Playlist: 10 Songs mit... Long Distance Calling

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.