Newsflash (Metz & Idles, Iggy Pop, Pearl Jam u.a.)

| 0

Detail Neuigkeiten von Metz & Idles, Iggy Pop, Pearl Jam, Ocean Alley, You Me At Six, ZSK, Angelika Express, Sparta, Palila und dem Onkologen von Dave Mustaine.

+++ Metz haben ihre neue Single "Come On Down" mit Idles-Sänger Joe Talbot geteilt. Zuvor teilten die Noise-Punks bereits den neuen Song "Heavens's Gate", den die Band als Soundtrack für das Videospiel "Cyberpunk 2077" bereitstellte. Beide Songs waren bei den Aufnahmen für das aktuelle Album "Atlas Vending" (2020) entstanden. Frontmann Alex Edkins erklärte in einem Statement: "Während der Pandemie habe ich mich für die Idee der Zusammenarbeit interessiert, um die Lücke zu füllen, die durch den Verlust von Livemusik entstanden ist". Talbot selbst sagte zum gemeinsamen Song: "Metz war eine Band, zu der wir aufgeschaut haben, seitdem sie in unser Leben getreten ist und alles besser gemacht hat. Ich werde nie vergessen, wie ich sie das erste Mal gesehen habe, und auch nicht die anderen Male. Mir zu erlauben, mit ihnen zu singen, ist ein Geschenk." Nachdem Metz vergangenes Jahr das Bandequipment gestohlen wurde, konnten sie sich durch eine Spendenaktion wieder erholen und gehen demnächst auf Tour durch Nordamerika. Die Doppelsingle "Come On Down/Heaven's Gate" kann als Seven-Inch bei Sub Pop bestellt werden.

Video: Metz - "Come On Down" (feat. Joe Talbot)

Video: Metz- "Heaven's Gate"

+++ Iggy Pop hat eine EP mit der belgischen Komponistin und Multi-Instumentalistin Catherine Graindorge veröffentlicht. Die Zusammenarbeit kam spontan über eine Radiosendung der BBC zustande. Pop spielte dort zwei Songs von Graindorge, worauf sie ihm eine E-Mail in den Sender schickte, "in der ich ihm mitteilte, dass ich mich sehr geehrt fühle und dass ich mich freuen würde, mit ihm an einem Track zu arbeiten. Es war völlig spontan; ich hätte nie gedacht, dass wirklich etwas passieren würde." Als Pop einer Zusammenarbeit zustimmte, so Graindorge, "sagte er, ich solle ihm einen Track schicken. Ich fing an, zu improvisieren und hatte zu Hause drei Stücke parat. Wir kommunizierten und begannen, Ideen auszutauschen." Graindorge habe dann "über Weihnachten einen weiteren Track aufgenommen, der [Iggy] gepackt hat". "The Dictator" enthält insgesamt vier Songs und kann bei Glitterbeat bestellt werden. Das aktuelle Iggy-Pop-Album "Free" war 2019 erschienen.

Video: Catherine Graindorge feat. Iggy Pop - "The Dictator"

Cover & Tracklist: Iggy Pop - "The Dictator" (mit Catherine Graindorge)

01. "The Dictator"
02. "Mud I"
03. "Mud II"
04. "Iggy"

+++ Pearl Jam haben bei einem Konzert im Madison Square Garden einen Song von Wet Leg neuinterpretiert. Die Version von "Chaise Longue" ist deutlich ruhiger als das Original und wurde in den Song "Daughter" mit eingearbeitet. Beim Konzert ehrten Pearl Jam auch die Opfer des Terroranschlags am 11. September 2001 und traten mit mehreren Prominenten auf, darunter Chad Smith und Josh Klinghoffer, Ersterer immer noch bei den Red Hot Chili Peppers, Letzterer bekanntermaßen nicht mehr.

Video: Pearl Jam - "Chaise Longue" (live)

Video: Pearl Jam - "Purple Rain" (live, mit Josh Klinghoffer)

+++ Ocean Alley haben ihr neues Album "Low Altitude Living" angekündigt. Das vierte Album der Australier soll im Oktober erscheinen. Mit der Ankündigung teilte die Band auch die neue Single "Home" inklusive Musikvideo. Darin machen sie ihrer Heimat und den Menschen dort eine Liebeserklärung. Gitarrist Mitch Galbraith erklärte: "Wir haben uns mehr denn je mit den Menschen und Orten verbunden gefühlt, die uns zu Hause umgeben. Normalerweise wären wir die meiste Zeit des Jahres auf Tour, aber wir hatten das große Glück, die vergangenen zwei Jahre mit den Menschen zu verbringen, die wir lieben." Regisseur W.A.M. Bleakley kommentierte den Clip: "Die Band hat mir bei der Entwicklung eines Konzepts für dieses Video viel Freiheit gelassen. Wir dachten, es wäre cool, einem Protagonisten zu folgen, der die Stadt verlässt und nach Hause geht. Damit es sich episch anfühlt, wollten wir in ein paar Tagen so viel wie möglich abdecken. Deshalb sind wir von Melbourne nach Broken Hill gefahren und haben unterwegs gedreht." "Low Altitude Living" erscheint am 14. Oktober im Eigenvertrieb und kann bald vorbestellt werden. Zuvor wurden bereits die Singles "Touch Back Down" und "Deepest Darkness" ausgekoppelt.

Video: Ocean Alley - "Home"

Stream: Ocean Alley - "Home"

Cover & Tracklist: Ocean Alley - "Low Altitude Living"

01. "Home"
02. "Double Vision"
03. "Touch Back Down"
04. "Perfume"
05. "Drinks And Cigars"
06. "Simple Pleasures"
07. "Parking Fines"
08. "Changes"
09. "Deepest Darkness"
10. "West Coast"
11. "Snake Eyes"
12. "Lapwing"

+++ You Me At Six haben eine neue Single veröffentlicht. "No Future? Yeah Right" entstand in Zusammenarbeit mit Enter Shikari-Sänger Rou Reynolds. Erst vor wenigen Wochen streamte die Band die erste Singleauskopplung "Deep Cuts" zum neuen Album "Truth Decay". Dessen Erscheinugsdatum ist noch nicht bekannt.

Video: You Me At Six - "No Future? Yeah Right"

+++ ZSK haben eine weitere Single aus ihrem kommenden Album "Hassliebe" geteilt. "Scheisstyp" folgt auf den Anti-Kriegssong "Himmel" sowie den Titeltrack und ist damit der dritte Vorbote des Albums. Darauf beschäftigt sich die Deutschpunk-Band mit toxischer Männlichkeit und holt sich dafür die Unterstützung von Attic-Stories-Frontfrau Ramona Aufinger. "Wir sind uns sehr bewusst, dass auch in der Punkszene vor allem Männer auf den Bühnen zu sehen sind", sagt ZSK-Sänger Joshi. "Wir haben deshalb auf der ganzen Tour fast jeden Abend Bands mit Frauenanteil dabei. Sicherlich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, aber wir finden es total wichtig Musikerinnen sichtbar zu machen, damit sich hoffentlich bald noch mehr Frauen dafür entscheiden, Musik zu machen." Attic Stories begeleiten ZSK auch auf einem Teil der anstehenden, ausgedehnten Tour durch den deutschsprachigen Raum, Tickets gibt es über die Bandhomepage. "Hassliebe" erscheint am 10. Februar und kann im Bandshop vorbestellt werden.

Stream: ZSK - "Scheisstyp" (feat. Ramona Aufinger)

Stream: ZSK - "Scheisstyp" (feat. Ramona Aufinger)

Live: ZSK (2022)

23.09. Würzburg - Posthalle
24.09. Chemnitz - AJZ Talschock
30.09. Magdeburg - Factory
01.10. Osnabrück - Rosenhof
21.10. Ludwigsburg - Scala
22.10. Regensburg - Alte Mälzerei
09.12. Ulm - Roxy
10.12. Erlangen - E-Werk
09.02. Köln - Carlswerk Victoria
10.02. Lindau - Club Vaudeville
11.02. Wien - Arena
16.02. Frankfurt/Main - Das Bett
17.02. Solothurn - Kulturfabrik Kofmehl
18.02. München - Backstage
24.02. Berlin - Astra Kulturhaus
25.02. Hamburg - Markthalle

+++ Angelika Express feiern ihr 20-jähriges Jubiläum. Zu ihrem Geburtstag laden die Kölner Indiepunks am 23. September zum großen Fest ins Luxor ein. Dabei werden sie unterstützt von Klee, Illegale Farben und Shirley Holmes. Im Anschluss gibt es eine Aftershowparty. Karten sind bereits erhältlich.

Tweet: Angelika Express kündigen Jubiläumsparty an

+++ Sparta haben einen neue Song inklusive Video geteilt. "Mind Over Matter" ist die erste Singleauskopplung ihres kommenden, fünften Albums "Sparta". Die Platte wird am 14. Oktober bei Dine Alone erscheinen und kann schon vorbestellt werden. Das Musikvideo produzierte Jesse Deflorio. Dabei werden zwei Kleinganoven bei ihren Machenschaften begleitet.

Video: Sparta - "Mind Over Matter"

+++ Palila haben die Termine ihrer anstehenden Tour bestätigt. Anfang Oktober ist die Indie-Rock-Band mit ihrem Debütalbum "Rock'n'Roll Sadness" aus dem November 2021 unterwegs. Begleitet werden sie dabei unter anderem von den Hamburgern Entropy. Zudem arbeitet die Band bereits an einem Nachfolger, sodass es auch einige neue Songs zu hören geben dürfte. Tickets gibt es über die jeweiligen Locations und örtlichen Veranstalter:innen.

Live: Palila (2022)

01.10. Hamburg - Molotow
07.10. Bielefeld - Extra Blues Bar
08.10. Osnabrück - Trash
09.10. Braunschweig - Spunk
12.10. Münster - Rare Guitar
13.10. Würzburg - L Club
14.10. Erlangen - Transfer
15.10. Ibbenbüren - JKZ Scheune

+++ Der Onkologe von Dave Mustaine ist unter die Songwriter gegangen. Das klingt makaberer als es ist: In einem Interview hat Dr. Anthony J. Cmelak vom University Medical Centre in Nashville erzählt, dass Megadeth-Frontmann Dave Mustaine sich während seiner Behandlung an Cmelaks Wissen über Strahlung für den Song "Dogs Of Chernobyl" bedient hat. "Ich glaube, [Mustaine] wollte eine anschauliche Terminologie dafür, wie sich die Körperfunktionen verändern, wenn man massiven Strahlungsdosen ausgesetzt ist", so Cmelak. "Er wollte auch das Flair von jemandem, der zurückgelassen wird... Ich habe mich daran orientiert, und es kam sehr schnell zustande." Während Anspielungen auf die Tschernobyl-Katastrophe im ganzen Song zu hören sind, sind Cmelaks medizinische Beschreibungen am deutlichsten in der vierten Strophe wahrnehmbar. In der singt Mustaine, dass "Übelkeit mein Gehirn überwältigt" und bringt Anspielungen auf "Magenkrämpfe, undichte Eingeweide" und "gurgelnder Speichel" unter. Mustaine hatte im Juni 2019 seine Krebserkrankung öffentlich gemacht, mittlerweile hat der Megadeth-Frontmann die Krankheit aber besiegt, sodass die Thrash-Institution im September ihr 16. Album "The Sick, The Dying... And The Dead!" veröffentlichen konnte.

Stream: Megadeth - "Dogs Of Chernobyl"

0 Kommentare

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.