Newsflash (The Cure, Peter Fox, Turbostaat u.a.)

| 5

Detail Neuigkeiten von The Cure, Peter Fox, Turbostaat, Def Leppard & Mötley Crüe, Sleaford Mods & Orbital, Petrol Girls, The Sword, Billy Nomates, dem Record Store Day, Circa Survive, The C.I.A, Big | Brave, Leftovers, ZSK und Flittern.

+++ The Cure haben einen weiteren Song live vorgestellt. Der bereits vierte Live-Vorgeschmack auf ihr neues Album "Songs Of A Lost World" trägt wohl den Titel "I Could Never Say Goodbye" und wurde von den Goth-Ikonen bei ihrer Show in Krakau erstmals gespielt. Zuvor hatten sie bereits "Alone", "Endsong" und "And Nothing Is Forever" bei weiteren Terminen der aktuellen Tour gespielt. Die Texte des schweren Songs scheinen sich auf Robert Smiths Äußerungen zu beziehen, wonach das neue Material durch eine Reihe von familiären Verlusten geprägt wurde. Das neue Album soll wahrscheinlich noch in diesem Jahr angekündigt werden, ein genaues Datum nannten Smith und Co. allerdings nicht. Ab Ende Oktober sind The Cure dann auch in Deutschland untewegs - eventuell sogar mit weiteren neuen Songs.

Live-Video: The Cure - "I Could Never Say Goodbye"

Live: The Cure

23.10. Wien - Marx Halle
29.10. München - Olympiahalle
06.11. Genf - Arena
17.11. Frankfurt/Main - Festhalle Frankfurt
19.11. Basel - St. Jakobshalle
21.11. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle
22.11. Köln - Lanxess Arena

+++ Peter Fox hat eine neue Single veröffentlicht. Der Seeed-Sänger veröffentlichte das erste Mal seit 14 Jahren wieder Musik als Solokünstler. Die Single "Zukunft Pink" wurde zusammen mit der Sängerin Inéz Schaefer aufgneommen. In dem Musikvideo steht der selbsternannte "Stadtaffe" erneut vor dem Moloch Berlin: Hinterhöfe, Hochhäuser, Straßenfeuer vor der Großstadtsilhouette. Dennoch sieht die Zukunft rosig aus: "Power To The People/ Frauen rulen die Welt", heißt es in der Single. Erst vor kurzem bestätigte das Hurricane Festival und das Southside Festival Peter Fox überraschend als einen der Headliner. Ein neues Album wurde indes noch nicht bestätigt.

Video: Peter Fox - "Zukunft Pink" (feat Inéz)

+++ Turbostaat haben ihre Krankmeldung verlängert. Die Konzerte in Trier, Aschaffenburg, Bremen und Oldenburg fallen ersatzlos aus, die Karten können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. "Bitte seid uns nicht böse, wenn die Rückzahlung über unseren eigenen Ticket Shop länger dauert. Danke und passt auf euch auf", schreibt die Band ihren Fans über Instagram. Ende Juli sagten die Husumer einige Konzerte aufgrund eines Herzinfarkt mit folgender Notoperation eines Bandmitglieds ab und sagten im September noch weitere Termine ihrer Tour ab.

Instagram-Post: Turbostaat sagen restliche Konzerte ab

+++ Mötley Crüe und Def Leppard haben eine gemeinsame Welttournee angekündigt. Im Mai und Juni sind die beiden Hardrock-Bands bei drei Konzerten in Mönchengladbach, München und Hannover dann auch auf deutschen Bühnen zu erleben. "Nachdem wir mit unserer gigantischen Sommertournee durch die USA und Kanada in diesem Jahr endlich wieder auf Tour gehen konnten, sind wir mehr als begeistert, im kommenden Jahr mit dieser fantastischen Show in vielen Städten der Welt auftreten zu können", sagte Joe Elliott von Def Leppard zur Ankündigung. "Mit dem Europa-Auftakt in Sheffield, wo vor 45 Jahren für uns alles begann. Wir freuen uns wahnsinnig darauf, euch bald wiederzusehen!" Tickets für die Deutschlandkonzerte sind ab dem 28. Oktober 10 Uhr im allgemeinen Vorverkauf erhältlich. Paypal-Prio-Tickets und Magentamusik-Prio-Tickets gibt es schon ab dem 26. Oktober 10 Uhr, der Ticketmaster-Vorverkauf startet am 27. Oktober um 10 Uhr.

Live: Mötley Crüe & Def Leppard - The World Tour

25.05. Mönchengladbach - Sparkassenpark
27.05. München - Königsplatz
03.06. Hannover - Expo Plaza

+++ Sleaford Mods haben an der neuen Single von Orbital mitgewirkt. "Dirty Rat" vereint die treibenden Beats des Techno-Duos Orbital mit den harschen Texten von Sleaford Mods' Rapper Jason Williamson. "Dieser Track ist ein riesiger Großbuchstabe", erklärt Paul Hartnoll von Orbital. "Wie im 'Book of Kells', wo der allererste Buchstabe immer vom Mönch groß geschrieben wird, wenn er seine illustrierten Bordüren macht. Es hat diesen Old-School-Dance-Vibe mit Anklängen an Cabaret Voltaire und sogar an The Shamen. Es ist ein bisschen Punkrock, schön laut. Ein wirklich erfrischender Track, der zum Aufwachen anregt. Und Jason ist einfach brillant!" Orbital kündigten in dem Zuge ihr neues Album "Optical Delusion" an, das am 17. Februar via London Records erscheint. Sleaford Mods veröffentlichten erst letztes Jahr ihr Album "Spare Ribs".

Video: Orbital & Sleaford Mods - "Dirty Rat"

Cover & Tracklist: Orbital - "Optical Delusion"

01. "Ringa Ringa (The Old Pandemic Folk Song)" (feat. The Mediaeval Baebes)
02. "Day One" (feat. Dina Ipavic)
03. "Are You Alive?" (feat. Penelope Isles)
04. "You Are The Frequency" (feat. The Little Pest)
05. "The New Abnormal"
06. "Home" (feat. Anna B Savage)
07. "Dirty Rat" (with Sleaford Mods)
08. "Requiem For The Pre Apocalypse"
09. "What A Surprise" (feat. The Little Pest)
10. "Moon Princess" (feat. Coppe)

+++ Petrol Girls haben ihre anstehende Europatournee abgesagt. "Es tut uns sehr leid, dass wir unsere kommenden Headline-Shows im November absagen müssen. Es war eine wirklich schwierige Entscheidung, die wir treffen mussten. Aber eine Kombination aus psychischen Problemen, den Problemen, diese Band mit unseren Jobs und anderen Aspekten unseres Lebens unter einen Hut zu bringen, sowie die Art und Weise, wie das Touren seit der (anhaltenden) Pandemie noch schwieriger und unsicherer geworden ist, hat dazu geführt, dass wir alles auf Eis legen müssen", schreibt die Polit-Punk-Band in ihrem Statement. "Die Gesundheit und das Wohlergehen aller in dieser Band muss unsere Priorität sein, und wir brauchen etwas Zeit, um herauszufinden, wie wir die Band in einer Art und Weise führen können, die dies in dieser immer schwieriger werdenden Tournee-Landschaft und den steigenden Lebenshaltungskosten widerspiegelt." Tickets können ab sofort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. Petrol Girls veröffentlichten im Juni ihr neues Album "Baby", mit dem sie auf Tour gehen wollten.

Abgesagt: Petrol Girls

03.11. München - Strom
09.11. Köln - Gebäude 9
10.11. Berlin - Hole44
11.11. Hamburg - Logo
12.11. Münster - Gleis 22

+++ The Sword lösen sich auf. In einem Social-Media-Post schrieb Sänger/Gitarrist John D. Cronise: "Es ist an der Zeit, die lange und geschichtsträchtige Karriere von The Sword zu einem Ende zu bringen." Er schrieb weiter: "Ich sehe es als meine Pflicht an, euch mitzuteilen, dass ich nach reiflicher Überlegung zu dem schwierigen Schluss gekommen bin, dass es an der Zeit ist, die lange und bewegte Karriere von The Sword zu beenden. Als ich die Band 2004 gründete, konnte ich nur auf den Erfolg hoffen, den wir heute haben, und ich schätze mich sehr glücklich, dass ich fast zwei Jahrzehnte lang damit meinen Lebensunterhalt bestreiten konnte. In dieser Zeit habe ich alles gesagt und getan, was ich mit The Sword jemals sagen und tun wollte, und so ist die Zeit für mich gekommen, mich anderen Dingen zuzuwenden." Im Jahr 2020 hatten The Sword noch die karriereumfassende Compilation "Chronology: 2006-2018" veröffentlicht. Davor hatten sie 2018 ihr wohl letztes Album "Used Future" herausgebracht. Die texanische Metalband war 2003 entstanden und hatte sechs Studioalben veröffentlicht.

Instagram-Post: John D. Cronise gibt Auflösung von The Sword bekannt

+++ Billy Nomates hat ihre neueste Single "Saboteur Forcefield" mit dazugehörigem Video veröffentlicht. Der Song ist der zweite Vorgeschmack auf das zweite Studioalbum "Cacti" der aus Bristol stammenden Songwriterin, Produzentin und Multi-Instrumentalistin Tor Maries. Zuvor war bereits "Balance Is Gone" erschienen. Das zweite Billy-Nomates-Album erscheint am 13. Januar über Invada und kann unter anderem direkt bei Bandcamp vorbestellt werden. Über den Song sagt Maries: "Ich denke, es geht um den unvermeidlichen, schwachen Kampf gegen das Gefühl und den Fortschritt." Im selben Atemzug kündigte sei außerdem Tourdaten für Europa im März und April 2023 an.

Video: Billy Nomates - "Saboteur Forcefield"

Live: Billy Nomates

28.03. Zürich - Bogen F
29.03. München - Milla
31.03. Berlin - Badehaus Berlin
02.04. Hamburg - Molotow
04.04. Köln - Blue Shell

+++ Der Record Store Day Black Friday hat neue exklusive Veröffentlichungen nachgemeldet. Auf der bereits im September veröffentlichten Liste finden sich demnach auch limitierte Auflagen eines Livealbums von Joe Strummer oder auch die Erstauflage von "Dream Widow", dem gleichnamigen Soloprojekt von Dave Grohl. Die Drums hatte noch der verstorbene Foo Fighters-Schlagzeuger Taylor Hawkins eingespielt. Die aktualisierte Liste findet ihr auf der Webseite des Record Store Day.

+++ Circa Survive haben eine neues Album angekündigt. Nachdem 2021 die beiden EPs "A Dream About Love" und "A Dream About Death" erschienen waren, bringt die Band aus Philadelphia nun ein Bundle heraus, welches beide EPs vereint. "Two Dreams" erscheint am 16. Dezember über Warner und wird in unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung stehen. Circa Survive hatten erst diese Woche eine unbefristete Schaffenspause angekündigt. Zu der Bestätigung der Neuauflage präsentierte die Gruppe eine Studio-Session mit der Performance von "Imposter Syndrome".

Video: Circa Survive - "Imposter Syndrome"

+++ The C.I.A haben ein neues Album angekündigt. Das Trio, bestehend aus Ty Segall, seiner Ehefrau Denée Segall und The Cairo Gang-Singer/Songwriter Emmett Kelly, veröffentlicht sein neues Album "Surgery Channel" am 20. Januar bei In The Red. Zu der Ankündigung veröffentlichte die Band ein Musikvideo zur Titelsingle "Impersonator". Das Video hatte Denée Segall zusammen mit Joshua Erkman produziert. Das Album kann schon im Internet vorbestellt werden.

Video: The C.I.A - "Impersonator"

Cover & Tracklist: The C.I.A - " Surgery Channel "

01. "Introduction"
02. "Better"
03. "Inhale Exhale"
04. "Impersonator"
05. "Surgery Channel"
06. "Surgery Channel II"
07. "Bubble"
08. "You Can Be Here"
09. "The Wait"
10. "Construct"
11. "Under "
12. "Over"

+++ Big | Brave haben ihr neues Album "Nature Morte" angekündigt. Das erscheint am 24. Februar über Thrill Jockey und kann dort auch schon vorbestellt werden. Die Ankündigung kommt mit dem dröhnenden Titeltrack "Carvers, Farriers And Knaves". Der Song ist ein Kommentar zur Unterwerfung der Weiblichkeit. Gitarrist und Sänger Robin Wattie sagte dazu: "Es ist gewalttätig und schrecklich. Es ist vernichtend und beängstigend. Es ist alltäglich und grundlegend. Es ist katastrophal und entmutigend." Erst letztes Jahr hatte das kanadische Sludge/Drone-Trio das Album "Leaving None But Small Birds" mit The Body veröffentlicht.

Stream: Big | Brave - "Carvers, Farriers And Knaves"

Cover & Tracklist: Big | Brave - "Nature Morte"

01. "Carvers, Farriers And Knaves"
02. "The One Who Bornes A Weary Load"
03. "My Hope Renders Me A Fool"
04. "The fable Of Subjugation"
05. "A Parable Of The Trusting"
06. "The Ten Of Swords"

+++ Leftovers haben ein neues Musikvideo geteilt. Der Song "Gesicht" stammt von der Platte "Krach", die am 28. Oktober erscheinen wird. Das Debütalbum erscheint bei Phat Penguin. Im Labelshop kann neben Merch auch die Platte schon vorbestellt werden. Nach der Veröffentlichung geht die Band auf eine Clubtour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Viele Veranstaltungen sind schon ausverkauft, aber einzelne Karten sind noch übrig und können an den Abendkassen erworben werden.

Video: Leftovers - "Gesicht"

Live:Leftovers

30.10. Fluc - Wien
02.11. Conne Island - Leipzig
05.11. Stadtwerkstatt - Linz
19.11. Groove Station - Dresden
21.11. Täubchenthal - Leipzig
22.11. Backstage - München
29.11. Rotunde - Bochum
30.11. Club Bahnhof Ehrenfeld - Köln
01.12. Molotow - Hamburg 02.12. Cassiopeia - Berlin 04.11. Freizeithalle - München

+++ ZSK haben auch ein neues Musikvideo geteilt. Aus dem kommenden Album "Hassliebe" koppelten die Polit-Punks die vierte Single aus. Zuvor hatte die Band schon "Scheisstyp", "Himmel" und den Titeltrack "Hassliebe" vorab veröffentlicht. Das Video zu "Neuanfang" fängt das Leben von Punks ein und zeigt es von seiner unbeschwerten und freien Seite. ZSK gehen noch dieses Jahr auf Tour. Karten für die Shows können an den üblichen Vorverkaufstellen erworben werden. Das Album kann auch schon vorbestellt werden.

Video: ZSK - "Neuanfang"

Live: ZSK

21.10. Ludwigsburg - Scala
22.10. Regensburg - Alte Mälzerei
09.12. Ulm - Roxy
10.12. Erlangen - E-Werk
09.02. Köln - Carlswerk Victoria
10.02. Lindau - Club Vaudeville
11.02. Wien - Arena
16.02. Frankfurt/Main - Das Bett
17.02. Solothurn - Kulturfabrik Kofmehl
18.02. München - Backstage
24.02. Berlin - Astra Kulturhaus
25.02. Hamburg - Markthalle

+++ Flittern haben zum Release ihres Debütalbums ein Video zum Song "Alman Angst" veröffentlicht. Sänger Sebastian Riddle wird darin langsam zum Clown geschminkt, während er den gesellschaftskritischen Text in die Kamera singt. Das Album "Flittern" ist ab heute via Unter Schafen erhältlich. Dazu spielen Flittern heute ab 18 Uhr eine Akustik-Show im Kölner Laden PopSub.

Video: Flittern - "Alman Angst"

Kommentare (5) | » schreiben

DANNYDEVITO,

Dream WIDOW, nicht window… meine Güte, wer liest beim Visions eigentlich Korrektur?

Oliver Scholl,

Meine Güte, man kann aber auch pedantisch sein! Wer ein bisschen Ahnung hat, der weiß, dass ein flüchtiges Online-Medium wie die VISIONS News nicht Korrektur gelesen bzw. lektoriert wird! Außerdem müsste der Lektor dann den korrekten Namen dieser "Band" kennen. Es wundert mich, dass Du über die anderen - viel offensichtlicheren - Rechtschreib- und Grammatikfehler so "gnädig" hinwegsiehst!

DANNYDEVITO,

Ach Scholl, du musst auch zu allem deinen Senf dazugeben. Fragt sich, wer hier pedantisch ist… du wartest ja förmlich darauf, zurückzuschießen. Auch ein flüchtiges Onlinemedium wie die Visions kann sich da durchaus den Anspruch setzen, dass Texte lektoriert werden, wie du es so schön nennst. Ein Visions-Liebling wie Dave Grohl wäre nicht erfreut, wenn seine Band falsch geschrieben wird. Außerdem… hast du nachts um 3.50 Uhr nichts besseres zu tun? RadioQ würde sagen… geh schlafen.

Dennis Drögemüller,

Danke für den Hinweis, ist korrigiert, ein paar andere Fehler ebenso. Natürlich wird auch Online alles Korrektur gelesen, umso ärgerlicher, wenn solche Fehler im Produktionsstress durchrutschen.

DANNYDEVITO,

Danke Dennis, war ja auch nicht bös gemeint. Ich lese Visions schon seit den 90ern und bin von euch gute Qualität gewohnt, daher mein Hinweis. LG

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.